Junges Orchester Kreuzau e.V.

Anmeldung

Anmeldung


Facebook Google+ YouTube
Musikschule Kreuzau

Presse

[zur Presseartikelübersicht]

Junges Orchester Kreuzau e.V.

29.10.2010

Amtsblatt für die Gemeinde Kreuzau

Tipps von den Big Band-Profis für das Herbstkonzert

Mal laute, mal leise, mal schnelle, mal langsame Töne klangen am ersten Oktobersamstag aus allen Räumen des Bürgerhauses. Es war nicht zu überhören, das Junge Orchester bereitete sich auf sein diesjähriges Herbstkonzert vor. Wie vor jedem Konzert muss in der „heißen Phase“ besonders viel geprobt werden. Doch diesmal war alles etwas anders als sonst. John Kikken hatte sich etwas besonderes einfallen lassen und sich Unterstützung von fünf Kollegen geholt. Peter, Addi, Ralph und zweimal Christoph, allesamt gestandene Profis, knöpfen sich die JOK-Register einen Tag lang intensiv vor.
Oben, unter dem Dach des Bürgerhauses probten das „tiefe Blech“ und die Trompeten, unten die Holzbläser. Und während sich zehn Saxophonisten das kleine Büro der Musikschulleiterin teilen mussten, beanspruchten die Schlagzeuger wie immer den meisten Platz. Auf dem Übungsprogramm standen viel Swing und Rock’n Roll. Da kennen sich die Dozenten bestens aus, denn sie alle sind Musiker der Big Band der Bundeswehr. Im Anschluss an den Besuch in Kreuzau saßen sie bereits im Flieger nach Berlin für die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Workshop heißt Arbeit und das sah man den müden Gesichtern der JOK-Musiker am Abend auch an. Doch alle waren begeistert. In den Satzgruppen konnte sich keiner verstecken. Aufeinander hören war wichtig, auf sich und auf die anderen. Klar, dass nach einem solchen Probentag noch nicht alles perfekt sein kann. Das weiß auch John Kikken, der zum Abschluss das Orchester in einer Gesamtprobe wieder zusammenführte. In den Reihen saßen die Dozenten und gaben letzte Tipps. Viel Gutes hat der Dirigent an diesem Tag gehört. Wichtiger aber noch, dass jeder Ton passte, war die Motivation und die Vorfreude auf das baldige Herbstkonzert, die er beim Orchester spürte. Das findet statt am Samstag, den 30.Oktober, um 19.00 Uhr in der Kreuzauer Festhalle. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.
Das Junge Orchester Kreuzau hat derzeit rund 60 junge und jung gebliebene Mitglieder im Alter von 15 bis 50 Jahren. Wer Lust und Freude am gemeinsamen musizieren hat, ist herzlich eingeladen, bei den regelmäßig stattfin
denden Dienstagsproben ab 19.00 Uhr im Bürgerhaus vorbeizuschauen und hereinzuhören. Verstärkung ist immer willkommen! Weitere Infos zum Jungen Orchester Kreuzau finden sich unter http://jungesorchesterkreuzau.de/.

Das gesamte Amtsblatt im Internet: http://www.kreuzau.de/bs/amtsblatt/downloads/2010/10_2010.pdf (pdf, 3.6 MB)

Information

Impressum | XHTML 1.0 | XHTML 1.0 | CSS 2.1