Junges Orchester Kreuzau e.V.

Anmeldung

Anmeldung


Facebook YouTube
Musikschule Kreuzau

Aktuelles

Herbstkonzert

05.09.18

Autor: Regina Küpper

Plakat

Das Junge Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken lädt zu seinem Konzert am Samstag, 13. Oktober 2018, um 19.00 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein.
Traditionell eröffnet das sinfonische Jugendorchester das Konzert. Das Orchester, ein Ensemble der Musikschule des Jungen Orchesters Kreuzau e.V., vereint mehr als 25 Musikerinnen und Musiker zwischen 10 und 16 Jahren, die an der Musikschule an Streich-, Blas oder Schlaginstrumenten ausgebildet werden. Hier steht die Freude am gemeinsamen Spiel an erster Stelle.

In diesem Jahr wird es ein ganz besonderer Abend, da es das letzte Konzert von John Kikken als musikalischem Leiter sein wird!

Sommerabendkonzert 2018

26.06.18

Einladung zum JOK Frühjahrskonzert

27.03.18

Autor: Johannes Kaptain

Das Junge Orchester Kreuzau unter der Leitung von John Kikken und das sinfonische Jugendorchester unter dem Dirigat von Ruth Kniprath laden Sie herzlich zum diesjährigen Frühjahrskonzert am 21.04.2018 um 19 Uhr in der Festhalle Kreuzau ein.

Mit einem abwechslungsreichen und bunten Programm möchten die Musikerinnen und Musiker mit Ihnen den Frühling begrüßen und die kalten Wintertage hinter sich lassen.

Traditionell eröffnet das sinfonische Jugendorchester auch in diesem Jahr wieder das Frühjahrskonzert des Jungen Orchesters. Das Orchester, ein Ensemble der Musikschule des Jungen Orchesters Kreuzau e.V., vereint 23 Musikerinnen und Musiker zwischen 10 und 16 Jahren, die an der Musikschule an Streich-, Blas- oder Schlaginstrumenten ausgebildet werden. Hier steht die Freude am gemeinsamen Spiel an erster Stelle. Aus seinem vielfältigen Repertoire präsentiert das Orchester beim diesjährigen Frühjahrskonzert u.a. Film- und Rockmusik.

Das Junge Orchester Kreuzau zeigt in der Auswahl der Stücke seine musikalische Vielfalt. Den Rahmen bilden traditionelle Konzertmärsche. Bekannte Filmmelodien aus der Feder von Enrico Morricone führen die Zuhörer in die Welt der Schauspielerinnen und Schauspieler. Das musikalische Genre „Musical“ wird durch eine Zusammenstellung von Titeln aus der „West Side Story“, deren Komponist Leonard Bernstein in diesem Jahr seinen hundertsten Geburtstag feiern würde, vertreten.

Hauptwerke sind diesmal „Joss Fritz“, eine musikalische Erzählung zu den Bauernkriegen, sowie die dreiteilige „English Folk Song Suite“ von Ralph Vaughan Williams. Beide Werke hat das Orchester in besonders intensiver Probenarbeit erarbeitet, die das Publikum
hoffentlich entsprechend honorieren wird.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Frühjahrskonzertes sind die Jubilar-Ehrungen, die durch den Vorstand vorgenommen werden. Hier zeigt sich immer wieder die langjährige Verbundenheit der Mitglieder mit dem Orchester.

Karten zum Preis von 12 € für Erwachsene und 6 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 17.04.2018 bei der Geschäftsführerin Regina Küpper telefonisch (Tel. 02422/7224) oder per Email (regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden.

Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, den 20.04.2018 in der Zeit von 18.00 bis 18.45 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Die Musiker und Musikerinnen freuen sich darauf, mit Ihnen zusammen am 21.04.2018 in der Kreuzauer Festhalle einen schönen Abend zu verbringen.

Wir suchen zum 1. September 2018 einen Dirigenten (m/w) als musikalische Leitung des Orchesters

04.03.18

Termine 2018

21.02.18

Weihnachtskonzert

04.12.17

70.Geburtstag Kurt Kappes

09.11.17

Autor: Regina Küpper

Das JOK gratuliert seinem Ehrenmitglied Kurt Kappes recht herzlich zum heutigen 70. Geburtstag.
Lieber Kurt, wir wünschen Dir vor allem Gesundheit und weiterhin viel Freude an der Musik.

Im Namen aller Aktiven, des Dirigenten, der Musikschulleitung und der anderen Ehrenmitglieder

Regina

„Kontraste“ beim Herbstkonzert des Jungen Orchesters

08.09.17

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken lädt zu seinem Konzert am Samstag, 14. Oktober 2017, um 19 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein.

Traditionell eröffnet das sinfonische Jugendorchester das Konzert. Das Orchester, ein Ensemble der Musikschule des Jungen Orchesters Kreuzau e.V., vereint mehr als 25 Musikerinnen und Musiker zwischen 10 und 16 Jahren, die an der Musikschule an Streich-, Blas- oder Schlaginstrumenten ausgebildet werden. Hier steht die Freude am gemeinsamen Spiel an erster Stelle. Aus seinem vielfältigen Repertoire präsentiert das Jugendorchester beim Herbstkonzert unter anderem „Jupiter“ aus der Orchestersuite „Die Planeten“ von Gustav Holst und die Musik zur Serie „The Simpsons“ von Danny Elfman.

Im Anschluss daran wird das Junge Orchester Kreuzau unter der bewährten Leitung von John Kikken seine musikalische Vielfalt beweisen. Unter dem Motto „Kontraste“ erklingen sowohl Marschklänge, Variationen über das berühmte italienische Volkslied „Funiculi-Funicula“ sowie Melodien aus dem Musical von George Gershwin „Ein Amerikaner in Paris“. Schwerpunkt sind diesmal Titel aus zahlreichen Filmen u.a. „Der Pate“, „La-La- Land“ oder „Fluch der Karibik“. Der Bereich der Popmusik ist mit einem Medley von Phil Collins vertreten.

Karten zum Preis von 12 € für Erwachsene und 6 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 10.10.2017 beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422/6711, schaefer.h49@gmail.com) oder bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422/7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden.

Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 13.10.2017 in der Zeit von 19 bis 20 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das JOK und das sinfonische Jugendorchester freuen sich darauf, möglichst viele Besucher am 14. Oktober zum diesjährigen Herbstkonzert begrüßen zu dürfen.

Plakat

Danke!!!

21.07.17

Autor: Volker Laufenberg

Liebes JOK,
lieber John,

wir möchten uns ganz herzlich bei Euch für einen wahnsinnig tollen Abend bedanken.

Das Ständchen in unserem Garten, die Begleitung im Zug und das kurze Konzert in der Rather "Sauna" hat unserem Königsball etwas ganz besonderes gegeben. Unsere Gäste waren hellauf begeistert.

Es war uns eine Ehre das JOK bei uns zu haben.

Es grüßt Euch das Rather Königspaar
Petra und Volker

alt

alt

Musikschulfest

28.06.17

Autor: Yannick Hüttl

Am Sonntag den 02.07.2017 findet das Musikschulfest der Musikschule Kreuzau statt!

Für beste Unterhaltung sowie Kaffe und Kuchen ist gesorgt.

Auch die möglichkeit verschiedene Instrumente im Instrumentenkarussell kennen zu lernen ist einen Besuch im Gymnasium Kreuzau wert.

Wir freuen uns Sie alle am Sonntag begrüßen zu dürfen.

Sommerabendkonzert

19.06.17

Musikschulfest

19.06.17

Nachwuchs bei JOK-Mitgliedern

14.05.17

Autor: Regina Küpper

Das JOK gratuliert Laura und Christoph von Herzen zur Geburt ihres Sohnes Jakob am 07.05.2017.
Mutter und Kind sind gesund - der Vater sicherlich vor Aufregung geschafft.
Wir wünschen der kleinen Familie für die Zukunft alles Gute.

Für das JOK
Regina

Einladung zum Frühjahrskonzert 2017

28.02.17

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau unter der Leitung von John Kikken und das sinfonische Jugendorchester unter dem Dirigat von Ruth Kniprath laden Sie herzlich zum alljährlichen Frühjahrskonzert in der Festhalle Kreuzau ein.
Mit einem abwechslungsreichen und bunten Programm möchten die Musikerinnen und Musiker mit Ihnen den Frühling beginnen und die kalten Wintertage hinter sich lassen.

Plakat

Traditionell eröffnet das sinfonische Jugendorchester in diesem Jahr wieder das Frühjahrskonzert des Jungen Orchester Kreuzau.
Das Orchester, ein Ensemble der Musikschule des Jungen Orchesters Kreuzau e.V., vereint 25 Musikerinnen und Musiker zwischen 10 und 16 Jahren, die an der Musikschule an Streich-, Blas- oder Schlaginstrumenten ausgebildet werden. Die Freude am gemeinsamen Spiel steht hier an erster Stelle. Aus seinem vielfältigen Repertoire präsentiert das Orchester beim Frühjahrskonzert unter anderem Antonio Vivaldis „Frühling“ aus „Die vier Jahreszeiten“ und die Originalkomposition „Pastoral Pictures“ von Roland Kernen.

Das Junge Orchester Kreuzau zeigt in der Auswahl der Stücke seine musikalische Vielfalt.
Den Rahmen bilden traditionelle und ganz neu komponierte Konzertmärsche. Bekannte Melodien aus dem letzten „Star Wars“- Film oder alten „James-Bond“-Filmen sowie TV-Serien führen in die Welt der Schauspielerinnen und Schauspieler. Das Musical wird in diesem Jahr durch eine Zusammenstellung von Titeln aus Disneys „Tarzan“ vertreten.
Sinfonisches Hauptwerk ist diesmal „La Storia“ von Jacob de Haan. Hier hat das Orchester besonders intensive Probenarbeit hineingesteckt, die das Publikum hoffentlich entsprechend honorieren wird.
Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Frühjahrskonzertes sind die Ehrungen, die durch den Vorstand vorgenommen werden. Hier zeigt sich immer wieder die langjährige Verbundenheit der aktiven Mitglieder mit dem Orchester.

Karten zum Preis von 12 € für Erwachsene und 6 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 21.03.2017 beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422/6711, schaefer.h49@gmail.com) oder bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422/7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden.

Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 24.03.2017 in der Zeit von 19 bis 20 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Die Musiker und Musikerinnen freuen sich darauf, mit Ihnen zusammen am 25.03.2017 um 19 Uhr in der Festhalle in Kreuzau einen schönen Abend zu verbringen.

Deutschland musiziert – über drei Millionen aktive Laien

17.02.17

Autor: Dorothee Liebe

WIESBADEN – In Deutschland musizieren rund 3,1 Millionen Personen in einem verbandlich organisierten Laienchor oder einer Laieninstrumentalgruppe beziehungsweise deren konfessionellen Pendants. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entspricht das 38 Personen je 1 000 Einwohner in Deutschland.
Im Unterschied zu professionellen Musikerinnen und Musikern wird in Laienchören und -instrumentalgruppen ohne erwerbswirtschaftliche Absichten miteinander musiziert.
Die Zahl der Berufsmusikerinnen und -musiker sowie -sängerinnen und -sänger lag in Deutschland laut Mikrozensus 2015 bei rund 64 000 Personen, wobei die Musikerinnen und Musiker einen Anteil von 82 % ausmachten.
Die Betätigungsfelder professioneller Musikerinnen und Musiker sind unter anderem die öffentlich geförderten Orchester in Deutschland. Allein der Deutsche Bühnenverein e. V. zählte in der Spielzeit 2013/2014 insgesamt 130 öffentlich geförderte Orchester. Darunter gab es die meisten in Nordrhein-Westfalen (22). Insgesamt waren deutschlandweit in diesen Orchestern rund 9 900 aktive Musikerinnen und Musiker beschäftigt.
Diese und weitere Kennzahlen wurden im Rahmen des Projektes „Aufbau einer bundeseinheitlichen Kulturstatistik“ im Auftrag der Kultusministerkonferenz sowie der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien veröffentlicht. Ermöglicht wurde diese umfassende Datenrecherche und -aufbereitung durch die Zusammenarbeit des Statistischen Bundesamtes mit den bedeutendsten Musikverbänden in Deutschland. Das Ergebnis ist ein umfassender Bericht zur Kultursparte Musik.
Für die Anzahl der musizierenden Laien in Deutschland wurden Daten verschiedener Verbände aus den Jahren 2013, 2015 sowie der Spielzeit 2015/2016 zusammengefasst.

Quelle: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2017/02/PD17_052_216.html

Weihnachts- und Neujahrsgrüsse

09.01.17

Autor: Regina Küpper

Hallo zusammen,

auch in diese Jahr haben wir wieder zahlreiche Grüße erhalten:

- Reisebüro Heinen aus dem Allgäu
- Manfred Kempen, Ortsversteher
- Partnerschaftsverein Kreuzau/Plancoet
- Ahle Schlupp Kreuzau
- Jugend und Kultur Förderverein Kreuzau
- St. Ewaldus Schützenbruderschaft Bogheim
- Familie Wollseifen Boich
- Herr Legoff aus Plancoet
- Martin Schädlich
-Gymnasium Kreuzau

Wir bedanken uns recht herzlich für die netten Wünsche.

Für den Vorstand
Regina Küpper
Geschäftsführerin

Frohes neues Jahr

06.01.17

Weihnachtskonzert 2016

10.12.16

Autor: Regina Küpper

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem diesjährigen Weihnachtskonzert am Sonntag, 18. Dezember 2016, um 16 Uhr in der Marienkirche Düren.

Unser traditionelles Weihnachtskonzert findet auch dieses Jahr wieder am 4. Advent in der Marienkirche in Düren statt.

Auch wie gewohnt mit tatkräftiger Unterstützung des sinfonischen Jugendorchesters der Musikschule Kreuzau.

Eintritt frei!

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen.

Veranstaltung auf Facebook

Mitgliederversammlung am Dienstag, 22.11.2016, 20.45 Uhr, Bürgerhaus Kreuzau

18.11.16

Autor: Regina Küpper

Liebe Musikfreunde,

hiermit laden wir herzlich ein zur Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau e.V. am 22.11.2016 um 20:45 Uhr im Bürgerhaus in Kreuzau.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
- Begrüßung
- Geschäftsbericht inkl. Berichte der musikalischen Leitungen
- Kassenbericht
- Bericht der Kassenprüfer
- Entlastung des Vorstands
- Verschiedenes

Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Mit musikalischen Grüßen
Vorstand Junges Orchester Kreuzau e.V.

Einladung zum Herbstkonzert 2016

15.10.16

Autor: Regina Küpper

Junges Orchester Kreuzau e. V.
In der Au 16 a 52372 Kreuzau

12.10. 2016


Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir laden Sie sehr herzlich ein zum

Herbstkonzert des Jungen Orchesters Kreuzau

am Samstag, 29.Oktober 2016, um 19.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau.

Eintrittskarten können bis Dienstag, 25.Oktober 2016, vorbestellt werden bei

Heinz Schäfer
Telefon 02422-6711
Mail: schaefer.h49@gmail.com
Regina Küpper
Telefon 02422-7224
Mail: regina@kuepper-kreuzau.de

Die vorbestellten Karten werden am Freitag, 28.Oktober 2016, in der Zeit von 19.00 – 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau ausgegeben. Nicht abgeholte Karten liegen ansonsten an der Abendkasse bereit.
Wir bitten dringend darum, dass zusammen auf einen Namen bestellte Karten auch dann zusammen unter diesem Namen abgeholt und bezahlt werden. Ansonsten entstehen unnötige Verzögerungen und Wartezeiten bei der Kartenausgabe!

Der Eintrittspreis beträgt 12,00 € für Erwachsene bzw. 6,00 € für Jugendliche bis 18 Jahre.

Wir würden uns freuen, Sie bei unserem Konzert begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Junges Orchester Kreuzau


Heinz Schäfer Regina Küpper
Vorsitzender Geschäftsführerin

Herbstkonzert

02.10.16

Düren Summer Brass

10.09.16

Autor: Michael Schröder

Bis gleich beim Düren Summer Brass vor dem Haus der Stadt!

alt

Sommerabendkonzert am 5. Juli 2016

03.07.16

Autor: Yannick Hüttl

Am Dienstag ist es soweit!

Unser diesjähriges Sommerabendkonzert nähert sich in riesen Schritten und wir freuen uns Sie auf dem Schulhof der Grundschule Kreuzau begrüßen zu dürfen.

Gerne verbringen wir mit Ihnen ein paar schöne Stunden bei einem Imbiss und Getränken.

alt

Frühjahskonzert 2016

22.04.16

Autor: Regina Küpper

Das Frühjahskonzert 2016 ist ausverkauft. Die Abendkasse ist nur noch geöffnet, um reservierte Karten auszugeben.

Der Vorstand des Jungen Orchester Kreuzau

Einladung zum JOK Frühjahrskonzert

23.03.16

Autor: Yannick Hüttl

Das Junge Orchester Kreuzau unter der Leitung von John Kikken und das sinfonische Jugendorchester unter dem Dirigat von Ruth Kniprath laden Sie herzlich zum alljährlichen Frühjahrskonzert in der Festhalle Kreuzau ein.
Mit einem abwechslungsreichen und bunten Programm möchten die Musikerinnen und Musiker mit Ihnen den Frühling beginnen und die kalten Wintertage hinter sich lassen.

alt

Seit vielen Jahren bildet die Musikschule Kreuzau Schülerinnen und Schüler neben dem Instrumentalunterricht auch im Orchester aus. Im Jugendorchester fanden sich dazu bisher Bläser und Schlagzeuger zusammen. Parallel dazu bestand ein Streichensemble mit Schülerinnen der Geigen- und Cello-Klassen. Seit dem letzten Jahr haben sich beide Formationen zusammen getan und bilden jetzt das sinfonische Jugendorchester. Das Ergebnis ist ein ganz neuer Klangkörper, der sowohl klassische als auch moderne Literatur zu Gehör bringt. Traditionell eröffnet das Jugendorchester auch in diesem Jahr wieder das Frühjahrskonzert des Jungen Orchester Kreuzau. Filmmusik, aber auch Pop und Rock gehören neben Originalkompositionen zum Programm.

Beim Jungen Orchester Kreuzau bilden Film- und TV-Musiken in diesem Frühjahr einen Schwerpunkt des Konzertprogrammes. Der deutsche Komponist Hans Zimmer schrieb die Film-Musik zu „Gladiator“, einem Monumentalfilm aus dem Jahr 2000. Das JOK wird mit seinen mal bombastischen, dann wieder klagevollen Klängen das Publikum in die Zeit des alten Roms versetzen. Bekannte Melodien aus „Star Wars“, „Game of Thrones“ und „Dirty Dancing“ vervollständigen den Ausflug in die Welt der Schauspielerinnen und Schauspieler.
Sinfonisches Hauptwerk ist diesmal die Zusammenstellung von Titeln aus dem Musical „Les Miserables“ von Claude Michel Schönberg. Hier hat das Orchester besonders intensive Probenarbeit hineingesteckt, die das Publikum hoffentlich entsprechend honorieren wird.
Natürlich wird auch die traditionelle Marschmusik u.a. mit dem „Deutschmeister Regimentsmarsch“ ihren Platz haben.

Karten zum Preis von 12 € für Erwachsene und 6 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 19.04.2016 beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422–6711, schaefer.h49@gmail.com) oder bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden.

Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 22.04.2016 in der Zeit von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Die Musiker und Musikerinnen freuen sich darauf, mit Ihnen zusammen am 23.04.2016 um 19.00 Uhr in der Festhalle in Kreuzau den Frühling einzuläuten.

Weihnachtskonzert 2015

22.12.15

Autor: Yannick Hüttl

Das war es schon wieder!

Das Jahr neigt sich dem Ende und unser Konzertjahr 2015 ist bereits vorbei. Wieder einmal hat es uns viel Freude bereitet euch allen ein paar schöne Stunden zu bereiten.

Unter unser Jubiläumsjahr können wir einen durchweg positiven Schlussstrich ziehen, da wir mit unserem Weihnachtskonzert am 20.12. ein letztes Highlight feierten.
Den Auftakt in der überfüllten Marienkirche in Düren bestritt das sinfonische Jugendorchester unter der Leitung von Ruth Kniprath. Die jungen Musiker zeigten ihr Können mit klassischen Werken wie „Theme Classique“ und dem „Winter“ von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“, aber auch modernen Stücken wie „White Christmas“. Die Anerkennung der Zuschauer folgte prompt mit viel Applaus und honorierte so die sehr gute Leistung.

alt

Im Anschluss folgte dann schließlich das JOK mit einem umfangreichen Programm. Stücke wie „O holy Night“ und „Cinderellas Dance“ brachten dem Publikum ein paar ruhige Minuten, anschließend folgte der Klassiker „Merry Christmas Everyone“ von Shakin‘ Stevens, bei dem das Publikum nicht anders konnte als mit zu klatschen!
Das Stück „Let it go“ von dem Disney-Film „Frozen“ brachte die Augen der jüngeren Zuschauer zum Leuchten, bevor der Höhepunkt des Abends begann.
„Eine Weihnachtsnovelle“ von Raphael Thöne und Franz Josef Gündges erzählt die Weihnachtsgeschichte aus der Feder von Charles Dickens.
Dieser erzählt in seiner Geschichte die Wandlung eines alten und geizigen Kaufmanns, namens Scrooge, in einen freundlichen und zuvorkommenden Menschen.
Willi Wink trug diese Geschichte mit viel Enthusiasmus vor, während das JOK ihn musikalisch begleitete.

alt

Beim letzten Stück spielten traditionell beide Orchester zusammen „Oh, du Fröhliche“, bei welchem das Publikum einstimmte und kräftig mitsang.

alt

Mit unserem Weihnachtskonzert wünschen wir Ihnen und Ihrer Familien Frohe Weihnachten und eine besinnliche Zeit.

alt

Weihnachtskonzert 2015

11.12.15

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken und das Jugendsymphonie-Orchester unter dem Dirigat von Ruth Kniprath laden auch in diesem Jahr wieder herzlich zu einem weihnachtlichen Konzert in der Marienkirche Düren ein.

Mit einem stimmungsvollen und festlichen Programm wollen die Orchester den vorweihnachtlichen Stress für einige Zeit vergessen lassen und auf die kommenden Weihnachtstage einstimmen.

Wir freuen uns darauf, zahlreiche Besucher am 20.Dezember begrüßen zu dürfen.
Das Konzert beginnt um 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weihnachtsmusical des Kinderchores der Musikschule am Samstag, 12. Dezember 2015, Bürgerhaus Kreuzau

11.12.15

Autor: Marion Bergs

"Das Jahr, in dem Weihnachten fast auf Freitag, den 13., gefallen wäre"


Aufgrund der Wette zweier Zauberer droht Weihnachten auf Freitag, den 13. zu fallen. Die verwunschenen Menschen bemerken nichts von dem Zauber – auch nicht die Lebkuchenherzen-Industrie, die ohnehin das ganze Jahr über für Weihnachten produziert. Dennoch spüren alle, dass etwas fehlt. Nur Oma Flickenschild kann sich als einzige an das richtige Datum für den Heiligen Abend erinnern. Mit Hilfe dreier Kinder nimmt sie den ungleichen Kampf mit dem mächtigen Zauberer Moldawius Molldau auf. Ein gewagtes Spiel, doch nicht völlig aussichtslos, denn Oma Flickenschild kennt die geheime Zutat für das perfekte Lebkuchenherz ...
Dieses moderne Märchen atmet den Geist der berühmten „Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens: ungewöhnlich – humorvoll – spannend – ein abendfüllendes Abenteuer für jung und alt. Glanzvolle Weihnachts-Choräle wechseln sich ab mit stillen Balladen, fetziger Rock mit Schlager-Parodien, das Ganze fein durchwoben mit augenzwinkernden Weihnachtslied-Zitaten.

Es singen die Kinder des Kinderchores der Musikschule. Die Leitung hat Andrea Eich.

Das Musical wird im Saal des Bürgerhauses aufgeführt. Der Eintritt ist frei.
Aufgrund der begrenzten Sitzplätze bitten wir um Reservierung von Platzkarten unter 02422/503369.

Mitgliederversammlung am Dienstag, 24.11.2015, 20.45 Uhr, Bürgerhaus Kreuzau

14.11.15

Autor: Regina Küpper

Liebe Musikfreunde,

hiermit laden wir herzlich ein zur Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau e.V. am 24.11.2015 um 20:45 Uhr im Bürgerhaus in Kreuzau.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

- Begrüßung
- Satzungsänderung
- Geschäftsbericht inkl. Berichte der musikalischen Leitungen
- Kassenbericht
- Bericht der Kassenprüfer
- Entlastung des Vorstands
- Erhöhung der Mitgliederbeiträge ab Januar 2016
- Verschiedenes

Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Mit musikalischen Grüßen
Vorstand Junges Orchester Kreuzau e.V.

50. Geburtstag unserer Musikschulleiterin Ruth Kniprath

13.11.15

Autor: Regina Küpper

Liebe Ruth,

Herr Sax wäre am 6.11.2015 201 Jahre alt geworden; Du bist dagegen noch ein "junger Hüpfer".
Die gesamte Gemeinschaft des Jungen Orchesters Kreuzau gratuliert Dir recht herzlich zum 50. Geburtstag. Wir wünschen für die weiteren Lebensjahre alles Gute, vor allem aber Gesundheit.

Für den Vorstand
Regina Küpper

201. Geburtstag von Adolph Sax

06.11.15

Autor: Yannick Hüttl

Dank diesem betagten Herrn wid nicht nur das JOK, sonder auch weltweit Orchester und Bands durch den wohligen jazzigen Klang des Saxophons bereichert.

altalt

Adolph Sax würde heute seinen 201. Geburtstag feiern, das ist doch mal ein Grund "Happy Birthday" zu sagen!

Oktoberfest 2015

26.10.15

Autor: Yannick Hüttl

Am Samstag den 24.10.2015 fand das erste gemeinsame Oktoberfest mit der KG Ahle Schlupp Kreuzau eV.

Es war ein sehr schöner Abend und wir hatten Spaß daran mit euch zu Feiern.

Wir freuen uns euch auch bei unseren nächsten Konzerten begrüßen zu können.


alt

alt

alt

Oktoberfest

12.10.15

Autor: Regina Küpper

Am Samstag, den 24.10.2015, ab 19.30 Uhr gestalten wir in der Kreuzauer Festhalle unser erstes gemeinsames Oktoberfest mit der KG „Ahle Schlupp“ als Veranstalter. Mit dabei sind auch die Stimmungsband „Raderdoll“ und die „Stäänschluppe“ sowie ein DJ.

Wir würden uns über viele Besucherinnen und Besucher aus unseren Reihen sehr freuen, gerne auch in zünftiger Kleidung.

Kartenbestellungen bitte an kartenvorverkauf@ahleschlupp.de oder unter 02422/502859.

alt

Danke!

12.10.15

Autor: John Kikken

Liebes Orchester, liebe Freunde aus Kreuzau,

wir wissen es sehr zu schätzen, dass das JOK uns in großer Besetzung gratuliert hat und dass viele Partner und Familien mit nach Vaals angereist waren.

Vielen herzlichen Dank dafür!

Carla und John Kikken

alt

Geburtstag Carla und John Kikken

07.10.15

Autor: Yannick Hüttl

Am 4.10.2015 folgten wir der Einladung unseres Dirigenten John und seiner Frau Carla ins Van Der Valk Hotel Kasteel Bloemendal in Vaals anlässlich der gemeinsamen Geburtstagsfeier.

Bei perfektem Wetter spielte das JOK ein paar kleine Ständchen und wünschte damit auch auf musikalischem Wege nochmals alles Gute zum Geburtstag.

Wir wünschen Carla und John auch für die Zukunft viel Glück und Gesundheit und dem JOK mit John weiterhin eine erfolgreiche musikalische Zukunft.

alt

alt

alt

alt

Bericht für die Zeitung

01.10.15

Autor: Yannick Hüttl

Hier für die Interessierten der Bericht, der an die Zeitung weitergeleitet wurde.
Dabei vielen Dank an Felix Piepenhagen und Regina Küpper für die Er- und Bearbeitung des Textes.

Ein gelungenes Herbstkonzert mit vielen Überraschungen

Das Junge Orchester Kreuzau unter der bewährten Leitung von John Kikken und das sinfonische Jugendorchester unter dem Dirigat von Ruth Kniprath stellten beim diesjährigen Herbstkonzert in einer vollbesetzten Festhalle wieder ihr Können unter Beweis.

Das sinfonische Jugendorchester wurde im letzten Jahr neu gegründet. Beim Weihnachtskonzert 2014 hatten sie ihren ersten Auftritt. Nun galt es, zum ersten Mal auf der großen Bühne der Festhalle zu spielen. Die jungen Musikerinnen und Musiker – verstärkt durch einige Gäste aus dem JOK - hatten sich intensiv auf diesen Moment vorbereitet. Nach dem ersten Stück „ My Favorite Things“ von R.Rodgers verflog die Nervosität. Bei „Bilder einer Ausstellung“ von M.Moussorgsky zeigten sich das beachtliche Können und das große musikalische Ausdrucksvermögen des Jugendorchesters. Bei „Mars“ from THE PLANETS“ von G.Holst konnte das Publikum sich den Kampfgott und sein Treiben bildlich vorstellen, so überzeugend war der musikalische Ausdruck. Mit „Great Movie Adventures“ von J.Williams erklangen dann bekannte Film-Melodien. Ohne Zugabe, die sehr rockig vorgetragen wurde, durfte sich das sinfonische Jugendorchester nicht vom begeisterten Publikum verabschieden.

Dann betraten die Musikanten des Jungen Orchester Kreuzau die Bühne. Schon mit dem ersten Traditionsmarsch „Marsch der Medici“ von Johan Wichers zogen sie die Zuhörer in ihren Bann. Das sinfonische Hauptwerk des Abends - „die Ouvertüre Feodora“ von P.J.Tschaikowsky – wurde bereits zum ersten Mal Mitte der 80- er Jahre gespielt und im Jubiläumsjahr wieder aus dem Archiv hervorgeholt. Die Musikerinnen und Musiker mehrerer Generationen vollbrachten eine Meisterleistung, die das Publikum mit viel Applaus würdigte. Bei der Titelmusik „North and South“, in Deutschland bekannt unter „Fackeln im Sturm“ kam Südstaaten-Stimmung auf. Besinnlich wurde es dann bei der „Steeephans-Polka“, von A. Pfluger. Sie ist als Erinnerungs-Komposition für einen früh verstorbenen Flügelhorn-Spieler geschrieben worden. Mit viel Gefühl vorgetragen, konnten die Spielerinnen und Spieler dem Publikum dieses Anliegen nahebringen. Beim „Mussinan-Marsch“ von C. Carl erklangen dann kraftvolle Töne, zu denen die Trompeter Kai Störling und Tim Küntzler eine besondere Performance an den Marschbecken zeigten. Der stürmische Applaus des Publikums belohnte die beiden Musikanten für ihre Idee.
Nach der Pause ging es schwungvoll mit dem „Maxglaner“ Zigeunermarsch in den zweiten Teil des Konzertes. Hier konnten die verschiedenen Instrumentengruppen die Fingerfertigkeit auf ihren Instrumenten demonstrieren. Gänsehaut-Gefühl entstand, als der erst 14-jährige Posaunist Sven Blumenthal seinen Solo-Part in dem Stück „Brennende Herzen“ von E.Eggerl präsentierte. Minutenlanger Applaus zollte dieser Leistung Respekt. Erinnerungen an den Sommer entstanden im Anschluss, als alle Musikanten beim Klassiker „Copa-cabana“ von Barry Manilow Sonnenbrillen und Strohhüte aufzogen, locker aufspielten und die Festhalle in ein buntes Licht getaucht wurde. Doch es reichte noch nicht: zum 40.Geburtstag des Orchesters hatte John Kikken keine Kosten gescheut, still und heimlich Kontakt nach Hamburg aufgenommen und das JOK sowie seine Zuhörer überrascht: Udo Lindenberg zu Besuch in der Festhalle Kreuzau – die Musikerinnen und Musiker spielten ein Medley mit den größten Hits des Stars und „Udo Lindenberg“ – perfekt imitiert vom Sänger René Bodes – sang live dazu. Kommentar von John Kikken „ wenn ich die Augen schließe, meine ich, Udo Lindenberg steht neben mir“. Dem konnte das Publikum sicherlich zustimmen und zeigte dies durch große Begeisterung. Beim anschließenden „The Blues Brothers in Concert“ wurden die bekannten Hits der Band im flotten Tempo mit untermalender Lichtshow präsentiert. Den Abschluss des Konzertes bildete das locker und beschwingt gespielte Stück „Root Beer Rag“ von Billy Joel. Nach vielem und begeistertem Applaus verabschiedete sich das Orchester mit zwei Zugaben, wobei sich die Solisten des Abends noch einmal auf der Bühne präsentierten.
Bemerkenswert ist noch, dass alle Musikstücke des Jungen Orchesters bei diesem Konzert gesponsert wurden.

Junges Orchester Kreuzau
26.09.2015

Oktoberfest

11.09.15

Autor: Regina Küpper

Wir weisen darauf hin, dass das Junge Orchester Kreuzau am 24. Oktober 2015 ab 19.30 Uhr beim zünftigen Oktoberfest in der Festhalle Kreuzau aufspielt.

Kartenreservierungen können schon jetzt vorgenommen werden:

E-Mail: kartenvorverkauf@ahleschlupp.de
Telefon: 02422/502859

Herbstkonzert des Jungen Orchesters Kreuzau

11.09.15

Autor: Regina Küpper

Plakat

Wir laden Sie sehr herzlich ein zum

Herbstkonzert des Jungen Orchesters Kreuzau

am Samstag, 26. September 2015, um 19.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau.

Eintrittskarten können bis Dienstag, 22. September 2015, vorbestellt werden bei

Heinz Schäfer
Telefon: 02422/6711
E-Mail: schaefer.h49@gmail.com

Regina Küpper
Telefon: 02422/7224
E-Mail: regina@kuepper-kreuzau.de

Die vorbestellten Karten werden am Freitag, 25. September 2015, in der Zeit von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau ausgegeben. Nicht abgeholte Karten liegen ansonsten an der Abendkasse bereit.
Wir bitten dringend darum, dass zusammen auf einen Namen bestellte Karten auch dann zusammen unter diesem Namen abgeholt und bezahlt werden. Ansonsten entstehen unnötige Verzögerungen und Wartezeiten bei der Kartenausgabe!

Der Eintrittspreis beträgt 10,00 € für Erwachsene bzw. 5,00 € für Jugendliche bis 18 Jahre.

Wir würden uns freuen, Sie bei unserem Konzert begrüßen zu können.

Außerordentliche Mitgliederversammlung am Dienstag, 09.06.2015, 20:30 Uhr, Bürgerhaus Kreuzau

05.06.15

Autor: Regina Küpper

Liebe Musikfreunde,

hiermit laden wir herzlich ein zur außerordentlichen Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau e.V. am 09.06.2015 um 20:30 Uhr im Bürgerhaus in Kreuzau.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

- Begrüßung

- Neuwahl des Vorstands

- Verschiedenes

Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Mit musikalischen Grüßen

Vorstand Junges Orchester Kreuzau e.V.

Jubiläumskonzert mit vielen Ehrungen und Erinnerungen

19.03.15

Autor: Marcus Steffens

Das diesjährige Frühjahrskonzert des Jungen Orchesters stand ganz im Zeichen des 40jährigen Vereinsjubiläums.

alt

Im Rahmen des Konzertes wurden Laura Boltersdorf (10 Jahre), Fabian Gilles (10 Jahre), Irene Klages (15 Jahre), Maria Weyermann (25 Jahre) und Marion Bergs (35 Jahre) für ihre langjährige Mitgliedschaft im JOK geehrt.

alt

Eine Überraschung zum Jubiläum: Kurt Kappes, der von 1975 bis 1980 das Junge Orchester musikalisch leitete, griff noch einmal zum Taktstock. „Aus Alter Zeit“ war eines der ersten Musikstücke, die das Junge Orchester öffentlich aufgeführt hat. Passend hierzu wurden Bilder aus den letzten 40 Jahren gezeigt.

alt

Der besondere Dank an diesem Abend galt den „Gründungsvätern“ Matthias Holzportz, Heinz Schäfer, Albert Engels, Kurt Kappes und Hans Zens, die 1975 die Idee von einem Jugendblasorchester in die Tat umgesetzt haben. Von den damaligen Gründungsmitgliedern sind mit Regina Küpper, Stefan Holzportz und Udo Küntzler noch drei Musiker im Orchester aktiv.

alt

Mit Applaus dankte das Publikum dem Jungen Orchester und John Kikken für ein ebenso anspruchsvolles wie unterhaltsames Konzert. Besonders viel Beifall an diesem Abend gab es für „Nuovo Cinema Paradiso“, Morricone’s Musik zum gleichnamigen Film, und für die Solisten Jörg Störling am Flügelhorn („Children of Sanchez“) sowie Michael Schröder (Klarinette), Felix Piepenhagen und Fabian Giles (beide Schlagzeug) beim Swing-Klassiker „Sing, Sing, Sing“.

Jubiläumskonzert: 40 Jahre Junges Orchester Kreuzau

27.02.15

Autor: Regina Küpper

Plakat

Wir laden herzlich ein zum Jubiläumskonzert: „40 Jahre Junges Orchester Kreuzau“ am Samstag, den 14. März 2015 um 19 Uhr in die Festhalle in Kreuzau.

Eintrittskarten können bis Freitag, den 6. März 2015 vorbestellt werden:

Telefon: 02422/7224
E-Mail: regina@kuepper-kreuzau.de

Die vorbestellten Karten werden am Freitag, den 13. März in der Zeit von 19 bis 20 Uhr in der Festhalle ausgegeben. Nicht abgeholte Karten liegen ansonsten an der Abendkasse bereit.

Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Jugendliche bis 18 Jahre.

Wir würden uns freuen, Sie bei unserem Konzert begrüßen zu können!

Happy Birthday Junges Orchester Kreuzau!

28.01.15

Autor: Marcus Steffens

Wir haben allen Grund zu feiern: Das Junge Orchester wird heute 40 Jahre jung. Am 28. Januar 1975, an einem Dienstag, wie sollte es anders auch sein, fand in der Kreuzauer Realschule die Gründungsversammlung des JOK statt. Dies kann als die offizielle Geburtsstunde des Jungen Orchesters bezeichnet werden. Nach 14 Monaten intensivster Vorbereitung haben die Gründerväter um Matthias Holzportz, Heinz Schäfer, Albert Engels und Kurt Kappes ihre Idee von einem Jugendblasorchester in Kreuzau in die Tat umgesetzt. Keiner von ihnen hat sich damals wohl ausgemalt, was einmal aus ihrer Stammtischidee werden sollte…

35 Kinder waren am darauffolgenden Tag mit ihren Eltern zur ersten Probe in der Festhalle erschienen. Dort standen auf Tischen liebevoll aufgereiht die neuen Instrumente mit Koffer und blitzenden Notenständern zur Übergabe bereit. Zum Ende gab es dennoch lange Gesichter. Es waren mehr Kinder erschienen als angemeldet. Fünf Kinder sollten an diesem Abend leer ausgehen. Schnell fanden sich jedoch Kreuzauer Familien, die sich spontan bereit erklärt haben, das nötige Geld aufzubringen, um auch die fehlenden Instrumente bereit zu stellen. Womit wir wieder bei den Gründervätern wären. Ein großes Ziel war erreicht! Die Gründung des Jungen Orchesters Kreuzau war geglückt.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgedacht, mitgestritten, mitgeholfen, mitgearbeitet und durch ihre finanzielle Hilfe das Junge Orchester Kreuzau von der Gründung bis heute unterstützt haben.

Dies ist wirklich Grund zu feiern. Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jubiläumsjahr!!!

Das Junge Orchester Kreuzau e.V. wünscht „Frohe Weihnachten“, „Merry Christmas“ und „Joyeux Noël“

20.12.14

Autor: Marion Bergs

Weihnachtskarte

Weihnachtskonzert 2014

05.12.14

Autor: Marion Bergs

Das Junge Orchester Kreuzau und das Jugendorchester zusammen mit dem Streichensemble der Musikschule Kreuzau laden auch in diesem Jahr wieder herzlich zu einem weihnachtlichen Konzert in die Dürener Marienkiche ein.

Mit einem stimmungsvollen und festlichen Programm wollen die beiden Orchester den vorweihnachtlichen Stress für einige Zeit vergessen lassen und auf die kommenden Weihnachtstage einstimmen.

Wir freuen uns, Sie als Besucher am 21. Dezember begrüßen zu dürfen. Das Konzert beginnt um 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Einladung zur Mitgliederversammlung

19.11.14

Oktoberfest JOK 25.10.2014

28.09.14

Autor: Regina Küpper

Fazit der Kartenvorbestellungen:

die Halle ist mit Sitzplätzen zur Zeit ausverkauft.
Weitere Kartenbestellungen (Stehplätze) werden ab heute auf eine Warteliste gesetzt.

JOK Oktoberfest

16.09.14

Autor: Regina Küpper

Junges Orchester Kreuzau
lädt zum 5.Oktoberfest ein



„Ein Prosit der Gemütlichkeit...!“ Das Junge Orchester Kreuzau lädt zum 5.großen Oktoberfest am Samstag, den 25. Oktober 2014, um 19.30 Uhr ein.

Die Kreuzauer Festhalle wird sich dann wieder in ein blau-weiß geschmücktes Festzelt verwandeln. Echtes Oktoberfestbier, Obstler, Brezeln und weitere bayerische Spezialitäten dürfen natürlich nicht fehlen.

Für die richtige Stimmung sorgen die über 50 Musiker des Jungen Orchesters. John Kikken und das JOK versprechen ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm und freuen sich sehr darauf, gemeinsam mit den Festbesuchern einen zünftigen Abend zu feiern.

Von Märschen, Polkas, original Egerländer-Musik über rheinische Stimmungslieder bis hin zu bekannten Hits - im angebotenen Repertoire dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Dazu gibt es einige Überraschungen, die sich die Mitglieder des JOK zusammen mit befreundeten Gruppen in den letzten Wochen haben einfallen lassen. Mit dabei ist u.a. auch die neue Kreuzauer Stimmungsband ‚Raderdoll‘.

Die Veranstaltung findet an Tischreihen statt. Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 14.10.2014
beim Vorsitzenden Heinz Schäfer; Tel. 02422–6711, schaefer.h49@gmail.com
oder
bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de)

vorbestellt werden.
Vereinen und größeren Gruppen wird eine frühzeitige Kartenbestellung empfohlen, damit entsprechend große Tische reserviert werden können.
Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 24.10.2014 in der Zeit von 19.00 – 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das Junge Orchester Kreuzau freut sich gemeinsam mit der Festwirtin Sibille Schütz darauf, möglichst viele Besucher am 25. Oktober in der Kreuzauer Festhalle zu einem stimmungsvollen Oktoberfest begrüßen zu dürfen. Zünftige Kleidung ist sehr willkommen.

Das JOK gratuliert seinem 1. Vorsitzenden Heinz Schäfer zum Geburtstag

02.09.14

Autor: Marcus Steffens

Lieber Heinz,

das Junge Orchester Kreuzau gratuliert Dir ganz herzlich zu Deinem 65sten Geburtstag!

Wir nehmen diesen Tag gerne zum Anlass, Dir zu danken, für das, was Du in den vergangenen Jahrzehnten für das JOK geleistet hast. Seit über 40 Jahren setzt Du Dich mit Herz und Seele für das Orchester ein. Du bist ein Mann der ersten Stunde. Gemeinsam mit Albert Engels, Matthias Holzportz und Kurt Kappes hast Du das Junge Orchester ins Leben gerufen. Später kam dann noch die Musikschule dazu. Mit viel persönlichem Einsatz warst Du zunächst viele Jahre Geschäftsführer, dann 2. Vorsitzender. Du bist Ehrenmitglied und "Millenium-Mann". Das Singen liegt Dir sicherlich mehr als das Musizieren, doch für die dicke Trumm und die Becken reichte es allemal. Seit neun Jahren führst Du nunmehr die Geschicke des Vereins als 1.Vorsitzender. Du stehst für Beständigkeit und Verlässlichkeit im Verein. Das Wohl des Orchesters liegt Dir dabei immer besonders am Herzen. Du organisiert, was zu organisieren ist - vom Würstcheneinkauf bis zur Orchesterfahrt. Hast mittlerweile aber auch „gelernt“, Verantwortung und Arbeit abzugeben. Auf Deinen Rat und Deine Unterstützung können und wollen wir aber nicht verzichten.

Es ist vielleicht kein Zufall, dass Dein Geburtstag gerade auf einen Dienstag fällt, denn Dienstag ist bekanntlich JOK-Tag! Wir wünschen Dir einen schönen Geburtstag, alles erdenklich Gute, Gesundheit und weiterhin viel Freude mit und im JOK!

Dein Junges Orchester

Oktoberfest 2014

11.08.14

Mit einem Sommerabend-Konzert in die Ferien

07.07.14

Autor: Marcus Steffens

Das Junge Orchester und das Jugendorchester veranstalteten in diesem Jahr zum ersten Mal ein Open-Air Sommerabend-Konzert. Bei herrlichem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen sind viele Kreuzauer der Einladung des JOK gefolgt. Beide Orchester boten auf dem Schulhof der Grundschule ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm. Dazu gab es kühle Getränke und heiße Würstchen. Mit dem Sommerabend-Konzert verabschiedet sich das Junge Orchester in die wohl verdienten Ferien.

alt

alt

Wir wünschen allen Familien und Freunden eine gute und erholsame Zeit!

Sommerabend-Konzert am 3.Juli 2014

22.06.14

Autor: Regina Küpper

Musikalischer Sommerabend in Kreuzau

Das Junge Orchester Kreuzau lädt am WM-freien Donnerstag, den 3. Juli, zu einem Open-Air Sommerabend-Konzert ein. Ab 18:00 Uhr werden das JOK und das Jugendorchester der Musikschule Kreuzau auf dem Schulhof der Grundschule in Kreuzau gemeinsam musizieren. Eine Premiere nicht nur für das Junge Orchester, sondern auch für sieben junge Musiker. Sie haben die musikalische Grundausbildung im Jugendorchester erfolgreich absolviert und spielen zum ersten Mal im Jungen Orchester Kreuzau. Der Eintritt ist frei.

Plakat

Spannendes Grusical

23.05.14

Autor: Ruth Kniprath

Liebe Freunde der Musikschule,

ein spannendes Grusical erwartet am 25.05.2014 Kinder ab 4 Jahren in der Festhalle Kreuzau. Ab 16.00 Uhr stehen der Kinderchor Joyful Voices aus Birkesdorf und der Kinderchor der Musikschule Kreuzau auf der Bühne.

Karl von Radau, Schlossherr auf Schloss Eulenstein, ruft zur Geisterstunde. Alle Geister von nah und fern sind gekommen, um nach langer Zeit wieder einmal kräftig auf Eulenstein zu spuken. Die kleine Hexe führt zum ersten Mal ihre Krachmaschine vor und Fritz Rabatz holt sich deswegen heiße Sohlen. Weil der Flaschengeist aber ein besonderes Fest feiert, ist am Ende alles in bester Geisterpartystimmung.

Die Leitung des Musicals hat Andrea Eich. Der Eintritt ist frei(willig).

Eingang zur Festhalle auf der Seite Windener Weg.

30 Jahre „John Kikken und JOK“

12.04.14

Autor: Marcus Steffens

Unser diesjähriges Frühjahrskonzert stand im Zeichen eines ganz besonderen Jubiläums: Gemeinsam mit dem Publikum durften wir in der ausverkauften Festhalle auf 30 Jahre mit unserem Dirigenten John Kikken zurückblicken. Neben vielen musikalischen Highlights aus drei Jahrzehnen gab es unterhaltsame Erinnerungen in Wort und Bild und natürlich die ein oder andere Überraschung…

Ehrungen

Strahlen um die Wette: John Kikken durfte sich über seine Urkunde freuen – unterschrieben natürlich vom ganzen Orchester! Geehrt wurden außerdem Eva Scherbart, für 20 Jahre Mitgliedschaft im JOK, und Marcus Steffens, der 35 Jahre mit dabei ist.

Amerika

Und viel zu erzählen gab es auch. „Mensch Udo, wie war das denn damals in Amerika? Erzähl' doch mal!“ Und Udo begann zu erzählen… Da soll einer noch sagen, Urlaubsbilder seien langweilig. Nicht, wenn Udo sie zeigt!

Interview

„Hallo Regie, sind wir noch auf Sendungen?“ Unser Felix lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Er war der heimliche Star des Abends, ob beim gepflegten Talk mit dem Dirigenten („Schön, dass Du heute hier bist.“) oder beim Verteilen von Popcorn… („Popcorn für sie, Popcorn für ihn, Popcorn für groß, Popcorn für klein, Popcorn für die ganze Familie!“).

Orchester

Nach fast drei Stunden Programm haben wir uns sehr über den Applaus gefreut. Freude, Erleichterung und Erschöpfung sind den Musikern anzusehen. Der Schlussakkord gehörte dann John Kikken mit „Il Silenzio“ an der Solotrompete. Wir freuen uns auf die nächsten 30 Jahre…

Solo

Frühjahrskonzert 2014 „30 Jahre JOK und John Kikken“

14.03.14

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau lädt herzlich zu seinem Frühjahrskonzert am Samstag, 29.03.2014, um 19.00 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein.

Plakat

Wir freuen uns in diesem Jahr ganz besonders, auf 30 gemeinsame Jahre mit unserem Dirigenten John Kikken zurückblicken zu dürfen. Im Januar 1984 hat er den Taktstock des Jungen Orchesters Kreuzau übernommen und das Orchester seither über drei Jahrzehnte erfolgreich geleitet und maßgeblich mit geprägt. John Kikken zählt damit zu den dienstältesten Orchesterleitern in der Region, amtsmüde ist er deshalb aber noch lange nicht. Nach Jahren des Aufbaus ist es ihm immer wieder gelungen, das Junge Orchester musikalisch weiterzuentwickeln, zu motivieren und vor neue Herausforderungen zu stellen.

Beim diesjährigen Frühlingskonzert erwartet Sie ein Streifzug durch „30 Jahre JOK und John Kikken“. Viele Höhepunkte und Erinnerungen werden wir an diesem Abend noch einmal Revue passieren lassen. Freuen dürfen Sie sich auf einen Querschnitt von traditioneller bis sinfonischer Blasmusik. Vom Marsch zur Operette, vom Musical zur Filmmusik, vom Swing bis zu den Klassikern der Pop- und Rockmusik, für jeden Geschmack ist etwas dabei! Natürlich werden wir an diesem Abend auch auf besonderen Höhepunkte und Erlebnisse der vergangenen 30 Jahre zurückschauen. Auf dem Programm stehen Ausschnitte aus dem Filmkonzert „Movies in Concert“ und die „JOK - Night of the Proms“ sowie musikalische Erinnerungen an unsere Orchesterreisen. Lassen Sie sich überraschen!

Freuen dürfen Sie sich auch auf das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath, das zu Beginn des Konzertes sein Können unter Beweis stellen wird. Die jungen Musikerinnen und Musiker haben in den letzten Wochen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm erarbeitet. Nach dem Eröffnungsstück „Bravo“ nimmt das Jugendorchester Sie mit auf eine Reise in die Welt von Harry Potter, Star Wars, Jurassic Park und E.T. Kennen Sie schon das Hochgefühl auf Wolke 9? Wenn nicht, dann lassen Sie sich vom Jugendorchester auf „Cloud9“ entführen. Rockiger geht es schließlich bei „Moves like Jagger“ zu, einem Top-Hit aus dem Jahr 2011.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 25.03.2014 vorbestellt werden bei Regina Küpper unter Tel. 02422/7224 oder per E-Mail: regina@kuepper-kreuzau.de sowie bei Heinz Schäfer unter Tel. 02422/6711 oder per E-Mail: schaefer.h49@gmail.com. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 28.03.2014 in der Zeit von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das JOK und das Jugendorchester freuen sich darauf, viele Besucher zu diesem besonderen Anlass begrüßen zu dürfen.

Vor 20 Jahren…

02.02.14

Weihnachtsgrüße und Neujahrswünsche zum Jahr 2014

07.01.14

Autor: Regina Küpper

Wir bedanken uns für die zahlreich erhaltenen mails und Briefe zu Weihnachten und Neujahr!!

Für den Vorstand
Regina Küpper
-Geschäftsführerin-

Frohe Weihnachten!

23.12.13

Weihnachtsgruß

23.12.13

Autor: Regina Küpper

Liebe JOK-Mitglieder,

euch und euren Familien wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das Jahr 2014.
Auf diesem Wege bedanken wir uns für das gute Miteinander im Jahr 2013 und bei allen Helfern, die uns bei vielen Gelegenheiten unterstützt haben.

Der Vorstand

alt

JOK-Weihnachtskonzert am 4. Advent

10.12.13

Autor: Marcus Steffens

Foto

Das Junge Orchester Kreuzau und das Jugendorchester der Musikschule Kreuzau laden auch in diesem Jahr wieder herzlich zu einem weihnachtlichen Konzert in die Dürener Marienkiche ein. Mit einem stimmungsvollen und festlichen Programm wollen die beiden Orchester den vorweihnachtlichen Stress für einige Zeit vergessen lassen und auf die kommenden Weihnachtstage einstimmen. Wir freuen uns, Sie als Besucher am 22. Dezember begrüßen zu dürfen. Das Konzert beginnt um 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Einladung zur Mitgliederversammlung

19.11.13

Herbstkonzert

19.09.13

Autor: Regina Küpper

Herbstkonzert

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie sehr herzlich ein zum Herbstkonzert des Jungen Orchesters Kreuzau am Samstag, 12. Oktober 2013, um 19.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau.

Eintrittskarten können bis Dienstag, 8. Oktober 2013, vorbestellt werden bei Heinz Schäfer (Telefon: 02422/6711, Fax: 02422/904452, E-Mail: schaefer_h@t-online.de) oder Regina Küpper (Telefon: 02422/7224, E-Mail: regina@kuepperkreuzau.de).

Die vorbestellten Karten werden am Freitag, 11. Oktober, in der Zeit von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau ausgegeben. Nicht abgeholte Karten liegen ansonsten an der Abendkasse bereit.

Wir bitten dringend darum, dass zusammen auf einen Namen bestellte Karten auch dann zusammen unter diesem Namen abgeholt und bezahlt werden. Ansonsten entstehen unnötige Verzögerungen und Wartezeiten bei der Kartenausgabe!

Der Eintrittspreis beträgt 10,00 € für Erwachsene bzw. 5,00 € für Jugendliche bis 18 Jahre.

Wir würden uns freuen, Sie bei unserem Konzert begrüßen zu können.

JOK im Klein Chicago Ländchen

18.09.13

Autor: Marcus Steffens

Der Dürener Grüngürtel und die Dürener Wohnungsbaugenossenschaft feierten am Wochenende mit einem großen Fest ihren 100sten Geburtstag. Das Junge Orchester gestaltete dabei am Sonntag musikalisch den ökumenischen Festgottesdienst und den anschließenden Frühschoppen. Die Musik des JOK hätte mehr Besucher verdient, doch eine lange Partynacht und schmuddeliges Wetter konnten offenbar einige Grüngürteler am frühen Vormittag noch nicht aus den Betten locken. Sie haben etwas verpasst: Zum Geburtstag präsentierte das JOK mit dem „Klein Chicago Ländchen“ ein ganz besonderes Ständchen. John Kikken hat eigens für das Jubiläum die heimliche Hymne des Grüngürtels für Blasorchester bearbeitet.

alt

Ortsvereine-Turnier Tennisclub Kreuzau

17.09.13

Autor: Regina Küpper

Ich gratuliere der angetretenen Mannschaft – Marcus Steffens, Arne Kaptain, Michael und Stephan Nievelstein – zum erfolgreichen dritten Platz von 7 angetretenen Mannschaften.
Danke für Euer engagiertes Tennisspiel für das JOK!

Regina

Gruppenfoto

Mannschaft

Junges Orchester eröffnet Kreuzauer Ortsfest

09.09.13

Autor: Marcus Steffens

Auch in diesem Jahr spielte das Junge Orchester wieder zum Auftakt des Kreuzauer Ortsfestes auf. Bei strahlendem Sonnenschein unterhielt das JOK die Besucher auf der Bühne an der Hauptstraße mit einem unterhaltsamen Programm.

Ortsfest

Platzkonzert in Rölsdorf

09.07.13

Autor: Marcus Steffens

Zum ersten Mal hat das Junge Orchester in diesem Jahr auf dem Rölsdorfer Schützenfest ein Gastspiel gegeben. Dicht gedrängt standen die Bänke und Stühle im schön geschmückten Festzelt im Volkspark. Statt heißer Luft gab es an diesem herrlichen Sommertag zünftige und unterhaltsame Musik. Die anwesenden Zuhörer dankten es mit viel Beifall. Höhepunkt des Vormittags war schließlich der Einmarsch und die Krönungszeremonie der neuen Majestäten.

alt

Sonne, Regen und viel Musik beim Kreuzauer Schützenfest

09.06.13

Autor: Marcus Steffens

Mit viel Musik unterhielt das Junge Orchester auch in diesem Jahr wieder die Schützen beim sonntäglichen Frühschoppen in der Kreuzauer Festhalle. Sowohl klassische als auch moderne Blasmusik standen auf dem Programm des zweistündigen Platzkonzertes. Die nasse Orchesterkleidung war über Nacht getrocknet. Nach strahlendem Sonnenschein am Freitag auf dem Friedhof wurde der Festumzug am Samstag von einem heftigen Gewitterplatzregen überrascht. Mit Rang 15 zeigte die Trefferquote des JOK beim diesjährigen Pokalschießen der Kreuzauer Ortsvereine noch Luft nach oben. Um so besser war die musikalische Trefferquote an diesem Vormittag. Dafür gab es viel Beifall von den Besuchern in der Festhalle.

alt

Pokalschießen Ortsvereine

07.05.13

Autor: Regina Küpper

Ich gratuliere der Mannschaft, die beim Pokalschießen der Ortsvereine für das JOK angetreten ist, zum 15.Platz.
Insgesamt haben 34 Mannschaften teilgenommen.

Mannschaftsmitglieder waren:
Udo Küntzler
Felix Piepenhagen
Eva Scherbart
Michael Schröder
Lisa Stollenwerk
Joana Wiese

Ihr habt gezeigt, dass Musiker auch gut mit beim Schießen sein können.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Regina

JOK begrüßt musikalisch die Gäste der Burgauer Filmnacht

20.03.13

Autor: Marcus Steffens

Der Lions Club "Düren Marcodorum" veranstaltete im Rahmen seiner diesjährigen Kulturtage die 3. Burgauer Filmnacht. Zum dritten Mal dabei auf Schloss Burgau war auch das Junge Orchester, das die Gäste des Galaabends mit Filmmusiken musikalisch empfangen hat.

alt

Diakon-Weihe Michael Marx

16.03.13

Autor: Regina Küpper

Unser Mitglied Michael Marx (Horn) wird am heutigen Morgen in Krefeld gemeinsam mit vier weiteren Theologen zum Diakon geweiht.
Wir wünschen ihm für die Zukunft Gottes Segen und viel Erfolg bei der Arbeit in seiner zukünftigen Pfarrgemeinde in Aachen.

Junges Orchester Kreuzau
i.A.
Regina Küpper

Das Junge Orchester gratuliert Matthias Holzportz zum 80sten Geburtstag!

14.03.13

Autor: Marcus Steffens

Unser Ehrenmitglied Matthias Holzportz feiert heute seinen 80sten Geburtstag! Matthias Holzportz ist einer der Gründerväter der Jungen Orchesters. Es war im Spätherbst 1973 beim Stammtisch im Brauhaus Röhr, als er gemeinsam mit Kurt Kappes, Albert Engels und Heinz Schäfer die Idee hatte, in Kreuzau ein Jugendblasorchester zu gründen. Gesagt, getan: Gut ein Jahr später, am 29.Januar 1975 fand die erste Probe statt. Matthias Holzportz wurde 2.Vorsitzender und hatte diese Funktion über viele Jahre inne. Doch war er viel mehr: Er war der Kümmerer, der „Mann für Alles“ im JOK! Unzählbar viele Stunden hat er für und mit „seinem“ Jungen Orchester verbracht und es mit zu dem gemacht, was es heute ist. Den Staffelstab hat er mittlerweile an seine Tochter Regina übergeben, doch ist er dem JOK immer noch sehr verbunden und ein treuer Besucher unserer Konzerte und Auftritte.

Portrait

Lieber Matthias Holzportz, das Junge Orchester wünscht Ihnen alles erdenklich Gute zum Geburtstag, Gesundheit, Frohsinn und vor allem noch viele schöne Stunden mit dem JOK!

Ihr Junges Orchester Kreuzau

Junges Orchester Kreuzau begrüßt mit einer Dampflokomotive, Indianern und dem Gangnam Style den Frühling

10.03.13

Autor: Marcus Steffens

Das Junge Orchester Kreuzau hat auch in diesem Jahr wieder zum Frühjahrskonzert geladen. Die Festhalle war bis auf den letzten Platz gefüllt. Eilig wurden bis zuletzt Stühle in den Saal getragen. 450 Besucher durften sich auf einen musikalisch anspruchsvollen und ebenso unterhaltsamen Abend freuen.

Frühjahrskonzert

Dem Jugendorchester unter der Leitung von Ruth Kniprath gehörte der Auftakt. Mit der Juvenile Overture, Song and Dance und Take ist easy standen gleich drei Werke von André Waignein auf dem Programm. Take is easy war auch das Motto des Jugendorchesters an diesem Abend. Denn bei aller Konzentration war von Nervosität bei den über 30 jungen Musikerinnen und Musikern nichts zu spüren. Stattdessen zeigten sie ihr Können und viel Freude vor einem so großen Publikum zu spielen. So auch bei Rock the night, wo die Schlagzeuger, Trompeter und Saxophone mit Solopartien besonders glänzten. Viel Applaus gab es dafür vom Publikum und Little Brown Jug als Zugabe.

Das Junge Orchester eröffnete das Frühjahrskonzert klassisch mit einem Marsch. Als Dirigent John Kikken in seiner Begrüßung traditionelle, sinfonische und moderne Blasmusik versprach, ahnte im Publikum noch keiner, dass am Ende des Konzertes die Alten Kameraden auf den Gangnam Style treffen werden. Auf dem Programm des ersten Konzertteils standen zwei Werke der sinfonischen Blasmusik. Besondere Ausdruckskraft zeigte das Orchester bei Kurt Gäble’s Emotionen. Musikalisch stimmungsvoll auch Dakota, eine Komposition in fünf Sätzen, die die Geschichte und Kultur der nordamerikanischen Indianer beschreibt.

Nach der Pause nahm das Junge Orchester das Publikum mit auf eine aufregende musikalische Verfolgungsjagd. Mit viel Dynamik, Tempowechsel und Technik raste die Dampflokomotive bei The Great Locomotive Chase von Robert W. Smith durch die Festhalle. Eine schrille Trillerpfeife, schnaufende Musiker und zirzensische Glissandi in den Saxophonen und Posaunen ließen den Zug zum Leben erwecken, bevor John Kikken ihn dann am Ende der Fahrt sicher im Kreuzauer Bahnhof zum Halten brachte.

Seine besondere Vorliebe für moderne Blasmusik zeigte das JOK im zweiten Teil des Programms. Im Stile einer Big Band präsentierte das Orchester Top-Hits von Adele und Rockklassiker wie That’s what friends are for und Papa don’t preach. Die Rockhymne Music von John Miles widmete das Junge Orchester seinem Ehrenmitglied Kurt Kappes, der 1975 als erster musikalischer Leiter das Orchester mit ins Leben gerufen hat. Ende letzten Jahres ist er in den beruflichen Ruhestand getreten.

Das Junge Orchester Kreuzau hatte auch an diesem Abend wieder den Geschmack des Publikums getroffen. Lang anhaltender Applaus zeigte es. Natürlich durfte da als Zugabe der Traditionsmarsch Alte Kameraden nicht fehlen. Doch damit hatte John Kikken nicht gerechnet: Zum Abschluss des Konzertes rief er Musikern und Publikum zu: „Macht was Ihr wollt!“ und die ganze Festhalle klatschte und tanzte zu den Rhythmen des Gangnam Style.


http://youtu.be/cyGJlzqjb6s

Langjährige Mitglieder für insgesamt 175 Jahre Junges Orchester geehrt

10.03.13

Autor: Marcus Steffens

Im Rahmen des Frühjahrskonzertes wurden Sebastian Klein für 10 Jahre sowie Jonny Kaptain, Michael Schröder und Michael Valter für 15-jährige Mitgliedschaft im Jungen Orchester geehrt. Schon 20 Jahre dabei sind Pia Valder und Christoph Boltersdorf. 25 Jahre Mitglied und damit silbernes Jubiläum feiert Max Fechler. Seit über 35 Jahren im Jungen Orchester aktiv sind Volker Laufenberg und Herbert Horsch. Der Vorsitzende Heinz Schäfer und Geschäftsführerin Regina Küpper dankten allen Jubilaren für ihren Einsatz und ihr langjähriges Engagement für das Junge Orchester.

v.l.n.r.: John Kikken, Marion Bergs, Thomas Steltzner, Regina Küpper, Michael Schröder, Max Fechler, Christoph Boltersdorf, Michael Valter, Sebastian Klein, Pia Valder, Jonny Kaptain, Volker Laufenberg, Heinz Schäfer und Herbert Horsch
(v.l.n.r.: John Kikken, Marion Bergs, Thomas Steltzner, Regina Küpper, Michael Schröder, Max Fechler, Christoph Boltersdorf, Michael Valter, Sebastian Klein, Pia Valder, Jonny Kaptain, Volker Laufenberg, Heinz Schäfer und Herbert Horsch)

Ein Strauß bunter Melodien zum Frühjahrskonzert des Jungen Orchesters Kreuzau

24.02.13

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau lädt zum Frühjahrskonzert am Samstag, 9. März 2013, um 19.00 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein. Dirigent John Kikken und seine Musiker sowie das Jugendorchester unter der Leitung von Ruth Kniprath versprechen wieder ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm.

Plakat

Zu Beginn des Konzertes dürfen sich die Besucher auf die über 30 Jugendlichen des JOK-Nachwuchses freuen. Ihr neu erarbeitetes Programm ist vielseitig und reicht von der festlichen Ouvertüre „Juvenile Overture“ von Rob Ares über verschiedene Arrangements von Andre Wagnain bis hin zu „Rock the Night“ von Markus Götz, einem rockigen Stück mit Solopartien für Schlagzeug, Trompete und Saxophon.

Die Musiker des Jungen Orchesters Kreuzau unter dem Dirigat von John Kikken möchten mit ihrem Programm die Vielfältigkeit der Stücke für ein Blasorchester aufzeigen und damit einen bunten Frühlingsstrauß binden. In diesem Strauß enthalten sind traditionelle Märsche, symphonische Werke, Titel mit Überraschungen, bekannte Melodien im neuen Klang sowie aktuelle Hits, die mit einer Lichtshow untermalt werden.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 5. März 2013 bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) oder beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422-6711, schaefer_h@t-online.de) vorbestellt werden. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 8. März 2013 in der Zeit von 19 bis 20 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder am 9. März 2013 an der Abendkasse.

Das Junge Orchester Kreuzau und das Jugendorchester freuen sich sehr darauf, viele Besucher am 9. März in der Kreuzauer Festhalle zum Frühjahrskonzert 2013 begrüßen zu dürfen.

Rosenmontag in Kreuzau

09.02.13

Autor: Regina Küpper

Alaaf!!

das JOK lädt Familien und Freunde herzlich dazu ein, am Rosenmontag gemeinsam Karneval zu feiern.
Ab 13 Uhr gibt es im "Festzelt" am Bühnenwagen auf der Hauptstraße gegenüber der "Alten Post" leckere Suppe und diverse Getränke - und natürlich Musik!
Kommen Sie zum Klönen, Schunkeln, Feiern.... Wir freuen uns!!

Für den Vorstand
Regina

Weihnachtsgruß

24.12.12

Autor: Marion Bergs

Weihnachtsgruß

Liebe JOK-Mitglieder,

euch und euren Familien wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das Jahr 2013.

Auf diesem Wege bedanken wir uns für das gute Miteinander im Jahr 2012 und bei allen Helfern, die uns bei vielen Gelegenheiten unterstützt haben.

Der Vorstand

Einladung zum besinnlichen Weihnachtskonzert

16.12.12

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau lädt herzlich zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert am Sonntag, 23.12.2012, um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien in Düren ein.

Das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath eröffnet mit weihnachtlicher Musik das Konzert.

Danach bieten die Musiker/innen des Jungen Orchesters Kreuzau unter Leitung von John Kikken ein Weihnachtsprogramm, in dem Potpourris mit bekannten Weihnachtsliedern sowie schwungvoll arrangierte weihnachtliche Melodien erklingen werden. Besinnliche Texte, die zwischen einzelnen Musikstücken vorgetragen werden, sollen die Zuhörer auf das kurz bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

Die beiden Orchester freuen sich darauf, ihren Konzertbesuchern Gelegenheit zu bieten, in ruhiger Atmosphäre ein wenig Abstand von der Hektik der letzten Tage vor Weihnachten zu gewinnen.

Der Eintritt ist frei; das Junge Orchester Kreuzau bedankt sich für freiwillige Spenden.

JOK-Winter-Wonderland!

09.12.12

Autor: Marcus Steffens

Schöner hätte das Wetter wohl kaum sein können bei der diesjährigen JOK-Adventswanderung. Temperaturen um null Grad, strahlend blauer Himmel und eine schneebedeckte Landschaft: Winter Wonderland! Von Üdingen führte die Wanderung zunächst nach Boich. Stärkung gab es auf dem Obsthof Wollseifen bei leckerem Apfelpunsch und Gebäck. Die JOK-Wandertruppe bedankte sich mit Weihnachtsliedern. Über die Felder ging es anschließend nach Rath, wo uns die Familie Laufenberg auf dem Dorfplatz schon (traditionell) erwartungsvoll empfangen hat. Der Glühwein und selbstgebackener Kuchen haben hervorragend geschmeckt. Abschluss der Wanderung war in Gut Kallerbend. Mit Anbruch der Dunkelheit fuhr uns die Rurtalbahn zurück nach Kreuzau. Im Bürgerhaus endete schließlich bei einem gemütlichen Ausklang ein wunderschöner Wintertag.

Winter-Wonderland

Adventwanderung am 8. Dezember 2012

27.11.12

Autor: Marion Bergs

Liebe Mitglieder,

da sich überwiegend nur Aktive zur Wanderung angemeldet haben, wollen wir noch einmal darauf hinweisen, dass eure Familien auch herzlich eingeladen sind, den Tag mit uns zu verbringen.

Ein Einstieg in die Wanderung zwischendurch ist jederzeit möglich. Ab 17.00 Uhr treffen wir uns im Bürgerhaus.

Wir freuen uns über jeden Gast!


Mit musikalischen Grüßen
Marion Bergs

Weihnachten mit dem Jungen Orchester Kreuzau

25.11.12

Autor: Marcus Steffens

Am 4. Adventssonntag, den 23. Dezember, lädt das Junge Orchester Kreuzau traditionell zum Weihnachtskonzert nach Düren in die Pfarrkirche St. Marien ein. Das Konzert beginnt um 16 Uhr; der Eintritt ist wie immer frei.

Am Heiligen Abend wird das JOK die Christmette in der Pfarrkirche St. Heribert in Kreuzau musikalisch mitgestalten. Das Junge Orchester freut sich auf Ihren Besuch und wünscht eine stimmungsvolle Adventszeit!

Weihnachtskonzert

Mitgliederversammlung am Dienstag, 20.11.2012, 20.30 Uhr, Bürgerhaus Kreuzau

12.11.12

Autor: Regina Küpper

An
die aktiven Mitglieder des Jungen Orchesters
inkl. des Jugendorchesters,
den Vorstand und die Ehrenmitglieder des Jungen Orchesters Kreuzau,
die Musikschulleitung



Liebe Musikfreunde,

hiermit laden wir herzlich ein zur Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau e.V. am 20.11.2012 um 20:30 Uhr im Bürgerhaus in Kreuzau.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

Begrüßung
Geschäftsbericht incl. Berichte der musikalischen Leitungen
Kassenbericht
Bericht der Kassenprüfer
Entlastung des Vorstands
Satzungsänderung: Erläuterung und Beschlussfassung
Verschiedenes

Interessierte Eltern und fördernde Mitglieder sind ebenfalls herzlich willkommen.

Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Mit musikalischen Grüßen

Der Vorstand des Junges Orchesters Kreuzau e.V.

Einladung

Junges Orchester eröffnet mit Herbstkonzert die Kreuzauer Kulturtage

04.10.12

Autor: Marcus Steffens

Bereits zum 28. Mal begrüßte John Kikken am Samstag die Gäste in der ausverkauften Festhalle zum Herbstkonzert. Diesmal stand der Abend im Zeichen der 8. Kreuzauer Kulturtage, die Bürgermeister Walter Ramm im Rahmen des Konzertes eröffnete.

Pressefoto
Foto: Hannes Schmitz (http://www.aachener-zeitung.de/)

Das Programm war wieder einmal anspruchsvoll, abwechslungsreich und unterhaltsam zugleich. Mit viel Applaus bedacht wurde das Jugendorchester unter der Leitung von Ruth Kniprath, dem traditionell der Konzertauftakt gehörte.

Das Junge Orchester eröffnete seinen Konzertteil mit symphonischer Blasmusik. Bei „Around the World” von Otto Schwarz nahm das JOK die Besucher mit auf Weltreise. Benötigten Phileas Fogg und sein getreuer Diener Passepartout noch achtzig Tage für die Weltumrundung gegen die Uhr, so brauchte das Junge Orchester hierfür an diesem Abend nur acht Minuten. Von Europa aus ging es musikalisch über Ägypten, Indien, Hongkong, Japan bis nach Amerika. Statt einer gewonnenen Wette gab es viel Beifall.

Der zweite Teil stand dann unter dem Motto „Let me entertain you“. Mit bekannten Hits von Robbie Williams und Lionel Richie bewies das JOK, das ein Blasorchester auch „rocken“ kann. Gänsehautgefühl stellte sich bei Billy Joel’ Ballade Leningrad ein. Nach wenigen Takten des Volksliedermedleys „Deutschland ist schön“ dirigierte John Kikken nicht nur die 50 Musiker auf der Bühne sondern auch einen 400 Stimmen starken Chor im Saal. Am Ende des Konzertes bedankte sich das Junge Orchester mit vier Zugaben für den lang anhaltenden Applaus.

Junges Orchester eröffnet 8. Kreuzauer Kulturtage mit festlichem Konzert

02.09.12

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau unter der Leitung von John Kikken lädt zu seinem Herbstkonzert am Samstag, 29. September 2012, um 19 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein. Das Konzert ist der Auftakt zu den diesjährigen 8. Kreuzauer Kulturtagen.

Pressefoto

Eröffnet wird das Konzert traditionell durch das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath. Es spielt unter anderem die Originalkomposition für Blasorchester „Leuchtfeuer“. Leuchtfeuer dienen bekannter Maßen in der Schiff- und Luftfahrt als wichtige Orientierungspunkte zur Navigation. Der Komponist stellt eine langgezogene Melodielinie als Orientierungspunkt in den Kontext unruhiger und rhythmischer Themen. Weiterhin spielt das Jugendorchester bekannte Swing- und Filmmelodien.

Nach dem Traditionsmarsch „Gruß an Kiel“ von Friedrich Spohr laden John Kikken und das Junge Orchester Kreuzau die Zuhörer zu einer musikalischen Weltreise ein. Hauptwerk ist die Komposition „ In 80 Tagen um die Welt“ von Otto M. Schwarz. Der Film von 1956, basierend auf dem Roman von Jules Verne, ist mit fünf Oscars ausgezeichnet worden und war ein großer Kinoerfolg. Die Melodien, die erklingen, nehmen die Besucher mit auf eine Abenteuerreise im Ballon. Sie führt auf verschiedene Kontinente. Die Fahrt ist zeitweise rasant, hat aber auch Ruhepunkte. Gelandet wird dort, wo auch gestartet wurde: in der Olympiastadt London. Vor der Pause wird mit „Contrasting Scenery“ von Frede Gines ein weiteres sinfonisches Blasmusikwerk aufgeführt.
Im zweiten Teil untermalt eine Lichtshow u.a. Musikstücke wie „Liverpool Sound Collection“ im Arrangement von Toshihiko Sahashi, „Leningrad“ von Billy Joel, „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens sowie Melodienfolgen von Eric Clapton oder Lionel Richie.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 25.09.2012 beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422–6711; Fax 02422–904452, schaefer_h@t-online.de) oder bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 28.09.2012 in der Zeit von 19.00–20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das JOK und das Jugendorchester freuen sich darauf, möglichst viele Besucher am 29. September zum Eröffnungskonzert der Kreuzauer Kulturtage begrüßen zu dürfen.

Ab in den Urlaub…

02.07.12

Autor: Marcus Steffens

Wer noch nicht weiß, wohin es in den Ferien gehen soll, dem empfehlen wir einen Urlaub in Oberbayern. Mit dem JOK haben wir Pfingsten eine Orchesterfahrt dorthin unternommen, viel erlebt und schöne Erinnerungen mitgebracht.

Wer die Berge liebt, für den lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch der Hochalm am Fuße der Albspitze in Garmisch-Partenkirchen. Das Junge Orchester wurde hier Pfingstsonntag herzlich von den aus Düren stammenden Wirtsleuten Angelika und Wilfried Weinberg empfangen. Vom Taktstock bis zur Tuba hatten wir unsere Instrumente alle im Gepäck. Der Schnee war noch nicht ganz geschmolzen. Aber die herrliche Aussicht, Sonnenschein und Spanferkel ließen alle Anstrengung schnell vergessen. Das JOK bedankte sich mit einem Platzkonzert auf 1.700 m – ein wahrer Höhepunkt in der JOK-Vereinsgeschichte – und überraschten damit nicht nur das Hochalm-Team sondern auch viele Wanderer, die von der Musik angelockt wurden.

Hochalm
Grüße aus dem Schnee

Wer mehr das Wasser liebt, der sollte die reizvolle Gemeinde Wörthsee am gleichnamigen See besuchen. Sie lädt zum Wandern und Radeln ein und ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach München, zum Kloster Andechs oder an den benachbarten Ammersee. Auch musikalisch hat die Gemeinde mit der Blaskapelle Wörthsee einiges zu bieten. Der tatkräftigen Unterstützung der Blaskapelle hatten wir Pfingstmontag einen sehr schönen Auftritt zu verdanken. Nach dem ökomenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche Zum heiligen Abendmahl spielte das Junge Orchester zur Freude der vielen Besucher zu einem Platzkonzert auf.

Hochalm
Strahlende Gesichter und Sonnenschein beim Platzkonzert am Wörthsee. Mit dabei: John Kikken und Heinz Schäfer, Konrad Gritschneder (Präsident) und Rolf Weber (Dirigent) von der Blaskapelle Wörthsee sowie Pfarrerin Smart und Pfarrer Miesen aus Wörthsee.

JOK auf Tour

29.04.12

Autor: Marcus Steffens

Nach fünf Jahren heißt es zu Pfingsten endlich wieder „JOK auf Tour“. Das letzte Oktoberfest hat die Lust auf eine Orchesterreise nach Bayern geweckt. Auf dem Programm steht die Landeshauptstadt München mit einer Besichtigung der Allianz-Areana und einem Besuch im Hofbräuhaus. In Garmisch-Partenkirchen werden wir auf die Berge steigen. Entspannung verspricht eine Schiffsfahrt auf dem Ammersee. Außerdem freuen wir uns auf einen Auftritt in der Gemeinde Wörthsee und – wenn das Wetter mitspielt – auf 1.700 m Höhe. Auf der Hochalm freut man sich schon auf unseren Besuch …

Hochalm
Quelle: http://www.hoch-alm.de/

Frühlingserwachen mit dem Jungen Orchester Kreuzau

18.03.12

Autor: Marcus Steffens

Dieses Programm hat gefallen! Lang anhaltender Applaus der 450 Besucher in der ausverkauften Kreuzauer Festhalle war Lohn und Anerkennung für ein begeisterndes Frühjahrskonzert des Jungen Orchesters Kreuzau.

Der Auftakt gehörte traditionell dem Jugendorchester unter der Leitung von Ruth Kniprath. Einmal mehr zeigte der Nachwuchs, welche hervorragende Ausbildung die Jungen und Mädchen in der Musikschule Kreuzau erhalten.

Das Junge Orchester eröffnete sein Konzert „klassisch“ mit einem Marsch. Dirigent John Kikken führte gewohnt informativ und unterhaltsam durch das Programm. Viel Leichtigkeit und Gefühl bewies das JOK bei Rossinis romantischer Ouvertüre „Der Barbier von Sevilla“. Hauptstück des Konzertes war die anschließende „Suite from Hymn of the Highlands“. Das symphonische Werk von Philip Sparke forderte das JOK zu einer musikalischen Höchstleistung heraus und zog das Publikum in den Bann der schottischen Hochländer.

JOK

Der zweite Teil des Konzertes war dann Unterhaltung pur. Unterstützt von stimmungsvollen Lichteffekten unterhielt das JOK im Stile einer Showband. Zirkusmusik aus dem Cirque de Soleil, Whitney Houstons’ One Moment in Time, heiße Rhythmen aus der Karibik sowie Hits von Udo Jürgens und James Last fanden viel Gefallen beim Publikum. Der Abschluss gebührte den vier Schlagzeugern des JOK, die mit einem spektakulären Intro zu „You can’t stop the beat“ das Finale des Konzertes einleiteten. „Schade, dass es schon vorbei ist“, so die Reaktion vieler Besucher und der Musiker auf einen außergewöhnlichen Konzertabend des Jungen Orchesters Kreuzau.

JOK

Simone Sistenich und Edgar Horst wurden im Rahmen des Konzertes für 25jährige Mitgliedschaft im Jungen Orchester Kreuzau geehrt. Erste Gratulanten waren die Vorsitzenden Heinz Schäfer und Thomas Steltzner, Geschäftsführerin Regina Küpper sowie Dirigent John Kikken.

Ein Strauß bunter Melodien zum Frühjahrskonzert des Jungen Orchesters Kreuzau

25.02.12

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau lädt zum Frühjahrskonzert am

Samstag, 17. März 2012, um 19 Uhr in die Festhalle Kreuzau

ein. Dirigent John Kikken und seine Musiker sowie das Jugendorchester unter der Leitung von Ruth Kniprath versprechen wieder ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm.

Plakat

Zu Beginn des Konzertes dürfen sich die Besucher auf die 37 Jugendlichen des JOK-Nachwuchses freuen. Das Jugendorchester eröffnet den Abend mit
der „Cambridge Intrada“ von Philipp Sparke, ein Musikstück mit Fanfarencharakter. In „A Day in Space“ von James Curnow laden die jungen Musikanten anschließend die Konzertbesucher zu einem Flug durch das Weltall ein. Es folgt in einer Bearbeitung für Blasorchester von Jason Scott der Song „21 Guns“ der amerikanischen Rockband Green Days. Mit „Born to be wild“ von Mars Bonfire aus dem Abenteuerfilm von 2007, arrangiert von Michael Sweeney verabschiedet sich das Jugendorchester vom Publikum.

Der erste Programmteil des Jungen Orchesters unter dem Dirigat von John Kikken ist traditionell geprägt: auf einen zünftigen Marsch folgt die romantische Ouvertüre „Der Barbier von Sevilla“ von Giaccomo Rossini in einer Bearbeitung von Einz. Als sinfonisches Hauptwerk erklingt in drei Sätzen „Hym of the Highlands“ von Philipp Sparke. Sicherlich wird das Hauptthema allen Besuchern bekannt sein. Lassen Sie sich überraschen. Im zweiten Teil lädt das Orchester zu einem Besuch beim „Cirque du Soleil“ ein; die Melodien hat Victor Lopez zusammengestellt. Mit flotten Rhythmen geht es dann in die Karibik mit „ Caribbian Variation“ von Jacob de Haan. Am Ende des Programms erklingen dann bekannte Hits von James Last und Udo Jürgens.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche
bis 18 Jahre
können bis zum 13. März bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422/7224, regina@kuepper-kreuzau.de) oder beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422/6711, schaefer_h@t-online.de) vorbestellt werden. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 16. März in der Zeit von 19 bis 20 Uhr in der Festhalle Kreuzau. Nicht abgeholte Karten liegen ansonsten an der Abendkasse bereit.

Das Junge Orchester Kreuzau und das Jugendorchester freuen sich sehr darauf, viele Besucher am 17. März in der Kreuzauer Festhalle zum Frühjahrskonzert 2012 begrüßen zu dürfen.

Junges Orchester Kreuzau

Da simmer dabei…!

29.01.12

Autor: Marcus Steffens

Rosenmontag

Auch in diesem Jahr sind wir Rosenmontag in Kreuzau wieder mit dabei. Ab 13 Uhr stimmen wir die Besucher des Rosenmontagszuges auf dem Bühnenwagen an der Hauptstraße musikalisch ein. Alle Freunde des JOK sind herzlich eingeladen, mit uns zu feiern. Wir sehen uns Rosenmontag!
Alaaf!

Weihnachts- und Neujahrsgrüße

29.12.11

Autor: Regina Küpper

Liebe JOK-Gemeinschaft,

in den letzten Tagen haben uns Grüße errreicht von:

K.G. Ahle Schlupp mit Präsident Peter Kaptain
Partnerschaftskomitee Kreuzau /Plancoet e.V
Ortsvorsteher Manfred Kempen
Jugend und Kulturförderverein Kreuzau

Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

Ein weiterer Gruß ist aus Plancoet von Anne hat uns in den letzten Tagen erreicht:
"Hallo liebe Musiker!
Euch Allen wünsche ich ein glückliches Neues Jahr mit vielen schönen musikalischen Momenten. Vielleicht werden wir uns zu den Kulturtagen treffen."

Vorstandswahlen

23.12.11

Autor: Regina Küpper

In der Mitgliederversammlung am 22. November 2011 wurde unter anderem der neue Vorstand gewählt. Dieser setzt sich für die kommenden drei Jahre wie folgt zusammen:

Heinz Schäfer
1. Vorsitzender

Thomas Steltzner
Stellvertretender Vorsitzender

Regina Küpper
Geschäftsführerin

Dorothee Liebe
stellvertretende Geschäftsführerin

Marion Bergs
Kassiererin

Marcus Steffens
Beisitzer

Simone Sistenich
Beisitzerin

Christoph Boltersdorf
Beisitzer

Jonny Kaptain
Beisitzer

Carlo Kaptain
Andrea Schwob
Ann-Kathrin Korfmacher
Jugendvertretung

Stimmungsvolle Einstimmung auf das Weihnachtsfest

19.12.11

Autor: Marcus Steffens

Die Marienkirche in Düren war auch in diesem Jahr wieder bis auf den letzten Platz gefüllt. Über 450 Besucher sind der Einladung des Jungen Orchesters und seines Jugendorchesters zum diesjährigen Weihnachtskonzert gefolgt. Statt im Trubel des verkaufsoffenen Sonntags zu versinken, genossen Zuhörer und Musiker gleichermaßen die besinnliche Einstimmung auf das Fest. Auf dem Programm standen viele traditionelle und moderne Arrangements weihnachtlicher Klänge. Die stimmungsvolle Atmosphäre entlud sich am Ende des Konzertes in einem lang anhaltendem Applaus. Mit dem gemeinsamen „Oh Du Fröhliche“ fand das Weihnachtskonzert seinen Abschluss.

Weihnachtskonzert

Das Junge Orchester Kreuzau bedankt sich sehr herzlich bei der Gemeinde St. Marien für die Gastfreundschaft und bei allen Spendern, für die Unterstützung der Orchesterarbeit.

Weihnachtskonzert

Einladung zum besinnlichen Weihnachtskonzert des JOK 2011

07.12.11

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau lädt herzlich zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert am Sonntag, 18.12.2011, um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien in Düren ein.

Das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath eröffnet mit weihnachtlicher Musik das Konzert.

Danach bieten die Musiker/innen des Jungen Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken ein Weihnachtsprogramm, in dem Potpourris mit bekannten Weihnachtsliedern sowie schwungvoll arrangierte weihnachtliche Melodien erklingen werden. Besinnliche Texte, die zwischen einzelnen Musikstücken vorgetragen werden, sollen die Zuhörer auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

Die beiden Orchester freuen sich darauf, ihren Konzertbesuchern Gelegenheit zu bieten, in ruhiger Atmosphäre ein wenig Abstand von der Hektik der Vorweihnachtszeit zu gewinnen.

Der Eintritt ist frei; das Junge Orchester Kreuzau bedankt sich für freiwillige Spenden.

„Nur die Harten kommen in den Garten“ – JOK-Adventswanderung 2011

04.12.11

Autor: Marcus Steffens

12 Uhr mittags in Üdingen. Der Himmel ist grau. Trotz schlechtester Wettervorhersage machen sich 15 unerschrockene und gut eingemummte JOK-Wanderer auf den Weg. Marion hat die Parole ausgegeben: „Nur die Harten kommen in den Garten“. Damit sind alle Diskussionen um das schlechte Wetter beendet und los geht’s.

Gerade gut warmgelaufen, ist auch schon die erste Station erreicht: Die Doppelgarage der Familie Bucher. Ehre, wem Ehre gebührt, doch davon wissen die beiden zu diesem Zeitpunkt noch nichts. Stattdessen heißt es erst einmal aufwärmen von innen.

Der Aufstieg nach Leversbach kann beginnen. Rau bläst der Wind in die Gesichter, lässt dann aber mehr und mehr nach. Durch den Wald geht es weiter nach Rath. Dort ist Weihnachtsbaumverkauf – doch leider erst nächste Woche. Kein Problem, wir haben ja Volker. Exklusiv fürs JOK hat er die Glühweinbude geöffnet. Dazu gibt es selbstgebackene Lebkuchen. Herzlichen Dank an die Familie Laufenberg und Zeit, für ein paar Weihnachtslieder. Jonny, Stefan, Sebastian, Arne, Jörg und Kai packen ihre Instrumente aus und sorgen für vorweihnachtliche Stimmung in Rath. Und schau an, die Wandergruppe wird immer größer. Der Himmel reißt langsam auf.

Gruppenfoto

Schnell wird der letzte Glühwein geschluckt und dann geht es wieder ab in den Wald nach Nideggen. Nehmen wir den kurzen oder den schönen Weg über den Felsenrundgang? Die Frage ist (fast) schnell beantwortet. Die schönen Aussichten ins Rurtal entschädigen für die Mühen. Endlich ist Nideggen erreicht. Aber wo ist der Weihnachtsmarkt? Egal, zielstrebig wird das Café Dohmen angesteuert. Das Service-Team mit Heinz und Rudi erwartet schon die Wanderer. Glühwein gegen Musik. Die Instrumente werden wieder ausgepackt: Lasst und froh und munter sein. Wir sind es. Und wieder wächst die Wandergruppe. Wir begrüßen herzlich Hedwig mit Enkelkind, die Familie Neugebauer und die Familie Küntzler.


http://youtu.be/GEZvsAJ-qw4

Langsam wird es dunkel. Zeit, sich ins Gastronomische Ausbildungszentrum aufzumachen. Das Essen wartet. Vorher wird es aber noch einmal feierlich. Der „Mann des Jahres“ 2011 wird gekürt. Und damit sind wir wieder bei Marga und Günter Bucher, die das JOK seit vielen Jahren in toller Art und Weise unterstützen. Immer dann, wenn tatkräftige Hände gebraucht werden, sind sie für das JOK da. In der über 30jährigen Vereinsgeschichte wird somit zum ersten Mal ein Ehepaar „Mann des Jahres“. So etwas gibt es nur im JOK. Das Junge Orchester sagt herzlichen Dank! Danke sagt das JOK auch an Eva, die sechs Jahre lang sehr engagiert im Vorstand des JOK mitgearbeitet hat und auf eigenen Wunsch ihr Amt als stellvertretende Vorsitzende leider abgegeben hat. Auch unserer Jugendvertreterin Juli wünschen wir alles Gute für ihre anstehenden Abiturprüfungen. Mit einem vorzüglichen Abendessen endet die JOK-Adventswanderung. Wir freuen uns schon auf 2012!

Mann des Jahres 2011: Marga und Günter Bucher

Pressestimme zum Länderspiel

19.11.11

Autor: Marcus Steffens



Gut, dass wir unseren Dirigenten haben. Wer weiß, wie wir sonst enden würden? Lieber John, vielen Dank für Deine tolle Arbeit als Dirigent des JOK und Dein großes Engagement für das Orchester über all die Jahre!

Das Junge Orchester Kreuzau

Mitgliederversammlung am Dienstag, 22.11.2011, 20.30 Uhr, Bürgerhaus Kreuzau

11.11.11

„Nach Hause, nach Hause gehn wir nicht....!“

10.10.11

Autor: Marcus Steffens

Nach Hause wollte an diesem Samstagabend in der Kreuzauer Festhalle keiner der rund 450 Gäste. Bis weit nach Mitternacht feierten sie gemeinsam mit dem Jungen Orchester ein rauschendes Oktoberfest. Viele Besucher waren im zünftigen Outfit erschienen. Stilecht auch die Mitglieder des JOK, die ihre sonst übliche Vereinskleidung in Dirndl und Lederhosen getauscht hatten. Ein tolles Bild bot sich in der weiß-blau geschmückten Kreuzauer Festhalle. Dazu gab es original Oktoberfestbier, Leberkäse, Weißwurst und Schweinshaxe.

Bereits mit den ersten Takten war die Lust zu feiern vom Orchester auf das Publikum übergesprungen. Nach dem obligatorischen Fassanstich durch Bürgermeister Walter Ramm wurde über fünf Stunden lang geschunkelt, gesungen und getanzt. Für beste Unterhaltung und ausgelassene Stimmung im Saal sorgten die Männergarde Schermedröht, die Fötchesföhler und die M & M’s. Viel Applaus ernteten die "Jungen und Mädchen" des JOK für ihre bayerische Tanzeinlage. Immer wieder schallte das Prosit auf die Gemütlichkeit durch die Festhalle. Dazwischen gab es viel Musik, abwechslungsreich das Programm von der Egerländermusik bis zu Udo Jürgens.

Das Junge Orchester bedankt sich herzlich bei allen Mitwirkenden vor und hinter der Bühne, bei den vielen fleißigen Helfern und bei einem klasse Publikum, das des Feierns nicht müde wurde. Allen sei Dank gesagt für einen tollen und unvergesslichen Abend!

Zünftiger Abend in der Festhalle

10.10.11

Das JOK freut sich auf's Oktoberfest!

28.09.11

Autor: Marcus Steffens

Oktoberfest

Doch erst einmal hieß es am Samstag Proben statt Prosit. Während draußen die Sonne schien, wurde drinnen im Bürgerhaus fleißig musiziert, gesungen und getanzt. Mal mit dem gesamten Orchester, mal in kleinen Gruppen. Blasmusik, Karnevalslieder, Stimmungshits und Big Band Sound schallten aus den offenen Fenstern.

Probentag1

Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Es gab leckere Salate, knackige Würstchen, diverse Kuchen und mit viel Liebe in mehrstündigen Bratvorgängen von Thomas zubereitete Frikadellen. Zwei Wochen bleiben dem JOK noch bis zum 8. Okotber. Dann startet in der Festhalle das Oktoberfest. Mit dem gelungenen Probentag ist die Vorfreude bei allen noch einmal gestiegen.

Probentag2

Einladung zum Herbstkonzert

25.08.11

Autor: Regina Küpper

Hallo zusammen,

in München beginnt das Oktoberfest am 18.September 2011, doch der große
Oktoberfestabend im Kreis Düren mit vielen Überraschungen und super
Stimmung findet am 8.Oktober 2011 ab 19.30 Uhr in der Festhalle Kreuzau statt.
Da mit großem Andrang zu rechnen ist, bitte frühzeitig die Karten für die Veranstaltung sichern - die Veranstaltung findet natürlich an Tischreihen statt.
Die Einladung und den Pressetext finden Sie/ findet Ihr nachstehend.

Für den Vorstand
Regina

Hier die Einladung:

Sehr geehrte Damen und Herren

Wir laden Sie sehr herzlich ein zu unserem Herbstkonzert
diesmal wieder als zünftiges Oktoberfest
am Samstag, 8. Oktober 2011, um 19.30 Uhr in der Festhalle Kreuzau .
Eintrittskarten können bis Dienstag, 4. Oktober, vorbestellt werden bei:
Heinz Schäfer
Telefon: 02422 - 6711
Fax: 02422 - 904452
mail: schaefer_h@t-online.de

Regina Küpper
Telefon: 02422 - 7224
Fax: 02422 - 501956
mail: regina@kuepper-kreuzau.de

Die vorbestellten Karten werden am Freitag, 7. Oktober, in der Zeit von 19.00 - 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau ausgegeben. Nicht abgeholte Karten liegen ansonsten an der Abendkasse bereit.
Der Eintrittspreis beträgt 10,00 € für Erwachsene bzw. 5,00 € für Jugendliche bis 18 Jahre.
Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu können. Vereinen und größeren Gruppen empfehlen wir eine frühzeitige Kartenbestellung, damit wir entsprechend große Tische reservieren können.
Weitere Informationen können Sie der beigefügten Pressemitteilung entnehmen.

Mit freundlichen Grüße
Ihr Junges Orchester Kreuzau

Und hier der Pressetext:

Junges Orchester Kreuzau
lädt zum 4.Oktoberfest ein


„Ein Prosit der Gemütlichkeit...!“ Das Junge Orchester Kreuzau lädt zum 4. großen Oktoberfest am Samstag, den 8. Oktober 2011, um 19.30 Uhr ein.

Die Kreuzauer Festhalle wird sich dann wieder in ein blau-weiß geschmücktes Festzelt verwandeln. Echtes Oktoberfestbier, Obstler, Brezeln, Radi und weitere bayerische Spezialitäten dürfen natürlich nicht fehlen.

Für die richtige Stimmung sorgen die über 50 Musiker des Jungen Orchesters. John Kikken und das JOK versprechen ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm und freuen sich sehr darauf, gemeinsam mit den Festbesuchern einen zünftigen Abend zu feiern.

Von Märschen, Polkas, original Egerländer-Musik über rheinische Stimmungslieder bis hin zu bekannten Hits - im angebotenen Repertoire dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Dazu gibt es einige Überraschungen, die sich die Mitglieder des JOK zusammen mit befreundeten Gruppen in den letzten Wochen haben einfallen lassen.

Die Veranstaltung findet an Tischreihen statt. Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 05.10.2011 beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422–6711, schaefer_h@t-online.de) oder bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden. Vereinen und größeren Gruppen wird eine frühzeitige Kartenbestellung empfohlen, damit entsprechend große Tische reserviert werden können.
Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 07.10.2011 in der Zeit von 19.00 – 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das Junge Orchester Kreuzau freut sich gemeinsam mit der Festwirtin Sibille Schütz darauf, möglichst viele Besucher am 8. Oktober in der Kreuzauer Festhalle zu einem stimmungsvollen Oktoberfest begrüßen zu dürfen. Auch zünftige Kleidung ist sehr willkommen.

Hochzeit Irene und Stefan am 13.08.2011

08.08.11

Autor: Marion Bergs

Liebe JOK-Mitglieder,

Irene hat mit der Pfarre Nideggen geklärt, dass wir am Samstag, 13.08.2011, um 10.30 Uhr in die Kirche zum Proben können.

Sie weiß noch nicht genau, wo das Orchester sitzen wird, aber sie will mir noch Bescheid geben.

Bitte wendet euch in allen weiteren Dingen an Stefan Bucher.

Herzliche Grüße
Marion

Absage JOK-Tag

22.07.11

Autor: Marion Bergs

Liebe Mitglieder des JOK und des Jugendorchesters,

da die Wetterprognose für kommenden Sonntag sehr schlecht ist, haben wir uns nach Beratungen im Vorstand dazu entschieden, den JOK-Tag ausfallen zu lassen.

Wir hoffen auf euer Verständnis, aber bei Regen und 13 Grad machen Radtour und Grillen sicher nicht so viel Spaß.

Wir wünschen euch allen schöne Ferien und gute Erholung!

Für den Vorstand
Marion Bergs

JOK-Tag

11.07.11

Autor: Marion Bergs

Liebe JOK-Mitglieder,

ich erinnere an die Rückmeldung bez. des JOK-Tages. Frist hierzu ist Dienstag, 12.07.2011. Bislang habe ich 5 Zusagen und 5 Absagen.

Beste Grüße
Marion

Einladung JOK-Tag - Achtung neuer Termin!

23.06.11

Junges Orchester hält jung! Zahlreiche Ehrungen beim Frühjahrskonzert

11.06.11

Autor: Marcus Steffens

Sie waren zehn Jahre alt, oder nur wenig älter, als sie ihren Instrumenten die ersten Töne entlockten. 35 Jahre ist das her. Es war die Geburtsstunde des Jungen Orchesters Kreuzau. Heute sind Regina Küpper, Stefan Engels, Udo Küntzler und Stefan Holzportz musikalisch immer noch aktiv und beweisen, dass das Junge Orchester sichtlich jung hält. Noch dazu, wenn mittlerweile die eigenen Kinder mit auf der Bühne sitzen. Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden die vier Gründungsmitglieder beim diesjährigen Frühjahrskonzert mit einer Urkunde besonders geehrt.

Ein „rundes“ Jubiläum feierte in diesem Jahr auch Britta Wink. Für 25 Jahre Mitgliedschaft verlieh ihr das Junge Orchester die silberne Ehrennadel. Sie ist damit das neunte Orchestermitglied, das diese Auszeichnung erhalten hat. Mit der Ehrennadel in Bronze wurden Tobias Beyer, Klaus-Peter-Fechler, Susi Kaptain, Dorothee Liebe und Katharina Niestroj ausgezeichnet. Sie spielen bereits seit 10 Jahren im Orchester.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden außerdem Marion Bergs (30 Jahre), Max Fechler, Sabine Neugebauer und Maria Weyermann (alle 20 Jahre) sowie Stefan Bucher und Thomas Steltzner (beide 15 Jahre).

„In der heutigen Zeit ist schon etwas besonderes, wenn sich junge Menschen über so viele Jahre für und in einem Verein wie dem Jungen Orchester engagieren“, freut sich der Vorsitzende Heinz Schäfer. JOK-Vorstand und Dirigent John Kikken bedankten sich bei allen Jubilaren für ihren Einsatz und ihr langjähriges Engagement. Einen Sonderapplaus des Publikums in der ausverkauften Kreuzauer Festhalle gab es obenauf.

Ehrungen
Die JOK-Jubilare Thomas Steltzner, Stefan Holzportz, Udo Küntzler, Regina Küpper, Britta Wink, Marion Bergs, Dorothee Liebe, Susi Kaptain, Tobias Beyer und Klaus-Peter Fechler (von links) beim diesjährigen Frühjahrskonzert. Mit ihnen freuen sich Dirigent John Kikken und die Vorsitzenden Heinz Schäfer und Eva Scherbart.

Herzlichen Dank!

07.04.11

Autor: Marion Bergs

Ein herzliches Dankeschön allen Helferinnen und Helfern, die zum gelungenen Konzert beigetragen haben.

Sei es beim Aufbau, Abbau, Theke, Gläserspülen, Stühlerücken, Kehren, Einkaufen etc. etc. Ohne euch hätte alles nicht so gut geklappt

Im Namen des Vorstands
Marion Bergs

Junges Orchester Kreuzau begrüßt musikalisch den Frühling

03.04.11

Autor: Marcus Steffens

Das schöne Frühlingswetter hatte sich an diesem Abend sichtbar auf die 100 Musiker übertragen. Mit viel Spiellaune und einer musikalisch herausragenden Leistung begeisterten das Junge Orchester Kreuzau und das Jugendorchester am ersten Aprilsamstag die Besucher in der ausverkauften Kreuzauer Festhalle. Mit lang anhaltendem Applaus dankte das Publikum den Musikern um John Kikken und Ruth Kniprath für den kurzweiligen und abwechslungsreichen Konzertabend.

Der Auftakt gehörte traditionell dem Jugendorchester. Die Mädchen und Jungen des JOK-Nachwuchses eröffneten den Abend festlich mit der „Juvenile Overture“. Bei „Song and Dance“ und den „Highlights von Harry Potter“ stellten sie die Qualität ihrer musikalischen Ausbildung in der Musikschule des Jungen Orchesters eindrucksvoll unter Beweis. Mit Michael Jackson’s Hit „Heal the World“ erinnerte das Jugendorchester auch an die jüngste Katastrophe in Japan. Verdienten Beifall gab es für die jungen Musiker, die sich mit einer Zugabe beim Publikum bedankten.

Schwungvoll mit dem Marschmedley „Einzug zum Opernball“ gab anschließend das Junge Orchester in der Festhalle den Ton an. Ein komplett neues Programm hatte Dirigent John Kikken angekündigt und blickte dabei auf die intensive Probenzeit in den vergangenen Wochen zurück. Dass sich die Arbeit gelohnt hatte, davon ließen sich die Konzertbesucher gerne überzeugen. Mit viel Konzentration aber auch spürbarer Freude am Musizieren bot das Junge Orchester ein ebenso anspruchsvolles wie unterhaltsames Programm.

In andere Welten und andere Zeiten entführten das sinfonische Werk „Dakota“ und Albert Ketèlbey’s „Auf einem Persischen Markt“. Junge Schauspieler aus dem JOK-Nachwuchs erweckten dabei in ihren bunten Kostümen den orientalische Basar zu Leben. Nach Filmmusiken aus Disney’s „König der Löwen“ und dem jüngsten Kinoerfolg „Avatar“ gehörte die Bühne den Solisten: Den Auftakt machten die Posaunisten mit Gilbert Timmer’s „Slidestream“, bevor die vier Schlagzeuger bei „Music for Drums“ zeigen durften, dass sie musikalisch ein ebenso eingespieltes Team sind. Zum Abschluss standen die Rolling Stones auf dem Programm. Die Hits von Mick Jagger und Co sind längst Klassiker, doch von einem Blasorchester gespielt, sind sie ein echtes Novum. Dem Publikum hat es gefallen. Ohne Zugaben dufte das Orchester die Bühne nicht verlassen. Mit „Hornblowers Farewell“ fand schließlich das Konzert des Jungen Orchesters Kreuzau einen stimmungsvollen Abschluss.

Junges Orchester lädt zum Frühjahrskonzert am 2. April ein

13.03.11

Autor: Marcus Steffens

Das Junge Orchester Kreuzau lädt am Samstag, 2. April, um 19.00 Uhr zum diesjährigen Frühjahrskonzert in die Festhalle Kreuzau ein. Dirigent John Kikken und das Orchester sowie das Jugendorchester unter der Leitung von Ruth Kniprath versprechen wieder ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm.

Zu Beginn des Konzertes dürfen sich die Besucher auf die 40 Mädchen und Jungen des JOK-Nachwuchses freuen. Das Jugendorchester eröffnet den Abend festlich mit der „Juvenile Overture“. Nach „Song and Dance“ von Andre Waignein folgt in einer Bearbeitung für Blasorchester Michael Jackson’s Hit „Heal the World”. Den musikalischen Höhepunkt bilden die „Highlights von Harry Potter“. Die Musik aus den Filmen des jungen Zauberlehrlings stammt aus der Feder des Filmmusikers John Williams.

Im ersten Programmteil werden das Junge Orchester und John Kikken das Publikum mit vielen beliebten und bekannten Melodien in die Opern- und Operettenwelt entführen. Auf eine musikalische Reise geht auch der Komponist Jacob de Haan. Sein sinfonisches Werk „Dakota“ erzählt von der Kultur und der Geschichte der Sioux-Indianer. Die Zuhörer erleben eine aufregende Büffeljagd, sitzen bei den Indianern am Lagerfeuer und pilgern zum heiligen Hügel „Wounded Knee“. Zurück in Europa macht das Junge Orchester noch Station in Hamburg, wo das Musical „König der Löwen“ seit vielen Jahren die Fans begeistert.

Albert Ketèlbey’s „Auf einem Persischen Markt“ ist wie ein Film ohne Film. Die Musik lässt die Bilder in den Köpfen der Zuhörer entstehen. Die kleine Geschichte erzählt von einer Karawane, von Gauklern und Bettlern, einem Kalifen und einer schönen Prinzessin. Danach wird es musikalisch bunt: Die Posaunen stehen bei Gilbert Timmer’s „Slidestream“ im Mittelpunkt und auch die Schlagzeuger zeigen ihr Können. Mit der Filmmusik aus „Avatar“ steht ein aktueller Kinoerfolg auf dem Programm. Längst Klassiker sind hingegen die Hits von Mick Jagger und Co. in der „Rolling Stones Fantasy“.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 29.03.2011 bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) oder beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422-6711, schaefer_h@t-online.de) vorbestellt werden. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 01.04.2011 in der Zeit von 19.00 bis 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das Junge Orchester Kreuzau und das Jugendorchester freuen sich sehr darauf, viele Besucher am 2. April in der Kreuzauer Festhalle zum Frühjahrskonzert begrüßen zu dürfen.

Alaaf, wir sehen uns Rosenmontag!

16.02.11

Autor: Marcus Steffens

Rosenmontag

Auch in diesem Jahr sind wir Rosenmontag in Kreuzau wieder mit dabei. Ab 13.00 Uhr stimmen John Kikken und das Junge Orchester die Besucher des Zuges auf dem Bühnenwagen an der Hauptstraße musikalisch ein. Alle Freunde des JOK sind herzlich eingeladen, mit uns zu feiern. Wir sehen uns Rosenmontag!

Posaune auf Schlitten

29.12.10

Autor: Regina Küpper

Außergewöhnliche Wetterlage an Heiligabend bedingt, dass einige Musiker den Weg zur Kirche nach Kreuzau auf ungewöhnliche und mit Muskelkraft verbundene Art und Weise gefunden haben. Nicht nur Posaunisten kamen auf die Idee, sondern auch die Tuba wurde so transportiert (leider kein Bild vorhanden, da die "Hilfskräfte" nach der Messe zu schnell wieder zu Hause waren und die Tuba bereits wieder sicher im Hause stand).
Für die Musik tun wir schließlich alles!

Posaunenschlitten

Junges Orchester Kreuzau wünscht Frohe Weihnachten, Merry Christmas and Joyeux Noël

23.12.10

Autor: Thomas Steltzner

Frohe Weihnachten sowie Glück und Gesundheit für das Jahr 2011 wünscht Ihnen das Junge Orchester Kreuzau e.V.

alt

Herzlichen Dank für Ihre Verbundenheit und für Ihre Unterstützung!

Weihnachtskonzert am 4. Adventsonntag

03.12.10

Autor: Marcus Steffens

Das Junge Orchester Kreuzau lädt Sie auch im diesen Jahr wieder herzlich zum Weihnachtskonzert am 4. Adventsonntag nach Düren ein. Das Konzert am 19. Dezember in der umgestalteten Marienkirche beginnt um 16.00 Uhr. Mit festlichen Klängen und weihnachtlicher Musik möchten wir Sie gerne auf die kommenden Festtage einstimmen und Ihnen eine kleine Auszeit von Hektik und Rummel gönnen.

Das Jugendorchester und das Junge Orchester Kreuzau freuen sich auf Ihr Kommen.
Der Eintritt ist frei.

Mitgliederversammlung am Dienstag, 23.11.2010, 20.30 Uhr, Bürgerhaus Kreuzau

15.11.10

Autor: Regina Küpper

An
die aktiven Mitglieder des Jungen Orchesters
inkl. des Jugendorchesters,
den Vorstand und die Ehrenmitglieder
des Jungen Orchesters Kreuzau,
die Musikschulleitung


Liebe Musikfreunde,

hiermit laden wir herzlich ein zur Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau e.V. am 23.11.2010 um 20.30 Uhr im Bürgerhaus in Kreuzau.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:


Begrüßung
Geschäftsbericht
Kassenbericht
Bericht der Kassenprüfer
Entlastung des Vorstands
Verschiedenes


Gäste, insbesondere interessierte Eltern und fördernde Mitglieder, sind herzlich willkommen.
Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Mit musikalischen Grüßen

Vorstand Junges Orchester Kreuzau e.V.

alt

Standing Ovation als Lohn für ein tolles Herbstkonzert

31.10.10

Autor: Marcus Steffens

Das Junge Orchester Kreuzau hat zum Herbstkonzert eingeladen und wiedereinmal war am Vorabend zu Helloween die Kreuzauer Festhalle mit über 400 Besuchern gut gefüllt.

Posaunengruppe

Der Auftakt des Konzertes gehörte traditionell dem Nachwuchs. Das Jugendorchester eröffnete festlich mit Edward Elgar’s Land of Hope and Glory, Englands heimlicher Nationalhymne, und Zauberland von Kurt Gäble den Konzertabend. Dann wurde es "spannend" in der Festhalle. Bei seinem Werk Superspy hatte sich Luigi di Ghisallo durch den berühmten Alfred Hitchcock anregen lassen. Ein Super-Spion stand dann auch beim letzten Musikstück, dem James-Bond-Theme, Pate. Die Spannung in der Festhalle entlud sich schließlich im Applaus für die jungen Musiker um Musikschulleiterin Ruth Kniprath, die sich mit zwei Zugaben bedankten.

Das Junge Orchester mit Dirigent John Kikken eröffnete seinen Konzertteil diesmal mit leiseren Tönen als gewohnt und hatte damit sofort das Publikum in seinen Bann gezogen. Choral and Rock-Out wurde 1973 von Ted Huggens komponiert. Ted Huggens - ein Pseudonym - heißt eigentlich Henk van Lijnschooten und er zählte bis zu seinem Tod 2006 zu den bekanntesten Komponisten und Dirigenten für Blasorchester in den Niederlanden. In seiner Begrüßung gab John Kikken zu, dass das Junge Orchester zu Choral and Rock-Out eine ganz besondere Verbindung hat. Das zweiteilige Werk stand beim Frühjahrskonzert 1984 zum ersten Mal auf dem Konzertprogramm des JOK. Der Dirigent war damals John Kikken, der nur wenige Wochen zuvor mit gerade einmal 28 Jahren den Taktstock beim Jungen Orchester übernommen hatte. Mit Choral and Rock-Out brachte er vor über 25 Jahren einen Musikstil nach Kreuzau, der bis dato hier nicht bekannt war: die Symphonische Blasmusik! Das Publikum damals war begeistert. Das JOK hatte gezeigt, wie vielseitig Blasmusik sein kann.

Dies haben John Kikken und das Junge Orchester auch beim diesjährigen Herbstkonzert wieder unter Beweis gestellt. Nach den musikalischen Erinnerungen an den österreichischen Dirigenten und Komponisten Robert Stolz folgte mit Kurt Gäble’s Lichtblicken das Hauptwerk des Abends. Eingebettet in zwei mächtige Bläserfanfaren wurde das emotionale Thema, das "Hoffnung" symbolisiert, ausdrucksstark von den verschiedenen Instrumentengruppen immer wieder aufgegriffen.

Der Abschluss des ersten Konzertteils war George Gershwin vorbehalten. Die Rhapsody in Blue zählt zu den wohl bekanntesten Stücke des Broadwaykomponisten und schafft wie kein anderes Werk, die gegensätzliche Musikstile Jazz und Klassik zu verbinden. Das berühmte Glissando zu Beginn und die weiteren Soloparts wurden dabei von Michael Schröder an der Soloklarinette mit Bravour gemeistert.

Auf dem Programm für den zweiten Teil des Konzertes stand Miss Saigon. Das 1989 uraufgeführte Musical von Claude-Michael Schönberg spielt in den letzten Wochen des Vietnamkrieges und handelt von der tragischen Liebe zwischen dem Barmädchen Kim und dem jungen GI Chris. Das von Warren Barker für Blasorchester arrangierte Medley begann mit dem lauten Rotorengeräusch eines herannahenden Militärhubschraubers. "Pilot" war Kai Störling an der Technik, der den Hubschrauber taktgenau zur Landung brachte.

Mit African Sound of Bert Kaempfert entführte das JOK anschließend die Zuhörer auf den schwarzen Kontinent. Den richtigen Sound haben sich die jungen Hobby-Musiker bei einem Workshop mit Profis der Bundeswehr-Bigband geholt. Ganz im Stile einer Big-Band endete dann auch das Konzert mit dem Hit-Medley Lionel! und dem St.Louis–Blues Marsch.

Als Dank für den lang anhaltenden Applaus zündete das Junge Orchester zum Abschluss des Konzertes noch eine Rock’n Roll Explosion. Bei Rock Around The Clock und dem Jailhouse Rock sprang der Funke endgültig auf das Publikum über. Verabschieden wollte sich das JOK eigentlich mit dem Marsch Adieu mein kleiner Gardeoffizier. Doch das Publikum ließ das Orchester nicht von der Bühne und forderte mit Standig Ovation eine weitere Zugabe ein.

Nach fast drei Stunden endete schließlich das Konzert - ein erfolgreicher Abend für das Junge Orchester Kreuzau. John Kikken hatte nicht zuviel versprochen. Das Programm des Herbstkonzertes war bunt und anspruchsvoll zugleich. Viel Zeit, den Erfolg zu genießen, bleibt dem JOK jedoch nicht. Am 19. Dezember, um 16 Uhr, steht mit dem Weihnachtskonzert in der Dürener Marienkirche bereits der nächste Konzerthöhepunkt auf dem Programm.

Herbstkonzert am Samstag!!!

28.10.10

Autor: Marcus Steffens

John Kikken und das Junge Orchester freuen sich sehr darauf, am Samstag, den 30.Oktober, wieder viele Gäste beim diesjährigen Herbstkonzert begrüßen zu dürfen. Neben der Symphonischen Blasmusik stehen wieder viele bekannte und unterhaltsame Melodien von Robert Stolz bis George Gershwin auf dem Programm. Wir entführen Sie mit Bert Kaempfert nach Afrika, mit dem St.Louis-Blues Marsch nach Amerika und mit "Miss Saigon" nach Vietnam. Musikalisch zu Gast wird außerdem Lionel Richie mit seinen größten Hits sein. Das Konzert in der Festhalle beginnt um 19.00 Uhr. Restliche Karten gibt es noch unter der Telefonnummer 02422-7224 oder an der Abendkasse.

Tipps von den BigBand-Profis für das Herbstkonzert

03.10.10

Autor: Marcus Steffens

Mal laute, mal leise, mal schnelle, mal langsame Töne klingen am Samstag den ganzen Tag aus allen Räumen des Bürgerhauses. Es ist nicht zu überhören, das Junge Orchester bereitet sich auf sein diesjähriges Herbstkonzert vor. Wie vor jedem Konzert muss in der „heißen Phase“ besonders viel geprobt werden. Doch diesmal ist alles etwas anders als sonst. John Kikken hat sich etwas besonderes einfallen lassen und sich Unterstützung von fünf Kollegen geholt. Peter, Adi, Ralph und zweimal Christoph, allesamt gestandene Profis, knöpfen sich die JOK-Register einen Tag lang intensiv vor.

Saxophone

Unter dem Dach des Bürgerhauses proben das „tiefe Blech“ und die Trompeten, unten die Holzbläser. Und während sich zehn Saxophonisten das kleine Büro von Musikschulleiterin Ruth Kniprath teilen müssen, beanspruchen die Schlagzeuger wie immer den meisten Platz. Auf dem Übungsprogramm stehen viel Swing und Rock ’n’ Roll. Da kennen sich die Dozenten bestens aus, denn sie alle sind Musiker der Big Band der Bundeswehr. Heute noch in Kreuzau, morgen zum Tag der Deutschen Einheit sitzen sie bereits im Flieger nach Berlin.

Workshop heißt Arbeit und das sieht man den müden Gesichtern der JOK-Musiker am Abend auch an. Doch alle sind begeistert. In den Satzgruppen kann sich keiner verstecken. Aufeinander hören ist wichtig, auf sich und auf die anderen. Klar, dass nach einem solchen Probentag noch nicht alles perfekt ist. Das weiß auch John Kikken, der zum Abschluss in einer Gesamtprobe das Orchester wieder zusammenführt. In den Reihen sitzen die Dozenten und geben letzte Tipps. Viel Gutes hat der Dirigent gehört. Wichtiger aber noch, dass jeder Ton sitzt, ist die Motivation und die Vorfreude auf das Herbstkonzert, die er spürt. Vier Wochen bleiben noch!

Das Junge Orchester und John Kikken bedanken sich sehr herzlich bei den Dozenten für ihren engagierten Einsatz und ihre sympathische Art, mit der sie den Workshop gestaltet haben. So macht Musik Spaß!

Musikalische Leckerbissen beim Herbstkonzert des Jungen Orchesters

01.10.10

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken lädt zu seinem Konzert am Samstag, 30. Oktober 2010, um 19 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein.

Eröffnet wird das Konzert durch das Jugendorchester unter der musikalischen Leitung von Ruth Kniprath. Die jungen Musiker haben sich intensiv auf den Auftritt vorbereitet und freuen sich, das neu erarbeitete Repertoire dem Publikum präsentieren zu können.

Im Anschluss daran wird das Junge Orchester Kreuzau unter der bewährten Leitung von John Kikken seine musikalische Vielfalt zeigen. Das Programm ist so bunt wie die Blätter des Herbstwaldes: es spannt einen Bogen von Melodien, die an Robert Stolz erinnern bis hin zu swingenden und rockigen Arrangements bekannter Komponisten. Selbstverständlich findet auch die klassische sinfonische Blasmusik ihren Platz.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 26.10.2010 beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422–6711; Fax 02422–904452, schaefer_h@t-online.de) oder bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 29.10.2010 in der Zeit von 19.00 – 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das JOK und das Jugendorchester freuen sich darauf, möglichst viele Besucher am 30. Oktober zum diesjährigen Herbstkonzert begrüßen zu dürfen.

Junges Orchester spielte flott zum 450jährigen Jubiläum der Ewaldus-Schützengilde auf

13.09.10

Autor: Marcus Steffens

Im Rahmen des diesjährigen Bezirksschützenfestes des Bezirksverbandes Düren-Nord feierte die Fraternitas St. Ewaldus-Schützengilde 1560 e.V. ihr 450-jähriges Jubiläum. Höhepunkt der Feierlichkeiten war der große Festzug am Sonntag, 12. September, von der Dürener Innenstadt zum Stadtpark an der Rur.

Nach dem Festgottesdienst in der Kirche St. Anna führte der Zug zunächst zum Kaiserplatz, wo unter musikalischer Begleitung des JOK zahlreiche Schützenvereine und Tambourcorps in einer Parade an ihren Königs- und Prinzenpaaren und Dürens Bürgermeister Paul Larue vorbeimarschierten. Der Festzug endete schließlich im Stadtpark mit dem Abspielen der Nationalhymne durch das JOK, bevor es vor den drohenden Regenwolken zum gemütlichen Ausklang ins Festzelt ging.

Hier tauschte das Junge Orchester dann die Marschhefte gegen die Konzertmappen ein und spielte den Gästen im Zelt flott auf. Das schwungvolle Programm von Udo Jürgens bis zu den Eagels fand auch bei den marschverwöhnten Schützen Gefallen. Ganz ohne Marsch ging es dann aber doch nicht. Zum 450sten Geburtstag durfte der „Dürener Schützenmarsch“ natürlich nicht fehlen. Hatte doch John Kikken den Festmarsch eigens für die Schützengilde anlässlich des 100jährigen Bestehens des Stadtparks vor 15 Jahren für Blasorchester arrangiert. Mit dem Schützenmarsch und den besten Wünschen für die Zukunft der St. Ewaldus Schützengilde endete dann auch der Auftritt des Jungen Orchesters im Dürener Stadtpark.

Ehrung zum „Mann des Jahres“

26.08.10

Autor: Regina Küpper

Im Rahmen des JOK-Tages 2010 wurde der Pokal „Mann des Jahres“ diesmal an ein Team vergeben:

alt
Dorothee Liebe, Eva Scherbart und Michael Schröder (v.r.n.l)

Sie kümmern sich sehr engagiert und mit viel Zeitaufwand um den Notenraum und dessen Umgestaltung (Archivierung der vorhandenen Noten, Entwicklung von Sortieranleitungen, Einräumen der Noten in den neuen Notenschrank und vieles mehr).

Das JOK dankt dafür mit der Überreichung des Pokals, der als Anerkennung für über das Maß hinausgehende Arbeit zum Wohle des JOKs vor Jahren gestiftet wurde.

Schlagzeuger gesucht

24.08.10

Autor: Ruth Kniprath

Das Junge Orchester Kreuzau e.V. sucht Schlagzeuger für das Hauptorchester.

alt

Das Repertoire der Musiker im Alter von 13-48 Jahren reicht von Sinfonischer Musik über Musical, Film- und Big-Band-Musik, bis hin zu Rock und Pop.

Neben den Hauptkonzerten im Frühjahr, Herbst und an Weihnachten steht in diesem Jahr als besonderer Höhepunkt ein Workshop mit Musikern der Big-Band der Bundeswehr am 02.Oktober 2010 auf dem Programm.

Wer Interesse hat und schon seit einigen Jahren Schlagzeug spielt ist ganz herzlich zur

Schnupperprobe am 31.08.2010 um 19.00 Uhr ins Bürgerhaus Kreuzau

eingeladen.

Abschied von Hans Zens

17.08.10

Autor: Regina Küpper

In stiller Trauer, aber auch mit großer Dankbarkeit haben das JOK und die anderen Kreuzauer Ortsvereine Abschied genommen von Altbürgermeister Hans Zens, der am 27. Juni 2010 im Alter von 84 Jahren verstorben ist. In den langen Jahren im Amt des Bürgermeisters und Ortsvorstehers von Kreuzau war er für sie stets ein verlässlicher Ansprechpartner, dem das Wohl der Vereine sehr am Herzen lag.

alt

Mit dem folgenden kurzen Rückblick auf sein Wirken soll seine Arbeit im JOK noch einmal in Erinnerung gerufen und entsprechend gewürdigt werden:

Anfang der siebziger Jahre war Hans Zens Initiator und Motor in der Gründungsphase des JOK. Bei der Gründungsversammlung im Januar 1975 übernahm er dann auch folgerichtig die Verantwortung als 1. Vorsitzender. Auch die Gründung der Musikschule 1987 in der Trägerschaft des Jungen Orchesters war für ihn ein wichtiger Baustein im Kreuzauer Kulturleben, der von ihm forciert und mit seiner Unterstützung aufgebaut wurde. Insgesamt leitete Hans Zens über 30 Jahre die Geschicke des JOK. Im Oktober 2007 schließlich wurde er dann aufgrund seiner großen Verdienste zum Ehrenvorsitzenden des Orchesters ernannt.

Die JOK-Gemeinschaft wird Hans Zens als Gründungsmitglied und verantwortungsbewussten Vorsitzenden in Erinnerung behalten.

Wir machen Sommerpause!

16.07.10

Autor: Marcus Steffens

Eine kleine Pause brauchen wir alle einmal. Das Junge Orchester Kreuzau wünscht allen Mitgliedern, ihren Familien und den vielen Freunden des Orchesters schöne und erholsame Sommerferien. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, wenn am 24. August die Proben wieder beginnen und bei unserem ersten Auftritt nach den Ferien auf dem Kreuzauer Ortsfest am 05. September.

Pause

Festkommers zum 100jährigen Jubiläum des TV Girbelsrath

15.06.10

Autor: Marcus Steffens

100 Jahre TVG! Diesen ganz besonderen Geburtstag feierte am 11.Juni der Turnverein Girbelsrath mit einem feierlichen Festkommers. Das Junge Orchester gestaltete den Jubiläumsabend musikalisch im schön geschmückten Festzelt an der Maar-Halle. Mit einem abwechslungsreichen und bunten Querschnitt durch alle Musikrichtungen erfreute das JOK die vielen Festgäste. Mehr hierzu unter "Bilder".

Ein Strauß bunter Melodien zum Frühjahrskonzert des Jungen Orchesters Kreuzaus

23.02.10

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau lädt Sie sehr herzlich zum Frühjahrskonzert am Samstag, 13. März 2010, um 19.00 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein. Dirigent John Kikken und das Orchester versprechen wieder ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm.

Freuen Sie sich zu Beginn auf den JOK-Nachwuchs. Das Jugendorchester unter der Leitung von Ruth Kniprath wird das Konzert mit folgenden Stücken eröffnen:

„Olympic Tune“ von Thomas Berghoff, „ Rock About“ von Frede Gines, „The Little Musician“ von Rob Ares und „Junior Rock” von Roland Kerner.

Am Anfang seines Programms hat das JOK etwas Ungewöhnliches vor. Lassen Sie sich überraschen. Mit dem sinfonischen Werk „Virginia“ von Jacob de Haan reisen die Musiker dann nach Amerika. Diese Komposition beleuchtet den Staat Virginia aus drei Blickwinkeln, drei Zeitabschnitten, die für Virgina von besonderer Bedeutung waren: die Kolonisation, die Sklaverei und den amerikanischen Bürgerkrieg. Anschließend erklingen in einem Potpourri bekannte Melodien des Walzerkönigs Johann Strauß sowie zum Abschluss des ersten Teils der „Einzugsmarsch aus dem Zigeunerbaron“.

Nach der Pause sind Orchesterstücke aus verschiedenen Musikrichtungen in einer bunten Mischung zu hören. Beschwingt, manchmal besinnlich und dann wieder fröhlich stimmend möchte das Orchester mit dieser Auswahl von Melodien auf die bunte Vielfalt des Frühjahrs hinweisen. Genießen Sie u.a. aus dem Musical „Cats“ den Song „Memories“ oder zum Abschluss eines Big-Band-Medley „In the Mood“.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 09.03.2010 bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 12.03.2010 in der Zeit von 19.00 – 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das Junge Orchester Kreuzau und das Jugendorchester freuen sich sehr darauf, Sie am 13. März in der Kreuzauer Festhalle zum Frühjahrskonzert begrüßen zu dürfen.

Weihnachts- und Neujahrgrüße an das JOK

10.01.10

Autor: Regina Küpper

Hallo zusammen,

wir haben Grüße von folgenden Vereinen, Firmen und Privatleuten erhalten:

Schützenbruderschaft St. Heribertus Kreuzau
Ahle Schlupp Kreuzau
Christoph Schiffers ; Dirigent von Hambach und Vossenack
Christina Kleinlosen
Firma Meditech, NL (Carla Kikken)
Anne Fanoulliere,Plancoet

Aktuell dazu gekommen ist noch der Gruß der Bürgermeisterin von Plancoet, Viviane Le Dissez

Junges Orchester Kreuzau wünscht Frohe Weihnachten, Merry Christmas and Joyeux Noël

23.12.09

Autor: Regina Küpper

Gesegnete Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2010 wünscht das Junge Orchester Kreuzau e.V.

Weihnachtskarte

Wir danken Ihnen, unseren treuen Freunden, Förderern, Helfern und Partnern ganz herzlich für die vielen schönen, gemeinsamen Erlebnisse im Jahr 2009 und ganz besonders für Ihre Unterstützung.

Einladung zum besinnlichen Weihnachtskonzert

30.11.09

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau lädt herzlich zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert am Sonntag, den 20. Dezember 2009, um 19 Uhr (!) in der Pfarrkirche St. Marien in Düren ein.

Das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath eröffnet mit weihnachtlicher Musik das Konzert.

Danach bieten die Musikerinnen und Musiker des Jungen Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken ein Weihnachtsprogramm, in dem Potpourris mit bekannten Weihnachtsliedern sowie schwungvoll arrangierte weihnachtliche Melodien erklingen werden. Besinnliche Texte, die zwischen einzelnen Musikstücken vorgetragen werden, sollen die Zuhörer auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

Die beiden Orchester freuen sich darauf, ihren Konzertbesuchern Gelegenheit zu bieten, in ruhiger Atmosphäre ein wenig Abstand von der Hektik der Vorweihnachtszeit zu gewinnen.

Der Eintritt ist frei; das Junge Orchester Kreuzau bedankt sich für freiwillige Spenden.

Mitgliederversammlung am Dienstag, 24.11.2009, 19 Uhr, Bürgerhaus Kreuzau

03.11.09

Autor: Regina Küpper

An
die aktiven Mitglieder des Jungen Orchesters inkl. des Jugendorchesters,
den Vorstand und die Ehrenmitglieder des Jungen Orchesters Kreuzau,
die Musikschulleitung


Liebe Musikfreunde,

hiermit laden wir herzlich ein zur Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau e.V. am 24. November 2009 um 19 Uhr im Bürgerhaus in Kreuzau.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

- Begrüßung
- Geschäftsbericht
- Kassenbericht
- Bericht der Kassenprüfer
- Entlastung des Vorstands
- Verschiedenes

Interessierte Eltern und fördernde Mitglieder sind ebenfalls herzlich willkommen.
Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Mit musikalischen Grüßen
Thomas Steltzner, Regina Küpper
Vorstand Junges Orchester Kreuzau e.V.

Magische Momente beim Herbstkonzert des Jungen Orchesters

16.09.09

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken lädt zu seinem Konzert am Samstag, 3.Oktober 2009, um 19.00 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein.

alt

Eröffnet wird das Konzert durch das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath. Die jungen Musiker haben sich intensiv auf den Auftritt vorbereitet und freuen sich, das neu erarbeitete Repertoire dem Publikum präsentieren zu können.

Im Anschluss daran wird das Junge Orchester Kreuzau unter der bewährten Leitung von John Kikken seine musikalische Vielfalt zeigen. Nach dem Eröffnungsmarsch erklingen in einem Potpourri neu und modern arrangiert klassische Melodien von Wolfgang Amadeus Mozart und Rockmusik zeigt sich in sinfonischem Blasmusikklang. Gemeinsam mit dem Publikum begeben sich die Musiker auf den Weg in die Karibik oder beobachten Vampire bei ihrem Treiben.

Nach der Pause können sich die Besucher auf etwas ganz Besonderes und Neues in Kreuzau freuen: das Junge Orchester geht eine Partnerschaft mit einem Zauberer ein. Unter dem Motto „Magic Meets Music“ öffnen die Musiker des Orchesters „Bernhards Zauberkiste“. Lassen sie sich überraschen, auf welche Art und Weise die Zaubershow des Magiers musikalisch untermalt wird.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 29.09.2009 beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422–6711; Fax 02422–904452, schaefer_h@t-online.de) oder bei der Geschäftsführerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 02.10.2009 in der Zeit von 19.00 – 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das JOK und das Jugendorchester freuen sich darauf, möglichst viele Besucher am 3. Oktober zum diesjährigen Herbstkonzert begrüßen zu dürfen.

Herzliche Glückwünsche zum 60. Geburtstag

02.09.09

Autor: Thomas Steltzner

Das Junge Orchester Kreuzau gratuliert seinem Ehrenmitglied und 1. Vorsitzenden Heinz Schäfer ganz herzlich zum 60. Geburtstag verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft und in dankbarer Anerkennung seines unermüdlichen Einsatzes für das JOK.

Lieber Heinz, alles Gute zum Geburtstag wünscht Dir die gesamte "JOK-Familie", genieße diesen besonderen Tag!

Für den Vorstand
Thomas Steltzner

JOK-Tag 2009

17.08.09

Autor: Marcus Steffens



Sind die Fahrräder schon geputzt? Dann kann es ja bald los gehen: Am Samstag, den 29. August, ist JOK-Tag!

Herzliche Einladung zum JOK-Tag 2009 am Samstag, den 29. August

30.06.09

Autor: Marcus Steffens

Liebe Mitglieder des Jugendorchesters und des Jungen Orchesters,
liebe Eltern, liebe „JOK-family and friends“,

der diesjährige JOK-Tag 2009 steht unter dem Motto „Tour de Rur“. Diesmal sind Eure radsportlichen Qualitäten gefragt, mit vollem Einsatz und natürlich dopingfrei!

Geplant ist eine Radtour. Mehr wird noch nicht verraten, außer vielleicht, dass wir uns überwiegend auf verkehrsarmen Wegen bewegen werden (und der unvermeintliche Hinweis, dass die Teilnahme auf eigene Verantwortung erfolgt.). Startpunkt ist das Bürgerhaus in Kreuzau, wo wir uns um 14.00 Uhr treffen. Unser Ziel ist Zerkall, genauer gesagt das Haus der Kanuten, in dem sich der Nationalpark-Infopunkt befindet.

Dort werden wir gegen 17.00 Uhr „einradeln“ und wollen den Abend gemeinsam gemütlich ausklingen lassen. Hierzu sind auch alle eingeladen, die die Strapazen der „Tour de Rur“ scheuen und lieber direkt zum gemütlichen Teil übergehen (hoffentlich die Minderheit!).

Um 21.30 Uhr geht es dann mit der RurtalBahn wieder Richtung Heimat. Für den Fahrrädertransport wird gesorgt.

Herzlich eingeladen sind alle Mitglieder des Jugendorchesters und des JOK, aber auch die gesamte JOK-Familie, sprich Partner, Eltern, Familien und alle, die uns stets helfend zur Seite stehen.

Es gibt viel zu organisieren und vorzubereiten. Am wichtigsten ist für uns zunächst vor allem die Teilnehmerzahl. Von daher die Bitte, um eine möglichst rechtzeitige Anmeldung, damit wir kalkulieren können:

1.Wer fährt mit dem Fahrrad ab Kreuzau?
2.Wer kommt um 17.00 Uhr in Zerkall dazu?
3.Wer fährt mit der RurtalBahn um 21.30 Uhr nach Kreuzau zurück?

Wir würden uns sehr freuen, wenn vor allem die aktiven Mitglieder den Jugendorchesters und des Jungen Orchesters bereits ab Kreuzau mitfahren – schließlich ist es unser gemeinsamer JOK-Tag. Wenn abends dann noch viele Eltern und Freunde hinzukommen, wird es ein perfekter Tag!

Wenn nicht schon geschehen, reserviert bitte den Termin dick im Kalender! Gebt bitte Eure Anmeldung (falls unvermeidbar auch Abmeldung) kurzfristig - spätestens aber bis zum 18. August - weiter an:

Regina Küpper: regina@kuepper-kreuzau.de; Tel.: 02422-7224 oder
Ruth Kniprath: msk@kni-online.de; Tel.: 02422-503369

Wir freuen uns auf einen schönen Tag!

Euer Vorstand


Anhang:
Einladung (doc; 112,5 KB)

Gemeinsames Platzkonzert von Jugendorchester und Jungem Orchester Kreuzau

26.05.09

Autor: Regina Küpper

Platzkonzert des Jugendorchesters und des Jungen Orchesters Kreuzau am Europawahl-Sonntag


Am Sonntag, den 7. Juni 2009, laden Sie das Jugendorchester und das Junge Orchester Kreuzau von 15 bis 17 Uhr zu einem Platzkonzert auf dem Schulhof der Grundschule Kreuzau ein.
Unter der bewährten Leitung von John Kikken und Ruth Kniprath lassen die etwa 60 Musikerinnen und Musiker bekannte Melodien aus Schlager, Pop, Rock und Film, so z.B. Titel von Udo Jürgens oder der Gruppe ABBA, erklingen.
Für Ihr leibliches Wohl ist vor und während des Konzertes mit einem Kuchenbuffet sowie warmen und kalten Getränken gesorgt.
Die Idee für dieses sonntägliche Platzkonzert entsprang dem Wunsch beider Orchester endlich einmal zusammen Musik zu machen. Für viele junge Musikerinnen und Musiker stellt das Jugendorchester dabei den Übergang zwischen dem Einzelunterricht der Musikschule Kreuzau und dem „großen“ Orchester dar. Erstmalig präsentieren sich nun beide Orchester ihrem Publikum als ein Klangkörper und schon auf den Proben bewiesen die jungen Musiker, dass sie es durchaus mit den „alten Hasen“, von denen die meisten ja auch einmal im Jugendorchester waren, aufnehmen können.

Musik verbindet Menschen miteinander. Neben der engagierten Jugendarbeit des Jungen Orchesters und der Musikschule spiegelt sich dies auch in unseren Kontakten zu den Kreuzauer Partnergemeinden in Plancoet (Frankreich) und Obervellach (Österreich) sowie auf der Ebene des Kreises Düren mit Dorchester County in den USA wieder. Aus unserer Sicht gab es daher für eine solches Gemeinschaftskonzert keinen besseren Termin als den Tag der Europawahl.

Verbinden Sie Ihren Besuch unseres Platzkonzertes doch einfach mit einem Spaziergang oder dem Gang zum Wahllokal. Genießen Sie die Musik der Orchester bei einer Tasse Kaffee, einem Stück Kuchen oder einem kühlen Bier. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Wir freuen uns darauf, Sie musikalisch unterhalten zu dürfen!

Für den Vorstand
Stefan Bucher

Ostergrüße 2009

10.04.09

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau wünscht allen Mitgliedern, Förderern und Freunden wunderschöne Osterfeiertage.

Viel Glück bei der Ostereier-Suche. Das Wetter lädt dazu ein, in die Natur zu gehen.

Für den Vorstand
Regina Küpper

Frühjahrskonzert 21.03.2009

17.03.09

Autor: Regina Küpper

Es freut uns, dass wir folgende Mitteilung machen können:

das Konzert ist ausverkauft!

Sollten Sie noch Kartenwünsche haben: es wird eine Warteliste geführt. Falls Karten zurückgegeben werden, so versuchen wir, Ihre Bestellung nach dem Datumseingang zu erfüllen. Wir melden uns dann sofort bei Ihnen.

Für das JOK
Regina Küpper
-Geschäftsführerin-

Einladung zum Jubiläumskonzert 21.03.2009

25.02.09

Autor: Regina Küpper

Der Termin des Jubiläumskonzertes am 21.03.2009 rückt mit Riesenschritten näher. Daher veröffentlichen wir hiermit das offizielle Einladungsschreiben:



Frühjahrskonzert 2009
„25 Jahre John Kikken“


Das Junge Orchester Kreuzau lädt herzlich zu seinem Frühjahrskonzert am Samstag, 21.03.2009, um 19.00 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein.

Wir freuen uns, auf eine nunmehr 25 Jahre dauernde, sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit unserem musikalischen Leiter John Kikken zurückblicken zu dürfen. Das Konzert unter dem Motto „25 Jahre John Kikken“ steht daher ganz im Zeichen dieses Jubiläums.

Es erwartet Sie ein musikalischer Streifzug mit bekannten Melodien, Märschen und Potpourris von Oper über Musical bis zur Popmusik. Mit dem Namen John Kikken untrennbar verbunden ist vor allem die sinfonische Blasmusik, die er mit der Übernahme des Dirigentenstabs 1984 zur Freude von Orchester und Publikum mit nach Kreuzau brachte. Hierfür steht mit „Music for a solemnity“, einem musikalischen Tribute an den amerikanischen Filmkomponisten John Williams (Krieg der Sterne, Indiana Jones, Der weiße Hai), ein besonders festliches Werk auf dem Programm.

Mit Film geht es auch im zweiten Teil des Konzertes weiter, wenn wir Sie ein weiteres Mal zu „Movies in concert“ einladen. Freuen Sie sich mit uns auf bekannte Filmmelodien u.a. aus „Titanic“, „The Pink Panther“, „Jurassic Parc“, „Bonanza“ oder „Spiel mir das Lied vom Tod“. Zur Musik werden natürlich auch wieder die passenden Filmausschnitte auf der Großleinwand zu sehen sein.

Zu Beginn des Konzertes wird das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath sein Können unter Beweis stellen. Die Musiker spielen „Cambridge Intrada“ von Philip Sparke, „Take it Easy“ von André Waignein, "Frede´s Theme" von Frede Gines und „Great Movie Adventures“ von John Williams.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 17.03.2009 vorbestellt werden bei Frau Küpper unter Tel. 02422 – 7224, per Fax: 02422 – 501956 oder per Mail: regina@kuepper-kreuzau.de sowie bei Herrn Schäfer unter Tel. 02422-6711, per Fax 02422-904452 oder per Mail: schaefer_h@t-online.de. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 20.03.2009 in der Zeit von 19.00 – 21.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau.

Das JOK und das Jugendorchester freuen sich darauf, viele Besucher zu diesem besonderen Anlass begrüßen zu dürfen.

JOK feiert Rosenmontag gemeinsam mit "Family and Friends"

23.02.09

Autor: Marcus Steffens

Das zunächst schlechte Wetter konnte die gute Stimmung nicht trüben. Viel Spaß und gute Laune gab es beim diesjährigen Rosenmontagszug in Kreuzau für die Mitglieder des Jungen Orchesters und deren Familien. Bei leckerer Suppe und kalten Getränken wurde auf und um den geschmückten Bühnenwagen an der Hauptstraße musiziert, geschunkelt und gefeiert... bis sogar der Regen aufhörte. Vielen Dank an alle, die dabei waren und uns unterstützt haben!

Pfiff-Locken-Tusch-Laridah....
Pfiff - Locken - Tusch - Laridah ....

strahltenumdieWette-GeburtstagskindMarionundDirigentJohnKikken
strahlten um die Wette - Geburtstagskind Marion und Dirigent John Kikken

unerkannteTalente:singendeSchlagzeuger
unerkannte Talente: singende Schlagzeuger

Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau - Vorstand für weitere drei Jahre bestätigt

10.01.09

Autor: Marcus Steffens

In der im Dezember stattgefundenen Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau konnte den 50 Anwesenden viel Positives berichtet werden. Den Anfang machte Geschäftsführerin Regina Küpper, die in ihrem Geschäftsbericht auf ein erfolgreiches Jahr 2008 zurückblickte. Zu den musikalischen Höhepunkten zählten dabei das Weihnachtskonzert in St. Marien in Düren, das Frühjahrskonzert sowie das Herbstkonzert, das in diesem Jahr als stimmungsreiches Oktoberfest das Publikum begeisterte. Aber auch das Konzert auf dem Aachener Katschhof und die musikalische Gestaltung des Festaktes zur Verleihung der Ehrenpreise für Soziales Engagement in der Kreis Düren Arena haben dem JOK über die Gemeindegrenzen hinaus Anerkennung gebracht.

Das Junge Orchester Kreuzau hat zurzeit rund 60 aktive Mitglieder. Erfreulich und Bestätigung der guten Nachwuchsarbeit ist, dass im vergangenen Jahr wieder viele junge Musiker den Sprung vom Jugendorchester ins „große“ Orchester geschafft haben. Das Junge Orchester wird damit auch in Zukunft weiterhin „jung“ bleiben.

Erfolgreiches zu berichten hatte auch Ruth Kniprath, die Leiterin der Musikschule und des Jugendorchesters. In der Musikschule Kreuzau erhalten zur Zeit über 500 Schülerinnen und Schüler eine fundierte Musikausbildung in den verschiedenen Instrumentengruppen. In Zusammenarbeit mit vielen Kindergärten und Grundschulen in der Gemeinde wird bereits im jungen Alter im Rahmen der musikalischen Erziehung ein früher Einstieg in den Musikschulunterricht angeboten. Das Jugendorchester des JOK hat im November vor mehr als 200 großen und kleinen Gäste erstmalig zu einem Kinderkonzert in der Festhalle Kreuzau eingeladen.

Bei den Vorstandswahlen wurde der bisherige Vorstand mit etwas veränderter Aufgabenverteilung auch für die kommenden drei Jahre einstimmig bestätigt. Neue 2. Vorsitzende ist Eva Scherbart. Ihre bisherigen Aufgaben als 2.Geschäftsführein übernimmt Stefan Bucher, der neu in den Vorstand gewählt wurde. Weiterhin im Vorstand sind Heinz Schäfer (1.Vorsitzender), Thomas Steltzner (2.Vorsitzender), Regina Küpper (Geschäftsführerin), Marion Bergs (Kassenwart) sowie Simone Weiß, Christoph Boltersdorf und Marcus Steffens. Mit Juli Lorenz hat das JOK nun auch erstmalig eine Jugendvertreterin.

In das Jahr 2009 startet das Junge Orchester Kreuzau mit einem ganz besonderen Ereignis. Dirigent John Kikken wird dann 25 Jahre den Taktstock des Orchesters führen. Im Zeichen dieses Jubiläums wird das Frühjahrskonzert am 21.März stehen.

Weihnachtsgrüße Junges Orchester Kreuzau

23.12.08

Autor: Thomas Steltzner

Frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2009 wünscht das Junge Orchester Kreuzau e.V. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen verbundenen Freunden, Förderern, Helfern und Anhängern des JOK für ihre Unterstützung! PS: Die Collage auf der Vorderseite zeigt Bilder unserer musikalischen Erlebnisse 2008 Bitte bereits vormerken: Wir laden sehr herzlich ein zu unserem Frühjahrskonzert am 21.03.2009!

Frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2009

wünscht das Junge Orchester Kreuzau e.V.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen verbundenen Freunden, Förderern, Helfern und Anhängern des JOK für ihre Unterstützung!

PS: Die Collage auf der Vorderseite zeigt Bilder unserer musikalischen Erlebnisse 2008

Bitte bereits vormerken:
Wir laden sehr herzlich ein zu unserem Frühjahrskonzert am 21.03.2009!

Einladung zum Weihnachtskonzert

13.12.08

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau lädt herzlich zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert am Sonntag, 21.12.2008, um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien in Düren ein.

Das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath eröffnet mit weihnachtlicher Musik das Konzert.

Danach bieten die Musiker/innen des Jungen Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken ein Weihnachtsprogramm, in dem Potpourris mit bekannten Weihnachtsliedern sowie schwungvoll arrangierte weihnachtliche Melodien erklingen werden. Besinnliche Texte, die zwischen einzelnen Musikstücken vorgetragen werden, sollen die Zuhörer auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

Die beiden Orchester freuen sich darauf, ihren Konzertbesuchern
Gelegenheit zu bieten, in ruhiger Atmosphäre ein wenig Abstand von der Hektik der Vorweihnachtszeit zu gewinnen.

Der Eintritt ist frei; das Junge Orchester Kreuzau bedankt sich für freiwillige Spenden.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2008

18.11.08

Autor: Regina Küpper

Mit dem folgenden Schreiben geben wir den offiziellen Termin und die Tagesordnung für die Mitgliederversammlung 2008 bekannt.

Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Für den Vorstand
Regina Küpper
-Geschäftsführerin-


An
die aktiven Mitglieder des Jungen Orchesters
inkl. des Jugendorchesters,
den Vorstand und die Ehrenmitglieder
des Jungen Orchesters Kreuzau,
die Musikschulleitung




Kreuzau,den 18.11.2008



Mitgliederversammlung am Dienstag, 02.12.2008, 20.30 Uhr, Bürgerhaus Kreuzau



Liebe Musikfreunde,

hiermit laden wir herzlich ein zur Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau e.V. am 02.12.2008 um 20:30 Uhr im Bürgerhaus in Kreuzau.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

• Begrüßung
• Geschäftsbericht
• Kassenbericht
• Bericht der Kassenprüfer
• Entlastung des Vorstands
• Neuwahl des Vorstands
• Verschiedenes

Interessierte Eltern und fördernde Mitglieder sind ebenfalls herzlich willkommen.
Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Mit musikalischen Grüßen


Vorstand Junges Orchester Kreuzau e.V.

Herzlichen Dank!

05.11.08

Autor: Marion Bergs

Liebe Helferinnen, liebe Helfer,

nach einer sehr arbeitsintensiven Vorbereitung haben wir ein überaus erfolgreiches Oktoberfest geboten. Unser Publikum war begeistert und uns allen hat es großen Spaß gemacht.

Ohne die helfenden Hände im Hintergrund hätten wir das nicht geschafft!

Wir danken allen für Ihre große Bereitschaft, uns zu unterstützen.

Bitte gebt unseren Dank auch an alle weiter, die wir über E-Mail nicht erreichen können.

Für den Vorstand
Marion Bergs

Oktoberfest des Jungen Orchesters Kreuzau begeisterte

31.10.08

Autor: Marcus Steffens

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kreuzauer Festhalle am Samstag. Das Junge Orchester Kreuzau hatte zum Oktoberfest eingeladen. Tolle Stimmung im Saal, dafür sorgten „Kapellmeister“ John Kikken und das Blasorchester mit einem fast fünfstündigen Unterhaltungsprogramm.

Schon Tage vorher konnten Vorsitzender Heinz Schäfer und Geschäftsführerin Regina Küpper erfreut vermelden: Nichts geht mehr – ausverkauft! Ein blau-weißes Fahnenmeer empfing die Besucher am Abend in der Festhalle. Über 2.000 Luftballons schmückten den Saal, in der Mitte eine eigens für das Fest aufgebaute Bühne. Stilecht auch die Mitglieder des JOK, die ihre sonst übliche Vereinseinkleidung in Dirndl und Lederhosen getauscht hatten. Im zünftigen Outfit kamen auch viele der Besucher.

ausverkaufteFesthalle

Musikalisch eröffnet wurde das Oktoberfest gemeinsam mit dem Jugendorchester. Doch was wäre ein Oktoberfest ohne den obligatorischen Fassanstich? Dieser stand an diesem Abend Manfred Spieß zu. Der Hausmeister der Festhalle geht in den Ruhestand und das Junge Orchester bedankte sich auf diese Weise für die langjährige Unterstützung.

Fassanstich

Bei der anschließenden Solistenparade wetteiferten die verschiedenen Instrumen-tengruppen gekonnt um die Gunst des Publikums. Das „schwerste“ Instrument spielten allerdings andere: Helga Meier, Geburtstagskind und Ortsvorsteherin von Winden, und Kurt Kappes, Gründungs- und Ehrenmitglied des JOK. Gemeinsam schlugen sie den Amboss zur gleichnamigen Polka.

Zu Gast war das Alphornquartett „Eifel-Echo“, die mit ihren imposanten Langhörnern alpenländische Klänge in die Festhalle brachten. Ihr Weg nach Kreuzau war nicht weit, denn Volker Küsgens und seine drei Mitstreiter kommen aus Untermaubach und Umgebung.

Alphornquartett

Im Übrigen gestaltete das Junge Orchester das Programm ausschließlich mit eige-nen Kräften. Die Freude am Musizieren, Singen und Tanzen war allen anzumerken und sprang schnell auf das Publikum über, das nach Kräften immer wieder mit-chunkelte und mitsang.

Der Abschluss des Programms gehörte dann John Kikken, der seit vielen Jahren das Junge Orchester als Dirigent erfolgreich leitet. Gewohnt unterhaltsam führte er durch den Abend. Mit dem Trompetensolo „Il Silenzio“ setzte er den stimmungsvollen Schlusspunkt eines Oktoberfestes in Kreuzau, das alle begeisterte.

JohnKikken:„IlSilenzio“

Oktoberfest 2008

15.10.08

Autor: Regina Küpper

Wie bereits auf unserer Startseite erkennbar ist, vermelden wir mit großer Freude, dass die Sitzplätze für unser Oktoberfest 2008 ausverkauft sind. Zur Zeit sind noch Stehplätze für 5 € im Angebot.

Doch es besteht noch ein kleiner Funken Hoffnung!
Bitte rufen Sie an, wenn Sie Interesse haben: für Sitzplätze führen wir eine Reserveliste. Sollten Karten am Freitag zurückkommen, werden wir uns nach Kartenlage telefonisch bei Ihnen melden.

Regina Küpper
Geschäftsführerin

Korrektur Einladungsschreiben Herbstkonzert 2008

21.09.08

Autor: Regina Küpper

Hallo,

der Computer überlistet ab und zu den Menschen, ohne das dieser es merkt.
Diese Aussage trifft leider bei unserem gestern versandten Anschreiben (Einladungsschreiben) zum Herbstkonzert zu. Trotz mehrmaligem Korrekturlesen ist es uns nicht aufgefallen, dass die e-mail-Adresse von Heinz Schäfer falsch ist.
Bitte Karten bei Heinz Schäfer nur unter

schaefer_h@t-online.de

bestellen.

Regina Küpper
Geschäftsführerin

„Ein Prosit der Gemütlichkeit...!“ - Junges Orchester Kreuzau lädt am 25.10. in die Kreuzauer Festhalle zum Oktoberfest ein

14.09.08

Autor: Marcus Steffens

„Ein Prosit der Gemütlichkeit...!“ Das Junge Orchester Kreuzau lädt anlässlich seines diesjährigen Herbstkonzertes am Samstag, den 25. Oktober, zum großen Oktoberfest ein.

alt

Die Kreuzauer Festhalle wird sich dann in ein blau-weiß geschmücktes Festzelt verwandeln. Echtes Oktoberfestbier, Brezeln und bayerischer Leberkäse dürfen natürlich nicht fehlen. Für die richtige Stimmung sorgen das Junge Orchester und das Jugendorchester, die an diesem Abend auch erstmals gemeinsam aufspielen werden.

Ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm versprechen John Kikken und das JOK und freuen sich sehr darauf, gemeinsam mit den Festbesuchern zu feiern. Von der original Egeländer-Musik, über rheinische Stimmungslieder bis zu bekannten Hits, für jeden Geschmack wird etwas dabei sein. Bei einer Solistenparade werden sich die Instrumentengruppen solistisch präsentieren. Dazu gibt es musikalische Gäste und viele Überraschungen, die sich die Mitglieder des JOK in den letzten Wochen haben einfallen lassen.

Das Oktoberfest am 25. Oktober beginnt um 19.30 Uhr. Die Veranstaltung findet an Tischreihen statt. Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 21.10.2008 beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422–6711, schaefer_h@t-online.de) oder bei der Geschäfts-führerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden. Größeren Gruppen wird eine frühzeitige Kartenbestellung empfohlen. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 24.10.2008 in der Zeit von 19.00 – 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das Junge Orchester Kreuzau freut sich darauf, möglichst viele Besucher am 25. Oktober in der Kreuzauer Festhalle zum Oktoberfest begrüßen zu dürfen. Zünftige Kleidung ist sehr willkommen.

Der Vorstand

Stadfest Düren 2008

24.08.08

Autor: Regina Küpper

Aus organisatorischen Gründen ( 30 Jahre Stadtfest- Jubiläum und 50-er Jahre Themenschwerpunkt) findet der traditionelle Auftritt des JOK am Samstagmorgen auf der Bühne am Rathausvorplatz in diesem Jahr nicht statt.

Wir hoffen, im Jahre 2009 die Zuhörer in Düren mit unseren Musikdarbietungen während des Stadtfestes erfreuen zu dürfen.

Für den Vorstand
Regina Küpper

JOK-Auftritt in der Arena Kreis Düren

19.08.08

Autor: Marcus Steffens

Der Kreis Düren hat am Dienstag, 12. August, die diesjährigen Ehrenpreise für Soziales Engagement verliehen. Über 700 Gäste waren der Einladung von Landrat Wolfgang Spelthahn in die Arena Kreis Düren gefolgt. Das Junge Orchester Kreuzau, das mit einer über 50-köpfigen Besetzung vertreten war, gestaltete musikalisch die zweistündigen Preisverleihung und gab der Feierstunde den festlichen Rahmen.


(Foto: Kreis Düren)

Viel Sonnenschein und gute Laune beim JOK-TAG 2008

10.08.08

Autor: Marcus Steffens

Bei strahlendem Sonnenschein startete am letzten Feriensamstag die große JOK-Familie zu einem Ausflug an den Rursee. Die Instrumente blieben diesmal zu Hause. Dafür hatten die Mitglieder des Jungen Orchesters, des Jugendorchesters und deren Familien viel gute Laune im Gepäck. Mit der Rurtalbahn ging es zunächst nach Heimbach, dann zu Fuß weiter nach Schwammenauel. Unterwegs waren 16 Rätselfragen zu lösen. Der Aufstieg zur Staumauer war Kräfte zehrend, um so mehr freuten sich alle auf die erholsame Schiffsrundfahrt auf dem Rursee. Der Zwischenstopp in Rurberg wurde für eine Erfrischung im dortigen Naturfreibad genutzt. Mit an Bord waren auch Ehrenmitglied Mathias Holzportz, JOK-Dirigent John Kikken und Ruth Kniprath, die Leiterin des Jugendorchesters.

Hungrig und durstig erreichten die rund 100 Teilnehmer am frühen Abend die Grillhütte in Hausen, wo der JOK-TAG 2008 einen geselligen Ausklang fand. Dort wurde auch der Sieger des Rätsels gekürt: Jonny Kaptain hatte als einziger alle Fragen richtig beantwortet.

Mittlerweile hat der JOK-TAG einen festen Platz im Terminkalender des Jungen Orchesters Kreuzau. In den kommenden Wochen stehen hier zahlreiche Auftritte, zum Beispiel die Eröffnung das Kreuzauer Ortsfestes am 7. September. Nächster Höhepunkt ist das Oktoberfest in der Kreuzauer Festhalle am 25.Oktober.

Das JOK macht Urlaub!!!

25.06.08

Autor: Marcus Steffens

Das Junge Orchester Kreuzau macht Urlaub und wünscht allen Mitgliedern, Familien und Freunden schöne und erholsame Sommerferien.

alt

Wir sehen uns wieder:
Sonntag, 07.September, Eröffnung Ortsfest in Kreuzau
Samstag, 20. September, Eröffnung Stadtfest in Düren

Jetzt schon vormerken: JOK-Oktoberfest 2008 in der Festhalle Kreuzau am 25.Oktober !!!

Das
Junge Orchester Kreuzau

Konzert auf dem Katschhof

08.05.08

Autor: Marcus Steffens



Ein Konzert auf dem Aachener Katschhof ist etwas ganz besonderes. Die Stars der Pop- und Klassikszene geben sich hier ein Stelldichein und schwärmen von der einzigartigen Atmosphäre. Um so mehr freute sich natürlich auch das Junge Orchester auf den Auftritt am ersten Maiwochenende an historischer Stelle. Anlass war die Eröffnung der Euregionalen 2008. Voll geladen mit Instrumenten startete der Bus pünktlich um 13.00 Uhr ab Kreuzau in Richtung Aachen. Nach einem kleinen Fußmarsch über den Markplatz war das Ziel, der Katschhof, endlich erreicht. Auf der Bühne hieß es aber zunächst zusammenrücken. Mit über 50 Musikern hatte man wohl in Aachen nicht gerechnet. Während es an den Marktständen rund um Dom und Rathaus kulinarische Spezialitäten aus der Dreiländerregion zu probieren gab, präsentierte sich die Gemeinde Kreuzau mit dem Jungen Orchester auf dem Katschhof am 14.45 Uhr musikalisch. Bei strahlendem Sonnenschein boten John Kikken und das Junge Orchester den zahlreichen Zuhörern ein flottes und unterhaltsames Programm. Leider war der Auftritt schon nach 45 Minuten vorbei. Das nächste Jugendorchester stand schon bereit. Spaß gemacht hat es aber allen. Wann hat man schon einmal Gelegenheit, vor so historischer Kulisse zu musizieren. Anschließend war noch Zeit für einen Spaziergang durch die Kaiserstadt oder einen Rundgang auf dem Katschhof.

Musikalische Weltreise des Jungen Orchesters Kreuzau begeisterte

19.04.08

Autor: Marcus Steffens

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Kreuzauer Festhalle am Samstag, den 12.Aprill 2008. Das Junge Orchester hatte wieder zum Frühjahrskonzert eingeladen. Eine musikalische Weltreise stand auf dem Programm. Statt in 80 Tagen versprach Dirigent John Kikken eine Reise um den Globus in etwas mehr als 80 Minuten. Lang anhaltender Applaus und viele Zugaben ließen es dann doch länger werden.

Der Konzertauftakt gehörte traditionell dem JOK-Nachwuchs unter der Leitung von Ruth Kniprath. Das Jugendorchester zeigte bei „Toumana Pictures“ oder der Filmmusik „Pirates of the Caribbean ein bereits bemerkenswertes musikalisches Können. Gekonnt war auch die Moderation. Die beiden Schlagzeuger Felix Piepenhagen und Lukas Stollenwerk führten schlagfertig durch das Programm.

Die musikalische Weltreise des Jungen Orchesters startete mit dem eigens von John Kikken komponierten Marsch „Den Kreuzauern gewidmet“. Mit „Amsterdam Pictures“ und „Norwegian Woodn’t“ folgten zwei sinfonische Werke für Blasorchester. Ebenso ausdrucksvoll auch Andrew Lloyd Webber’s Musical-Hit “Don’t cry for me, Argentina” und die spanische Balllade „Eres Tu“.

Ob beim Klassiker „New York, New York“, einem swingenden „Wiener Blut“ oder Volksliedern von der Wolga, das Junge Orchester bewies bei seinem Konzert wieder einmal eine beachtliche Vielseitigkeit und spricht damit ein breites Publikum an. Dieses jedenfalls war von der musikalischen Weltreise begeistert und hielt es bei flotten Rhythmen aus Jamaika und dem abschließenden „Latin Pop Special“ kaum mehr ruhig auf den Stühlen.

Unsere "musikalische Weltreise"

15.04.08

Autor: Thomas Steltzner

Liebe JOKler und Musikfreunde,

nach intensiver Vorbereitung haben wir alle zusammen, im Team und in einer tollen Gemeinschaft ein sehr erfolgreiches Fühjahrskonzert gegeben und auch erleben dürfen. Die Stimmung im Publikum und auf der Bühne war wirklich klasse und es gab allseits viel Lob und Anerkennung, auch für das musikalische Niveau und die Auswahl der Literatur.

Ihr alle habt, -jeder auf seine Weise, Euren Beitrag zum Gelingen unseres Konzerts geleistet, - auf der Bühne und hinter den Kulissen (Helfende, putzende, staubsaugende, spülende, zapfende, servierende, räumende, hämmernde, tackernde und und und ...Hände, Hallendekorateure, Funteam, Fotografen, Bühnenbauer, Audioexperten, Mottogeber, Fanwerber...). Bemerkenswert war auch, dass wir viele Gäste begrüßen durften, die zum ersten Mal bei einem unserer Konzerte waren und die schon "angedroht" haben, wiederzukommen. Dank Eures Engagements war die Festhalle ausverkauft!

Ein ganz besonderer Dank gilt aber unserem Dirigenten John Kikken, der uns wieder zu einer tollen Leistung motiviert und uns gewohnt höchstprofessionell angeführt hat. Lieber John, Kompliment und ein großes Dankeschön!

Herzliche Glückwünsche auch noch einmal auf diesem Wege an alle Jubilare, die auf dem Probenwochenende und beim Konzert geehrt wurden, für Eure langjährige Treue!

Bleibt nur zu sagen; "Vielen Dank Euch allen" und schade, dass es wieder vorbei ist.
Einschließen in unseren Dank möchten wir auch das Jugendorchester mit und unter der Leitung von Ruth Kniprath, das auch wieder eine tolle Leistung gezeigt hat.

Freuen wir uns nun auf unseren nächsten Auftritt am 3. Mai zur Eröffnung der EuRegionale 2008 in Aachen!

im Namen des JOK-Vorstands
Thomas

JOK-Probenwochende in der Eifel

13.04.08

Autor: Marcus Steffens

alt

Mit dem Frühjahrskonzert endet für das Junge Orchester Kreuzau wieder eine lange Proben- und Arbeitsphase. Den letzten „Schliff“ hat sich das Orchester während eines gemeinsamen Aufenthaltes in der Jugendherberge Dalbenden in Urft/Kall in der Eifel geholt. An den zwei Tagen wurden viele Stunden intensiv geprobt. Natürlich kam der Spaß dabei, wie man den Gesicherten ansehen kann, nicht zu kurz.

Melodien aus aller Welt zum Frühjahrskonzert des Jungen Orchesters Kreuzaus

25.03.08

Autor: Marcus Steffens

Das Junge Orchester Kreuzau lädt Sie sehr herzlich zum Frühjahrskonzert am Samstag, 12. April 2008, um 19.00 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein. Dirigent John Kikken und das Orchester versprechen wieder ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns diesmal auf eine musikalische Weltreise begeben.

alt

Zunächst geht es in die Heimat von John Kikken, dem Niederländer, der seit mehr als 20 Jahren das Junge Orchester erfolgreich leitet. „Amsterdam Pictures“ wurde 1986 von seinem Landsmann Kees Vlak komponiert und beschreibt musikalisch den Tag in der holländischen Metropole.

In Norwegen kommt es zu einem ganz besonderen Treffen zwischen Edvard Grieg und den Beatles. Die „Morgenstimmung“ des norwegischen Komponisten aus der Peer-Gynt-Suite zählt wohl zu den bekanntesten Melodien überhaupt. Im Zusammenspiel mit dem Beatles-Hit „Norwegian Wood“ wird hieraus „Norwegian Woodn’t“, ein Arrangement für Blasorchester von Ed Keeley.

Nach beliebten Volksmusiken von der Wolga und flotten Rhythmen aus Jamaika geht es im zweiten Teil des Programms über den Atlantik nach Amerika. „New York, New York“ im Big-Band-Sound und Andrew Lloyd Webber’s Musical-Hit “Don’t cry for me, Argentina” sind nur einige der Stationen auf der musikalischen Reise des Jungen Orchesters, die schließlich mit einem „Latin Pop Special“ endet.

Freuen dürfen Sie sich auch auf den JOK-Nachwuchs. Das Jugendorchester unter der Leitung von Ruth Kniprath wird das Konzert mit „Cambridge Intrada“, „Tourmana Pictures“ und der Filmmusik „Pirates of the Caribbean“ eröffnen.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 08.04.2008 beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422–6711; Fax 02422–904452, schaefer_h@t-online.de) oder bei der Geschäfts-führerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 11.04.2008 in der Zeit von 19.00 – 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das Junge Orchester Kreuzau und das Jugendorchester freuen sich sehr darauf, Sie am 12. April in der Kreuzauer Festhalle zum Frühjahrskonzert begrüßen zu dürfen.

Ostern 2008

23.03.08

Autor: Regina Küpper

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern,Förderern und Freunden ein frohes Osterfest 2008.

Viel Glück bei der Eiersuche im Schnee!!

i.A. des Vorstandes
Regina Küpper

Geburtstag unseres Ehenmitglieds Matthias Holzportz

14.03.08

Autor: Thomas Steltzner

Das Junge Orchester Kreuzau gratuliert seinem Mitbegründer und Ehrenmitglied Matthias Holzportz herzlich zu seinem 75. Geburtstag.

alt

Mit den Glückwünschen verbinden wir unseren Dank für die langjährige Treue und Verbundenheit!

Kreuzau, den 14. März 2008
Vorstand und musikalische Leitung
des Jungen Orchesters Kreuzau

Rosenmontag mit dem JOK!

25.01.08

Autor: Marcus Steffens

Wie in den vergangenen Jahren wird das Junge Orchester Kreuzau auch den diesjährigen Kreuzauer Rosenmontagzug wieder musikalisch mit begleiten. Auf dem Bühnenwagen gegenüber der Gaststätte „Alte Post“ will das JOK ab 13.00 Uhr die Besucher vor und während des Rosenmontagszuges in Stimmung bringen. Den Abschluss bildet traditionell die große Parade der Zugteilnehmer. Familien und Freunde sind herzlich eingeladen, Rosenmontag mit dem JOK zu feiern!

alt

Besinnliche Weihnachten und viel Glück für das Jahr 2008

21.12.07

Einladung zum Weihnachtskonzert 2007

06.12.07

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau lädt herzlich zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert mit Musik und Texten am Sonntag, 23.12.2007 um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien in Düren ein.

Das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath und das Junge Orchester Kreuzau unter dem Dirigat von John Kikken gestalten das Konzert mit festlichen Stücken und weihnachtlichen Melodien aus verschiedenen Jahrhunderten.

Die beiden Orchester freuen sich darauf, ihren Konzertbesuchern Gelegenheit zu bieten, in ruhiger Atmosphäre ein wenig Abstand von der Hektik der Vorweihnachtszeit zu gewinnen.

Der Eintritt ist frei; das Junge Orchester bedankt sich für freiwillige Spenden.

6o. Geburtstag

09.11.07

Autor: Regina Küpper

Die Mitglieder des JOK und des JO sowie die Dirigenten gratulieren ihrem Ehrenmitglied

Kurt Kappes

recht herzlich zu seinem heutigen

6o. Geburtstag

KurtKappes

Lieber Kurt,
wir wünschen Dir für Deine nächsten Lebensjahre weiter so viel Freude und Begeisterung für die Musik. Auf Deine eigene Art und Weise schaffst Du es schon seit vielen Jahrzehnten, vor allem jungen Musikern den Zugang zur Musik zu vermitteln.
Für die Zukunft wünschen wir Dir aber auch Gesundheit, damit wir Dich noch möglichst lange als Ehrenmitglied in unser Runde begrüßen dürfen.

Regina Küpper
im Namen des Vorstandes,
der Dirigenten
und aller Aktiven des JOK und JO

Einladung zur Mitgliederversammlung am 20.11.2007

08.11.07

Autor: Regina Küpper

Liebe Musikfreunde,

hiermit laden wir herzlich ein zu einer weiteren Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau e.V. am 20.11.2007 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus in Kreuzau.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

• Begrüßung
• Geschäftsbericht
• Kassenbericht
• Bericht der Kassenprüfer
• Entlastung des Vorstands
• Verschiedenes

Gäste, insbesondere interessierte Eltern und fördernde Mitglieder, sind herzlich willkommen.
Nach Versammlungsende laden wir zum gemütlichen Beisammensein ein
(geplantes Ende ca. 21:30h).
Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Mit musikalischen Grüßen

Vorstand Junges Orchester Kreuzau e.V.

Hans Zens zum Ehrenvorsitzenden ernannt

15.10.07

Autor: Marcus Steffens

Im Rahmen des diesjährigen Herbstkonzertes würdigte und dankte das Junge Orchester Kreuzau Hans Zens für sein langjähriges Engagement für das Orchester und den Verein und ernannte den Alt-Bürgermeister der Gemeinde Kreuzau zu seinem Ehrenvorsitzenden. Die Mitgliederversammlung am 20. März 2007 hat einstimmig hierzu den Beschluss gefasst.

Hans Zens zählt zu den „Gründungsvätern“ des Jungen Orchesters. In seiner Laudatio blickte Heinz Schäfer noch einmal auf die „Geburtsstunden“ des Orchesters zurück und auf die damit verbundenen Verdienste des neuen Ehrenvorsitzenden: Hans Zens war 30 Jahre lang, von 1975 bis 2005, 1.Vorsitzender des Jungen Orchesters. Er war maßgeblich am Aufbau eines Jugendblasorchesters in Kreuzau und der Musikschule mit beteiligt. Später dann übernahm Hans Zens vor allem repräsentative Aufgaben für das Junge Orchester. Heute noch ist er dem Orchester eng verbunden und ein treuer Besucher der Konzerte.

Hans Zens freute sich sehr über die Anerkennung und versprach, die Urkunde an einem ehrenvollen Platz zu bewahren. Er dankte dem Jungen Orchester und zu guter Letzt seiner Ehefrau Kathi, ohne deren Unterstützung ein solches Engagement nicht möglich gewesen sei.

Hans Zens ist das sechste Ehrenmitglied des Jungen Orchester Kreuzau.

Danke an alle Helfer

15.10.07

Autor: Marion Bergs

Im Namen des Vorstands danke ich allen Helferinnen und Helfern, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung des Herbstkonzerts geholfen haben.

Egal, ob Stühle schleppen, Stühle abwischen, Stühle gerade rücken, Bühne und Theke aufbauen, Plakate verteilen, Getränke und Verpflegung einkaufen, Blumen kaufen, Würstchen und Brezeln verkaufen, Gläser spülen, zapfen, bedienen, Karten verkaufen, Platz anweisen etc. etc.

Nochmals herzlichen Dank!

Marion Bergs

Junges Orchester eröffnet 7. Kreuzauer Kulturtage mit festlichem Konzert

19.09.07

Autor: Marcus Steffens

Das Junge Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken lädt zu seinem Konzert am Samstag, 13.Oktober 2007, um 19.00 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein. Das Herbstkonzert gestaltet den Auftakt zu den diesjährigen 7. Kreuzauer Kulturtagen. Anlass für das Junge Orchester, in diesem Jahr seinem Publikum ein besonders interessantes und vielseitiges Programm zu präsentieren.

Eröffnet wird das Konzert durch das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath. Das Jugendorchester begibt sich musikalisch in einem fünfteiligen Werk von Kees Schoonenbeek auf die sagenhaften Spuren des englischen Königs Artus.

Nach der bekannten Ouvertüre „Dichter und Bauer“ von Franz von Suppé laden dann John Kikken und das Junge Orchester Kreuzau zu einem gemeinsamen Museumsbesuch ein. Die Aquarelle und Zeichnungen des russischen Architekten und Malers Victor Hartmann sind eher unbekannt, ganz im Gegensatz zu deren Vertonung durch Modest Mussorgskij in „Bilder einer Ausstellung“. Mit der Orchestersuite „Die Planeten“ nimmt das Junge Orchester anschließend sein Publikum mit auf eine Weltraumreise zu Mars, Venus und Jupiter. Gustav Host komponierte dieses Werk in den Jahren 1914 bis 1916.

Anschließend werden zwei amerikanische Komponisten im Mittelpunkt des Konzertes stehen. Georg Gershwin wurde 1898 geboren und starb, viel zu jung, 1937 in Hollywood. Neben einem Medley seiner beliebtesten Unterhaltungsmelodien wird auch das bekannte symphonische Jazzkonzert „Rhapsodie in Blue“ zu hören sein. 1957 schrieb ein anderer amerikanischer Komponist, Leonard Bernstein, sein weltbekanntes Musical die „West-Side Story. Auf dem Programm des Jungen Orchesters stehen Melodien wie „Somewhere“, „I feel pretty“, oder das romantische „Maria“.

Ebenso wie Traditionsmärsche wird auch die Popmusik mit einer Zusammenstellung von der Titeln der Gruppe Supertramp auf dem Programm des Jungen Orchesters nicht fehlen, so dass für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein wird.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können bis zum 09.10.2007 beim Vorsitzenden Heinz Schäfer (Tel. 02422–6711; Fax 02422–904452, schaefer_h@t-online.de) oder bei der Geschäfts-führerin Regina Küpper (Tel. 02422–7224, regina@kuepper-kreuzau.de) vorbestellt werden. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 12.10.2007 in der Zeit von 19.00 – 20.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau oder an der Abendkasse.

Das JOK und das Jugendorchester freuen sich darauf, möglichst viele Besucher am 13. Oktober zum Eröffnungskonzert der Kreuzauer Kulturtage begrüßen zu dürfen.

Eröffnung der Kirmes 2007 in Kreuzau

09.09.07

Autor: Michael Schröder

Mit einem kleinen Platzkonzert am Dorfbrunnen, einem Festumzug durch die Kreuzauer Straßen, einem Ständchen beim "alten" Hahnenkönig und bei der Ausgrabung der Kirmes, war das Junge Orchester bei der Einleitung der Kirmestage 2007 in Kreuzau mit dabei.

Kirmesumzug

Außerdem wird das Junge Orchester am Dienstag den traditionellen Festumzug, der die Kirmes dann auch beendet, musikalisch begleiten.

Weitere Bilder des Umzugs finden sich in unseren Bildergalerien.

Junges Orchester eröffnet 10. Kreuzauer Ortsfest

02.09.07

Autor: Marcus Steffens

Wie schon in den vergangenen Jahren, so eröffnete das Junge Orchester Kreuzau auch in diesem Jahr wieder musikalisch das Ortsfest in Kreuzau, das am ersten Septembersonntag nunmehr bereits zum zehnten Mal stattfand.

Ortsfest2007

Auf dem Bühnenwagen an der Hauptstraße begrüßten John Kikken und das Junge Orchester mit viel schwungvoller Musik nicht nur die Besucher des Ortsfestes sondern auch die Sonne, die sich mehr und mehr am Himmel zeigte. Da freute sich Ortsvorsteher Heinz Schäfer gleich doppelt. Denn zum Geburtstag gab es für den 1. Vorsitzenden des Jungen Orchesters Kreuzau auch noch ein ganz persönliches Geburtstagsständchen: Lieber Heinz, wir wünschen Dir alles Gute und danken Dir für Deinen unermüdlichen Einsatz für das JOK!

Server-Umzug erfolgreich

24.08.07

Autor: Michael Schröder

Wie man in der Adressleiste des Browsers erkennen kann, sind die Internetseiten des Junge Orchesters nun, seit fast einem Jahr Umleitung, wieder unter der offiziellen Domain des Orchesters zu erreichen.

Aus diesem Grund waren die Seiten vergangene Nacht mehrere Stunden nicht erreichbar. Nach der nun abgeschlossenen Migration sollten alle Funktionen wieder wie gewohnt zur Verfügung stehen.
Kleinere Updates folgen in den kommenden Tagen ...

Wir danken schon jetzt unserem neuen Hoster TDG MediaCreation und hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

Veraltete Bookmarks sind zu aktualisieren.

Geselliger Auftakt mit JOK-Tag

12.08.07

Autor: Marcus Steffens

Es war ein Auftakt nach Maß. Mit einem geselligen „JOK-Tag“ startete das Junge Orchester Kreuzau und sein Jugendorchester auch in diesem Jahr wieder nach den probenfreien Sommerferien in die zweite Jahreshälfte. Viel Zeit zum Feiern bleibt jedoch nicht, denn zahlreiche Auftritte und Konzerte warten in den kommenden Monaten auf das Orchester.

DasJungeOrchesteraufdemWegnachMerode

Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein machten sich die jungen Musiker am „JOK-Tag“ auf den Weg nach Merode. Mit dem Zug ging es zunächst von Kreuzau aus nach Langerwehe. Gerade gut angekommen, hieß es auch schon Abmarsch in Richtung Laufenburg. Hier warteten auf die eifrigen Wanderer nicht nur die wohlverdienten Erfrischungen, sondern als Überraschung ein Bus voller Instrumente. Ganz ohne Musik geht es also doch nicht beim Jungen Orchester. Kurzerhand wurde vor historischer Kulisse ein Ständchen angestimmt, bevor die Wanderung weiter zum eigentlichen Ziel nach Merode führte. Zum gemütlichen Ausklang des „JOK-Tages“ bei Würstchen, Getränken und Musik gesellten sich später Eltern, Familien und Freunde hinzu.

In den kommenden Wochen und Monaten liegt ein arbeitsreiches Programm vor dem Jungen Orchester Kreuzau. Höhepunkt ist das Herbstkonzert am 13. Oktober, mit dem die diesjährigen Kulturtage in Kreuzau eröffnet werden. Weitere Auftritte finden unter anderem am 02. September auf dem Kreuzauer Ortsfest (11.00 Uhr Bühnenwagen Ecke Hauptstraße/Feldstraße) und am 15. September anlässlich des Stadtfestes in Düren (10.30 Uhr Rathausvorplatz) statt. Zudem hat die Musikschule des Jungen Orchesters Kreuzau in diesem Jahr 20jähriges Jubiläum und feiert dies am 16. September mit einem Musikschultag in und um das Bürgerhaus. Aktuelle Informationen und Termine des Jungen Orchesters Kreuzau finden sich auf der Homepage des Orchesters unter www.jungesorchesterkreuzau.de.

Séjour du Jeune Orchestre de Kreuzau à Plancoët à la Pentecôte

02.07.07

Autor: Thomas Steltzner

Chère Anne, M. le Maire, chères familles d’accueil,

Le Jeune Orchestre de Kreuzau tient à vous remercier à nouveau de l’excellente organisation de notre séjour à Plancoët. Nous remercions tout spécialement nos familles d’accueil, qui nous ont tous hébérgé à grand cœur et qui se sont occupées de nous à merveille. L’engagement de toutes les personnes ayant aidé à mettre en place le programme du séjour et tout le temps qu’ils ont donné pour nous méritent d’être mentionnés: merci! De cette manière, vous avez permis à tous les membres de l’orchestre de se sentir bien chez vous tout au long du séjour en de faire du voyage une expérience inoubliable pour nous tous.

Nous espérons avoir été également de bons ambassadeurs de l’amitié franco-allemande, plus particulièrement par nos contributions musicales. Nous nous réjouissons d’avance de vous revoir…

Merci beaucoup! Avec nos amitiés musicales

Jeune Orchestre de Kreuzau

Le bureau
Le chef d’orchestre
Les membres de l’orchestre


Gruppenfoto

Dankschreiben im Original mit Unterschriften (pdf, 245 KB)

Junges Orchester Kreuzau besucht Partnergemeinde in der Bretagne

07.06.07

Autor: Marcus Steffens

»Bon voyage« hieß es zu Pfingsten für das Junge Orchester Kreuzau. Das Ziel war die Bretagne, genauer gesagt Plancoet, die französische Partnergemeinde von Kreuzau. Im vergangenen Jahr feierten die beiden Gemeinden ihr zehnjähriges Partnerschaftsjubiläum, willkommener Anlass auch für das Junge Orchester Kreuzau die Côte d’Emeraude, die Smaragdküste, nach vielen Jahren wieder einmal zu besuchen.

Das Partnerschaftskomitee mit seiner Präsidentin Anne Fanouillière bereite den 45 Musikern und ihrem Dirigenten John Kikken einen herzlichen Empfang. Bei viel bretonischer Musik und deftigem Essen wurde bis in den späten Abend auf dem Dorfplatz von Plancoet gemeinsam gefeiert und getanzt. Auch Bürgermeister Marcel Legoff freute sich sehr über die vielen Jugendlichen aus Kreuzau. Die Jugend, so der Bürgermeister in seiner Begrüßung, sei die Zukunft der deutsch-französischen Freundschaft und die Musik die Sprache, die in beiden Ländern gleichermaßen verstanden wird. Das Junge Orchester bedankte sich mit der Europahymne, Beethoven's »Ode an die Freunde«.

Das Junge Orchester in Plancoet. In der Mitte von links: John Kikken (Dirigent), Anne Fanouillère (Präsidentin Partnerschaftskomitee), Heinz Schäfer (1.Vorsitzender JOK) und Marcel Legoff (Bürgermeister von Plancoet).
Das Junge Orchester in Plancoet. In der Mitte von links: John Kikken (Dirigent), Anne Fanouillère (Präsidentin Partnerschaftskomitee), Heinz Schäfer (1.Vorsitzender JOK) und Marcel Legoff (Bürgermeister von Plancoet).

Auf dem Programm standen außerdem ein Konzert sowie ein Ausflug an die bretonische Küste und nach St. Malo. In Erinnerung bleibt den jungen Musikern vor allem die Gastfreundschaft der Menschen in Plancoet. Ein Wiedersehen ist schon geplant. Ende Oktober wird der Chor »Arc-en-ciel« zu den Kreuzauer Kulturtagen erwartet.

Grußwort des JOK anlässlich des Empfangs in Plancoet am 27. Mai 2007

30.05.07

Autor: Marcus Steffens

Monsieur le Maire,
Chère Anne Fanouillère
Mesdames et messieurs
Chers amis de Plancoet!

Il était grand temps!
Nous sommes très heureux de revenir avec l’orchestre après tant d’années, de visiter à nouveau notre ville jumelée et de pouvoir revoir nos amis de Plancoet.
Ça fait douze ans que l’orchestre est venue pour la dernière fois.
A l’époque, la plupart des membres de l’orchestre, qui sont venus aujourd’hui, ont été encore trop jeune pour le «Jeune Orchestre». Mais les plus agés d’entre nous – qui se sentent pourtant encore assez jeune pour le «Jeune Orchestre» - se souviennent encore très bien et avec beaucoup de joie de cette première rencontre avec les Plancoetins et de l’accueil chaleureux ici en Bretagne. Quel événement inoubliable que le concert à l’occasion des fêtes du quatorze juillet devant un très grand public.

Pendant les dernières semaines, la joie anticipée de venir à Plancoet a été de plus en plus sensible – ce qui n’a pas toujours facilité les répétitions pour le chef d’orchestre.
Quelle joie d’être enfin à Plancoet!

Nous vous remercions beaucoup pour l’invitation.
Nous remercions surtout toutes les familles d’accueil, qui nous ont donné un si chaleureux acceuil.
Je tiens à dire un très grand merci à une personne. C’est Anne Fanouillère, qui nous a soutenu avec une excellente organisation et préparation de notre voyage. Il n’y a presque aucun de nos nombreux souhaits, qu’ils soient grands ou petits, qu’elle n’a pas su réaliser (- sauf le beau temps peut-être). Chère Anne, merci beaucoup pour tout! C’était parfait.

Ce qui caractérise l’amitié entre nos pays et nos villes, c’est surtout la rencontre de ses habitants. Et ce qui lie les hommes, c’est la musique, qui ne connaît qu’une seule langue.
Avec la musique, nous voulons contribuer à une bonne entente entre les habitants de Plancoet et de Kreuzau. C’est pourquoi nous attendons avec impatience le concert de ce soir – et nous espérons d’avoir un grand auditoire.

Monsieur le Maire, chers amis de Plancoet.
Au nom du Jeune Orchestre de Kreuzau et du chef d’orchestre, Monsieur John Kikken, je vous dit - encore une fois et de tout cœur - merci pour votre invitation.
Et l’orchestre vous dira merci dans la langue universelle, compris et parlé par nous tous: la musique …

Plancoet, le dimanche 27 mai 2007


Und hier die deutsche Übersetzung:


Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
liebe Anne Fanouillère,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde aus Plancoet!

Es war längst an der Zeit!
Wir sind froh und glücklich, mit dem Jungen Orchester Kreuzau nach vielen Jahren wieder einmal unsere Partnergemeinde und unsere Freunde in Plancoet besuchen zu können.
12 Jahre liegt der letzte Besuch nun schon zurück.
Die meisten der mitgereisten Orchestermitglieder waren damals noch zu jung für das „Junge Orchester“, doch die älteren von uns - die sich immer noch jung genug für das „Junge Orchester“ fühlen - erinnern sich noch gut und gerne an die erste Begegnung mit den Menschen in Plancoet und den warmherzigen Empfang hier in der Bretagne. Unvergessen für alle sicherlich das Konzert anlässlich der Feierlichkeiten zum 14. Juli vor vielen, vielen Zuhörern.

Die Vorfreude auf Plancoet war in den letzten Wochen bei allen immer mehr zu spüren – was es dem Dirigenten bei den Proben nicht immer ganz einfach gemacht hat.
Schön, dass wir nun endlich hier sind!

Wir bedanken uns sehr für die Einladung!
Unser Dank gilt dabei vor allem den vielen Gastfamilien, die uns so freundlich aufgenommenen haben.
Eine Person darf ich besonders hervorheben. Es ist Anne Fanouillère, bei der wir uns für die hervorragende Organisation und Vorbereitung der Fahrt sehr herzlich bedanken dürfen. Es gibt kaum einen unserer vielen großen und kleinen Wünsche, den Sie nicht erfüllen konnte (- vielleicht bis auf das Wetter.). Liebe Anne, vielen Dank dafür! Es war perfekt.

Was die Freundschaft unserer Länder und unserer Gemeinden auszeichnet, sind vor allem die Begegnungen der Menschen. Und was die Menschen verbindet, ist die Musik, die nur eine Sprache kennt. Wir wollen mit unserer Musik einen kleinen Beitrag zur Verständigung der Menschen in Plancoet und Kreuzau leisten und freuen uns schon sehr auf das Konzert heute Abend – und hoffen natürlich auf viele Besucher.

Herr Bürgermeister, liebe Freunde aus Plancoet.
Im Namen des Jungen Orchesters Kreuzau und seines Dirigenten, John Kikken, darf ich mich noch einmal herzlich für die Einladung bedanken. Und wie könnten wir das besser als durch Musik …

Plancoet, den 27. Mai 2007

Ergebnisse des 21. Pokalschießen Kreuzauer Ortsvereine

10.05.07

Autor: Michael Schröder

Lange wurden sie erwartet, nun sind sie da, die Ergebnisse des 21. Pokalschießen Kreuzauer Ortsvereine, veranstaltet von der St. Heribertus Schützenbruderschaft Kreuzau, bei dem das Junge Orchester Kreuzau dieses Jahr erstmalig teilnahm.

Bei dem Schießen, welches am 21. April 2007 stattfand, belegten die Orchestermitglieder folgende Plätze:

Dameneinzelwertung:
7. Platz: Mara Schröteler (45 Ringe)
25. Platz: Jacqueline Porschen (41 Ringe)
30. Platz: Dorothee Liebe (39 Ringe)
31. Platz: Eva Scherbart (39 Ringe)
49. Platz: Regina Küpper (34 Ringe)

Herreneinzelwertung:
18. Platz: Michael Schröder (43 Ringe)
51. Platz: Herbert Horsch (40 Ringe)
56. Platz: Tobias Beyer (39 Ringe)
98. Platz: Lukas Klinkenberg (33 Ringe)
102. Platz: Fabian Gilles (30 Ringe)

Insgesamt konnte das Junge Orchester damit mit zwei Gruppen die Plätze 11 (168 Ringe) und 26 (151 Ringe) belegen.

Die Siegerehrung findet traditionell am Schützenfestsonntag, dem 10. Juni 2007, in der Festhalle Kreuzau während des Frühschoppens statt.
Die drei besten Vereine erhalten einen Wanderpokal. Zudem erhalten alle teilnehmenden Vereine eine Erinnerungskachel.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Schießen.

Weitere Informationen: www.schuetzen-kreuzau.de

„Jeune Orchestre de Kreuzau“ wieder on Tour

01.05.07

Autor: Marcus Steffens

Bon voyage! Das Junge Orchester Kreuzau geht wieder auf Reisen. Das Ziel ist diesmal die Bretagne, genauer gesagt Plancoet, die französische Partnergemeinde von Kreuzau. Im vergangenen Jahr feierten die Gemeinden ihr zehnjähriges Partnerschaftsjubiläum, willkommener Anlass auch für das Junge Orchester die bretonischen Freunde an der Côte d’Emeraude - der Smaragdküste - über Pfingsten wieder einmal zu besuchen. Der letzte Besuch liegt schon 13 Jahre zurück, doch die „älteren“ Mitglieder im Orchester erinnern sich noch gerne an den warmherzigen Empfang und die Gastfreundschaft der Menschen in Plancoet. Unvergesslich auch das Konzert vor Tausenden von Zuhörern im malerischen Stadtpark von Plancoet anlässlich der Feierlichkeiten zum 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag.

Im Gepäck haben Dirigent und Orchester ein interessantes Konzertprogramm: Anknüpfen will John Kikken dabei an die lange Tradition der sinfonischen Blasmusik in Frankreich. Aber auch mit internationaler Musik, von bekannten Musicalmelodien bis zu unvergessenen Hits aus Pop und Rock, will das Orchester seine Vielseitigkeit zeigen. Und als besonderer Dank an die Gastgeber darf mit Gilbert Bécaud natürlich das französische Chanson nicht fehlen.

„Es ist immer schwierig einen geeigneten Termin für Orchesterfahrten zu finden. Um so mehr freue ich mich, dass wir für Plancoet eine gute Besetzung zusammen haben“, sagt Regina Küpper, die Geschäftsführerin des JOK und Organisatorin der Fahrt. Mit Anne Fanouiellere, der Partnerschaftsbeauftragten von Plancoet, hat sie eine engagierte und tatkräftige Partnerin zur Seite. Schließlich gilt es Unterkunft für 40 Orchestermitglieder zu organisieren, dabei die Wünsche eines jeden zu berücksichtigen, ein Konzert vorzubereiten und vieles, vieles mehr.

Rund 800 Kilometer sind es bis Plancoet. Dennoch wollen die Orchestermitglieder während ihrer viertägigen Reise nicht nur musizieren, sondern auch einiges von der schönen Landschaft der Bretagne erleben. Der Mont St. Michel ist ein Muss. Alles weitere wird das Wetter an Pfingsten entscheiden. Eines ist jedoch sicher, alle Mitfahrenden freuen sich auf die Fahrt in die Bretagne und sind gespannt, was sie dort erwartet....

Konzert

30.04.07

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken lädt zum Konzert am

Sonntag, 27. Mai 2007, 18.00 Uhr
in die
Salle de Sports, Plancoet, Frankreich
ein.

Konzertplakat

Plancoet ist die französische Partnergemeinde von Kreuzau.

Die Karten kosten 5 Euro und können entweder an der Abendkasse oder ab dem 14. Mai im Fremdenverkehrsamt von Plancoet käuflich erworben werden.

Das Junge Orchester freut sich auf Ihren Besuch!

Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau

21.03.07

Autor: Marcus Steffens

Für den 20.März 2007 hat das Junge Orchester Kreuzau zur Mitgliederversammlung geladen. Nach der Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden Heinz Schäfer berichtet Geschäftsführerin Regina Küpper über die Arbeit des neu zusammengesetzten Vorstandes im vergangenen Jahr. Zu den wesentlichen Aufgaben des Vorstandes zählen die organisatorische Durchführung der Konzerte und Auftritte des Orchesters sowie die Vorbereitung gemeinsamer Probenwochenenden, JOK-Tage und Feiern. Sie dankt allen Aktiven und deren Eltern für die tatkräftige Unterstützung.

John Kikken blickt als Orchesterleiter auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2006 zurück. Dabei stellt er besonders die drei Filmkonzerte in Kreuzau und in Mönchengladbach und die gute Zusammenarbeit mit dem Jugendblasorchester der dortigen Musikschule heraus. Ein Höhepunkt des vergangenen Jahres war ebenfalls die Reise des Orchesters nach Cambridge, USA, und das Herbstkonzert mit dem musikalischen Reiserückblick. Auch mit der Programmauswahl beim Weihnachtskonzert wurde der Geschmack des Publikums getroffen. Insgesamt zeigt sich der Dirigent mit der Darstellung und der musikalischen Leistung des Orchesters bei den vielen Auftritten im vergangenen Jahr durchweg sehr zufrieden und freut sich auf die Herausforderungen im kommenden Jahr. Nach dem erfolgreichen Frühjahrskonzert stehen mit den Fahrt nach Plancoet und den Konzerten in der französischen Partnergemeinde die nächsten Aufgaben für das Orchester schon bevor. Im Herbst folgen die Kreuzauer Kulturtage, die das Junge Orchester am 13. Oktober mit einem Konzert in der Festhalle eröffnen wird.

Ruth Kniprath, Leiterin der Musikschule des Jungen Orchesters Kreuzau und Dirigentin des Jugendorchesters, kann ebenfalls positives berichten. Über 500 Jungen und Mädchen werden zur Zeit in der Musikschule unterrichtet. Die Musikschule feiert am 16. September mit einem Musikschultag im Bürgerhaus ihr 20jähriges Bestehen. Im Jugendorchester wird der Orchesternachwuchs auf das Musizieren im großen Orchester vorbereitet.

Abschließend spricht Heinz Schäfer im Namen des gesamten Vorstandes und der Mitglieder John Kikken und Ruth Kniprath Dank für ihre geleistete Arbeit aus.

Mit einem bunten Melodienstrauß in den Frühling

21.03.07

Autor: Marcus Steffens

Einen Strauß bunter Melodien hatte das Junge Orchester Kreuzau zu seinem Frühjahrskonzert am Samstag, den 17. März 2007, versprochen und wie in jedem Jahr waren viele Besucher der Einladung des Orchesters in die Kreuzauer Festhalle gefolgt.

Jugendorchester

Zur Eröffnung des Konzertes ließ zunächst das Jugendorchester unter der Leitung von Ruth Kniprath das Publikum aufhorchen. Die über 30 Mädchen und Jungen wussten durch ihr musikalisches und diszipliniertes Spiel nicht nur die vielen Eltern im Saal zu überzeugen.

Dann hieß es „Vorhang auf“ für das Junge Orchester und seinen Dirigenten John Kikken. Mit der gleichnamigen modernen Ouverture von Hans Kolditz eröffnete das Orchester festlich sein Programm. Die anschließende New Baroque Suite von Ted Hugggens forderte den Musikern alles Können und alle Konzentration ab. Das sinfonische Werk des Niederländers Ted Huggens verbindet in drei Sätzen barocke und moderne Stilelemente. Vor allem die Tuben mit Regina Küpper, Felix Fechler und als Gast Rolf Heister vom befreundeten Blasorchester aus Birkesdorf meisterten die vielen technisch anspruchvollen Stellen mit Bravour. Solist an der Trompete war wie vor 20 Jahren, als das Junge Orchester das Werk erstmals aufgeführt hat, Udo Künstler. Bei „Der kleiner Tambour“, einer Spielmusik über ein bekanntes französisches Volkslied, war Tobias Niedecker, mit 12 Jahren der Jüngste im Orchester, der Größte. Brav bedankte sich der Schlagzeuger mit einer tiefen Verbeugung für den langanhaltenden Applaus. Zum Abschluss des ersten Programmteils war dann vor allem John Kikken gefordert. Denn es galt gleichzeitig 50 Musiker auf der Bühne, ein Bläserquartett, drei Ehrenmitglieder und über 400 Sängerinnern und Sänger im Saal zu dirigieren. Mit einem Medley altbekannter Volkslieder erinnerte das Junge Orchester Kreuzau an Albert Engels, der sich mehr als 30 Jahre unermüdlich für das Orchester und die Musikschule eingesetzt hatte, und im vergangenen Jahr verstorben ist.

JungesOrchesterKreuzau

Der Ruetz-Marsch eröffnete schwungvoll den zweiten Programmteil. Anschließend brachten die Musiker mit „A Tribute to Gilbert Bécaud“ ihre Vorfreude auf die bevorstehende Pfingstfahrt in die französische Partnergemeinde Plancoet zum Ausdruck. „Wenn Sie heute hier sind, verpassen Sie nichts“, versprach John Kikken und als dann die vielen bekannten Fernsehmelodien von Lindenstraße, Wetten dass, Traumschiff und Schwarzwaldklinik erklangen, fühlten sich viele Zuhörer wie zu Hause auf dem eigenen Fernsehsessel und der „TV-Kultabend“ war perfekt. Mit Hits von „Boney M.“ und „Simon and Garfunkel“ endete schließlich der offizielle Konzertteil. Viel Beifall gab es für die fast 100 Musiker der beiden Orchester und deren Dirigenten John Kikken und Ruth Kniprath. Bei der Zugabe überraschte das Junge Orchester sein Publikum mit einer Gesangseinlage. Denn „Highland Cathedral“ kennen viele auch als stimmungsvolles Lied der Black Fööss und so erklangen zum irischen Volkslied auch kölsche Töne: „Du bess die Stadt op die me all he stohn...“. Mit den „Alten Kameraden“ endete schließlich schon fast traditionell der Konzertabend des Jungen Orchesters.

Probewochenende 2007 in Ahrdorf

14.03.07

Autor: Michael Schröder

Am vergangenen Wochenende (10.03.07 - 11.03.07) war das Junge Orchester zum Probewochenende im Bahnhof Ahrdorf, einem Tagungshaus bei Blankenheim in der Eifel.

Gruppenfoto vor dem Bahnhof Ahrdorf

Weitere Fotos vom Probewochenende unter Bilder.

Mitgliederversammlung am Dienstag, 20.03.2007, 20 Uhr, Bürgerhaus Kreuzau

05.03.07

Autor: Thomas Steltzner

Liebe Musikfreunde,

hiermit laden wir herzlich ein zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Jungen Orchesters Kreuzau e.V. am 20.03.2007 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus in Kreuzau.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

- Bericht des Vorstands
- Bericht des musikalischen Leiters, Herr Kikken
- Bericht der Musikschule, Frau Kniprath
- Verschiedenes

Gäste, insbesondere interessierte Eltern, sind herzlich willkommen.
Nach Versammlungsende laden wir zum gemütlichen Beisammensein ein (Geplantes Ende ca. 21:30 Uhr).
Wir hoffen auf rege Teilnahme!

Mit musikalischen Grüßen


Vorstand Junges Orchester Kreuzau e.V.

Frühjahrskonzert 2007

27.02.07

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken lädt recht herzlich zu seinem Konzert am Samstag, 17. März 2007 um 19.00 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein.

Als Frühlingsgruß wird den Zuhörern ein bunter Melodienstrauß, bestehend aus sinfonischer Blasmusik, Märschen und Volksliedern, Melodien aus Frankreich, sowie verschiedenen Potpourries überreicht. Im ersten Teil des Konzertes erinnert das Orchester mit der Aufführung der "New Baroque Suite" an den im letzten Jahr verstorbenen niederländischen Komponisten Ted Huggens. Mit einem Solostück stellt sich der jüngste Schlagzeuger des JOK vor, bevor die Besucher zum Mitsingen von Volksliedern unserer Heimat, arrangiert von Kurt Gäble, aufgefordert werden.
Nach der Pause erklingen Popmelodien aus verschiedenen Jahrzehnten. Im Medley "TV-Kultabend" hat Manfred Schneider Titelmelodien von bekannten und beliebten Fernsehserien wie "Traumschiff" oder "Schwarzwaldklinik", sowie die Erkennungsmelodien von "Wetten, dass...", "Aktuelles Sportstudio" u.ä. für Blasorchester zusammengestellt.

Zu Beginn des Konzertes wird das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath sein Können unter Beweis stellen. Die Musiker spielen "Olympic Tune" von Thomas Berghoff, "Hanseatic Suite" von Jacob de Haan und "Take it easy" von Andre Waignein.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, können bis zum 13.03.2007 vorbestellt werden, per Telefon 02422/6711, per Fax: 02422/904452 oder per E-Mail: schaefer_h@t-online.de. Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 16.03.2007 in der Zeit von 20.00 – 21.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau.

Das JOK und das Jugendorchester freuen sich darauf, möglichst viele Besucher am 17.03.2007 begrüßen zu dürfen.

Frohe Weihnachten

17.12.06

Autor: Thomas Steltzner

Weihnachtskarte

Frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr 2007
wünscht das Junge Orchester Kreuzau e.V.

Herzlichen Dank für die Treue und Verbundenheit

Einladung zum besinnlichen Weihnachtskonzert

02.12.06

Autor: Regina Küpper

Das Junge Orchester Kreuzau lädt herzlich zu einem besinnlichen Weihnachtskonzert am

Sonntag, 17.12.2006 um 16.00 Uhr
in der
Pfarrkirche St. Marien in Düren

ein.

Das Jugendorchester, bestehend aus 35 Jugendlichen im Alter von 9 bis 15 Jahren unter Leitung von Ruth Kniprath, eröffnet mit weihnachtlicher Musik das Konzert.

Danach bieten die 55 Musiker/innen des Jungen Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken ein festliches und feierliches Weihnachtsprogramm.
Zu Beginn erklingt der bekannte "Kanon" des Komponisten Johann Pachelbel. Dieser große Barockmeister lebte von 1653 bis 1706 und gehörte zu den führenden deutschen Komponisten seiner Zeit.
Hauptwerk des Konzertes wird die "Große Weihnachtspartita" von Alfred Bösendorfer sein. Dieser Zyklus von Instrumentalsätzen ist für großes Orchester und Sprecher geschrieben. Variationen von Weihnachtsliedern wechseln sich mit zu den Liedern passenden Texten ab. Bekannte Melodien wie "Vom Himmel hoch", "Heilige Nacht" oder "Es ist ein Ros' entsprungen" werden zu hören sein.
Das Konzert endet sehr besinnlich mit der gefühlvollen Komposition "Amen" von Pavel Stanek.

Die beiden Orchester freuen sich darauf, ihren Konzertbesuchern Gelegenheit zu bieten, in ruhiger Atmosphäre ein wenig Abstand von der Hektik der Vorweihnachtszeit zu gewinnen.

Der Eintritt ist frei; das Junge Orchester Kreuzau bedankt sich für freiwillige Spenden.

Nachruf

11.11.06

Autor: Heinz Schäfer

In tiefer Trauer und mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem Mitbegründer, stellvertretenden Vorsitzenden, Kassenwart und Ehrenmitglied

Albert Engels

Mit Albert Engels verlieren wir einen Menschen, dessen Namen und unermesslicher Einsatz untrennbar mit dem Jungen Orchester Kreuzau verbunden sind und bleiben.

Als "Mann der ersten Stunde" war er 1974 maßgeblich daran beteiligt, die Idee, in Kreuzau ein Jugendorchester zu begründen, umzusetzen. In seinem Ehrenamt als Kassenwart hat er über 30 Jahre lang die Finanzen des Vereins verantwortet und dabei sein enormes Fachwissen in die Vorstandsarbeit eingebracht. Bis zuletzt, trotz seiner schweren Erkrankung, setzte sich Albert Engels unermüdlich für das Wohl des Orchesters ein, es war ihm stets eine Herzensangelegenheit.
Die Gründung der vereinseigenen Musikschule im Jahre 1987 hat Albert Engels ebenfalls maßgeblich mitgestaltet und verantwortet. Vielen hundert Kindern und Jugendlichen konnte auf diese Weise eine musikalische Ausbildung zuteil werden. Nicht zuletzt deshalb wurde er im Jahr 2001 zum "Verdienten Bürger der Gemeinde Kreuzau" ernannt.

Wir danken Albert Engels für sein großes Engagement.
Mit seiner Familie trauern wir um unseren Freund und Förderer.

Sein Andenken werden wir stets in Ehren halten.


Kreuzau, den 11. November 2006


Für das Orchester:
John Kikken
(Musikalischer Leiter)

Für den Vorstand:
Heinz Schäfer
(1. Vorsitzender)

Für die Musikschule:
Ruth Kniprath
(Musikschulleiterin)

Kartenbestellung: Benefizkonzert "Movies in Concert"

29.10.06

Autor: John Kikken

Liebe Musikfreunde,


die Caritas-Stiftung Mönchengladbach und Caritasverband für die Region Mönchengladbach-Rheydt e.V. präsentieren:

Konzertplakat

Benefizkonzert
Sonntag, 26. November 2006, 15 Uhr
Kaiser-Friedrich-Halle, Mönchengladbach

Unter dem Leitthema "Wenn Bilder musikalisch werden" präsentieren 110 jugendliche und erwachsene Musiker ein Feuerwerk an beliebten und bekannten Filmmelodien. Parallel zum Konzertereignis werden die entsprechenden Filmsequenzen auf einer Großleinwand gezeigt.

Es spielen:

Bläservororchester der Musikschule der Stadt Mönchengladbach
(Leitung: Annette Bauernfeind-Gormanns)

Jugendblasorchester der Musikschule der Stadt Mönchengladbach
Junges Orchester Kreuzau
(Leitung: John Kikken)

Schirmherr:
Oberbürgermeister Norbert Bude

Tickets:
02161 - 81 02 19
benefiz@caritas-mg.net

Die Karten werden Ihnen kurz vor dem Konzert zugeschickt. Bitte Adresse mit angeben.

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

Der Reinerlös des Konzerts kommt den Hilfsprojekten des Caritasverbandes zu Gute.

Spendenkonto: 13 13 42
BLZ: 310 500 00


Ich freue mich auf Ihren Besuch
John Kikken

Präsentation

29.10.06

Autor: Michael Schröder

Hier gibt es die Präsentation, die gestern Abend zum Konzert lief zum herunterladen:

jok_herbstkonzert_28_10_2006.pps (25,4 MB)

So können noch mal alle Bilder in Ruhe angeschaut werden.

Zum Betrachten wird z.B. Microsoft® PowerPoint® benötigt.

Herbstkonzert 2006 "JOK on Tour in the USA"

08.10.06

Autor: Heinz Schäfer

Das Junge Orchester Kreuzau unter Leitung von John Kikken lädt zum diesjährigen Herbstkonzert am Samstag, 28.Oktober 2006, 19.00 Uhr in die Festhalle Kreuzau ein.

Konzertplakat

Unter dem Titel "JOK on tour in the USA" werden dem Publikum in einem musikalischen Rückblick Impressionen der USA-Reise vom 11.10.2006 -17.10.2006 in Form von Musik, Bildern und Anekdoten präsentiert.
Das Programm beinhaltet Marsch- und Sinfonische Blasmusik, Hits von amerikanischen und deutschen Weltstars werden vorgestellt, und auch originale Oktoberfestmusik werden die Musiker erklingen lassen.

Zu Beginn des Konzertes wird das Jugendorchester unter Leitung von Ruth Kniprath mit einer Auswahl seiner Lieblingsstücke sein Können unter Beweis stellen.

Karten zum Preis von 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre können vom 18.10.2006 - 26.10.2006 vorbestellt werden unter Tel. 02422/6711, per Fax: 02422/904452 oder per E-Mail: schaefer_h@t-online.de.
Die Kartenausgabe erfolgt am Freitag, 27.10.2006 ab 19.00 Uhr in der Festhalle Kreuzau.


Das JOK und das Jugendorchester freuen sich darauf, möglichst viele Besucher am 28.10.2006 begrüßen zu dürfen.

Information

Impressum und Datenschutz | XHTML 1.0 | XHTML 1.0 | CSS 2.1